Bronchitis

Die Luftwege unserer Lunge werden als Bronchialwege bezeichnet. Sind diese entzündet, spricht man von einer Bronchitis. Dabei wird zwischen einer akuten und einer chronischen Bronchitis unterschieden. Husten, schleimiger Auswurf und Atemnot sind die allgemeinen Symptome. Eine akute Bronchitis tritt häufig in Zusammenhang mit Erkältungen oder Grippe auf, während insbesondere Raucher und ehemalige Raucher Gefahr laufen, eine chronische Bronchitis zu bekommen. Die Lebensqualität der Betroffenen leidet erheblich, denn die Beschwerden treten nicht nur in Belastungssituationen, sondern zunehmend auch in Ruhephasen auf. Zudem haben Bakterien in der ohnehin geschwächten Lunge ein leichtes Spiel und lösen vermehrt Infektionen aus. Sowohl die akute als auch die chronische Form der Bronchitis gehört behandelt, um mögliche Folgeerkrankungen wie Lungenentzündung zu vermeiden und den Patienten ein beschwerdefreies Leben zu ermöglichen.