Beruhigungsmittel

Frau nimmt Beruhigungsmittel © istockphoto, fizkes

Als Beruhigungsmittel (Tranquilizer) gelten Psychopharmaka, die einen angstlösenden und entspannenden Effekt haben. Dazu zählen unter anderem Wirkstoffe aus der Gruppe der Benzodiazepine, der Betablocker, der Antidepressiva und der Neuroleptika. Sie werden beispielsweise zur Behandlung von innerer Unruhe, überhöhter Reizbarkeit sowie Schlafstörungen eingesetzt. Bei der Einnahme ist zu beachten, dass einige Beruhigungsmittel schon nach einer kurzen Einnahmezeit abhängig machen können. Deswegen sollten Beruhigungsmittel immer mit Bedacht und nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden. Informieren Sie sich hier ausführlich über die Wirkung und Nebenwirkungen von verschiedenen Beruhigungsmitteln.