Mit Entspannung gegen Regelschmerzen - für mehr Wohlbefinden

Rund die Hälfte aller Frauen leidet während ihrer Periode unter Beschwerden wie Rückenschmerzen oder Schmerzen im Unterbauch. Gegen diese Beschwerden kann man mit einfachen Hausmitteln, wie beispielsweise einer Wärmflasche, vorgehen. Hilfreich ist oft aber auch sanfte sportliche Aktivität. Wir haben für Sie fünf Übungen zusammengestellt, die für mehr Wohlbefinden während der Tage sorgen.

Übung 1

Auf Händen und Knien abstützen, den Kopf hängen lassen und einen Katzenbuckel machen. Dabei ruhig ein- und ausatmen. Zwei Minuten halten.

 

Übung 2

Danach langsam den Kopf nach oben strecken und die Wirbelsäule nach unten durchhängen lassen. Diese Position ebenfalls zwei Minuten halten.

 

Übung 3

In Rückenlage die Beine angebeugt aufstellen. Jetzt das Becken anheben und ein Kissen darunter schieben. Langsam das Becken wieder absenken. Nacken, Schultern und Arme sind entspannt am Boden. Dann beide Beine nach oben strecken und dort halten. Einige Minuten in dieser Position bleiben, dabei tief in den Bauch atmen.

 

Übung 4

Rückenlage. Die Beine zum Oberkörper ziehen und mit den Armen umfassen. Langsam nach links und rechts pendeln, dabei tief ein- und ausatmen.

 

Übung 5

In Bauchlage den rechten Arm in der Verlängerung des Körpers ausstrecken und den Kopf auf den Oberarm legen. Das linke Bein anwinkeln und das Knie so weit an den Körper heranziehen, bis man bequem liegt. In dieser Position einige Minuten liegen bleiben und ruhig und tief weiteratmen. Vorm Aufstehen ausgiebig dehnen und strecken.

 

Aktualisiert: 20.12.2011 – Autor: medipresse

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?