Typische Symptome einer Depression beim Mann

Extreme Fluchten

Um Körper und Seele wieder Herr zu werden, entwickeln depressive Männer oft exzessive Verhaltensweisen. "Während die einen jede freie Minute für den nächsten Marathon trainieren, können sich andere gar nicht mehr vom Arbeitsplatz lösen. Beides sind Ausgleichsstrategien, um die scheinbar bedrohte Männlichkeit wieder herzustellen", erklärt der DAK-Psychologe. Auch der Missbrauch von Rauschmitteln ist eine typische Reaktion. "Hinter Alkoholabhängigkeit verbergen sich häufig Depressionen", sagt Meiners. Das Dilemma: Da dies den Betroffenen oft nicht bewusst ist, werden lediglich die Symptome behandelt, nicht aber die eigentliche Ursache. "Psychische Erkrankungen und Depressionen bei Männern sind ein wichtiges Feld für die ärztliche Fortbildung", zieht Frank Meiners Bilanz. "Dadurch können diese Erkrankungen frühzeitig erkannt und zielgerichtet behandelt werden."

Symptome einer Depression bei Männern

  • Die Betreffenden regen sich schnell über Kleinigkeiten auf und reagieren aggressiv.
  • Sie leisten im Beruf merklich weniger und wissen oft nicht, warum.
  • Viele treiben exzessiv Sport.
  • Sie trinken regelmäßig Alkohol oder nehmen Medikamente zur Entspannung.
  • Sie schlafen nachts schlecht und sind tagsüber ständig erschöpft.
  • Sie ertragen weniger Stress als früher und sind leicht aus der Bahn zu werfen.
  • Sie fühlen sich oft ängstlich, ruhelos oder niedergeschlagen.
  • Sie fühlen sich ausgebrannt und wie gelähmt.
  • Sie haben öfter Selbstmordgedanken.

Aktualisiert: 14.03.2018 - Autor: DAK

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?