Laborwert-Checker: Prüfen Sie Ihren Befund!

Sie haben nach einer Blut- oder Urinuntersuchung Ihre Laborergebnisse erhalten und fragen sich jetzt, was Ihre Laborwerte bedeuten? Wir helfen Ihnen, den Befund zu verstehen.

Mit unserem Laborwert-Checker können Sie selbst einfach und kostenlos prüfen, ob Ihre Werte zu hoch, zu niedrig oder normal sind. Zudem erklären wir Ihnen die Bedeutung Ihrer Laborergebnisse und stellen Ihnen mögliche Ursachen für erhöhte oder zu niedrige Werte vor.

 

Um Ihren Laborwert zu überprüfen, wählen Sie einfach den jeweiligen Namen oder die Abkürzung im Eingabefeld aus und tragen Sie den Wert aus Ihrem Laborbefund ein. Achten Sie darauf, die richtige Einheit auszuwählen. Falls erforderlich, geben Sie auch Ihr Alter und Geschlecht an – so erhalten Sie mit nur wenigen Klicks Informationen zu Ihrem persönlichen Ergebnis.

Sie erfahren nicht nur, was Ihr Laborwert bedeutet, sondern auch, welche Krankheiten hinter abweichenden Werten stecken können und welche weiteren Laborwerte für eine Diagnose von Bedeutung sind. Darüber hinaus haben wir in unserem Laborwert-Checker ausführliche Informationen über den jeweiligen Blutwert oder Urinwert für Sie verlinkt.

Kleines und großes Blutbild – was bedeutet das?

Zu den wichtigsten Blutwerten gehören die Erythrozyten (rote Blutkörperchen), Leukozyten (weiße Blutkörperchen), Thrombozyten (Blutplättchen), das Hämoglobin (roter Blutfarbstoff) und der Hämatokrit, der den prozentualen Anteil der Blutzellen am Blut angibt. Auch die sogenannten Erythrozyten-Indices MCH, MCV und MCHC werden dazu gezählt. Die Messung dieser Werte erfolgt standardmäßig bei einer Blutuntersuchung, die als kleines Blutbild bezeichnet wird.

Das große Blutbild beinhaltet zusätzlich ein Differentialblutbild, das Auskunft über die Granulozyten, Lymphozyten und Monozyten gibt.

Welche Laborwerte gibt es noch?

Neben dem Blutbild können viele weitere Werte im Blut und Urin bestimmt werden. Dazu gehören etwa Ferritin, Eisen, Harnsäure, Blutzucker, Cholesterin, CRP oder TSH. Diese und andere Laborergebnisse erlauben es, den Zustand von Schilddrüse, Leber, Nieren oder anderen Organen zu beurteilen, Entzündungen zu erkennen oder Erkrankungen zu diagnostizieren. Des Weiteren kann auch eine Stuhluntersuchung in vielen Fällen Aufschluss über die Gesundheit geben.

Ärztlicher Rat ist unersetzbar

Beachten Sie bitte, dass unser Laborwert-Checker keine Beratung durch medizinisches Fachpersonal ersetzen kann und nicht als Grundlage für den eigenständigen Beginn oder Abbruch einer Behandlung dienen darf. Holen Sie bei Abweichungen von den Normwerten stets ärztlichen Rat ein.

Zu hohe oder zu niedrige Werte sind zwar nicht immer besorgniserregend, sollten aber medizinisch abgeklärt werden. Die Interpretation sollte dabei stets den individuellen Gesundheitszustand der betreffenden Person berücksichtigen. Ob eine Behandlung eingeleitet werden muss, entscheidet deshalb immer der*die behandelnde Arzt*Ärztin.

Laborwert-Checker wird stetig erweitert

Ihr Wert ist im Laborwert-Checker nicht dabei? Keine Sorge, das interaktive Tool wird stetig erweitert, sodass fortwährend neue Werte dazukommen. Weitere Laborwerte finden Sie außerdem in unserer Übersicht.

Aktualisiert: 26.10.2021 - Autor: Silke Hamann, Medizinredakteurin