Durchfall

Als Durchfall bezeichnet man allgemein breiigen bis dünnflüssigen Stuhl, wobei die Darmentleerungen in der Regel häufiger als dreimal am Tag erfolgen. Durchfall ist nicht nur sehr unangenehm für die Betroffenen, er kann auch richtig gefährlich bis tödlich werden (insbesondere für Kinder). Weltweit erkranken jährlich etwa vier Milliarden Menschen an Durchfall. Meist wird Durchfall durch bakterielle Erreger hervorgerufen. Oft tritt er auch als Symptom einer anderen Krankheit auf. Man unterscheidet zwischen akutem Durchfall (drei bis 14 Tage), anhaltender Durchfall (zwischen 15 Tagen und vier Wochen) und chronischem Durchfall (länger als vier Wochen). Lesen Sie hier Wissenswertes zur Behandlung von Durchfallerkrankungen.