Corona-Impfstoff für Kinder: EMA empfiehlt BioNTech/Pfizer

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) empfiehlt den Einsatz des Corona-Impfstoffs von BioNTech/Pfizer bei Kindern im Alter von fünf bis elf Jahren – die Zulassung des mRNA-Impfstoffs soll erweitert werden.

Kind erhält Corona-Impfung
© Getty Images/zoranm

Auch Kinder und Jugendliche gehören zu den Leidtragenden der Pandemie – die Inzidenz bei Schüler*innen ist auch aufgrund von Präsenzunterricht in Schulen besonders hoch, eine Impfung könnte die Infektionszahlen drücken.

Impfung Ü5: Ein Drittel der Erwachsenen-Dosis nötig

Eine finale Zustimmung der Europäischen Kommission zur Empfehlung der EMA steht bisher noch aus, gilt aber als reine Formsache. Der mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer war bisher nur für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren zugelassen, in anderen Ländern wie den USA und Israel werden jüngere Kinder bereits geimpft.

Die Corona-Impfung für Kinder enthält ein Drittel der üblichen Dosis und wird im Abstand von drei Wochen zweimal in den Oberarm injiziert.

Eine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) soll Ende Dezember folgen. Erste Lieferungen der Kinder-Dosen von BioNTech/Pfizer werden zudem am 20. Dezember erwartet.

Aktualisiert: 25.11.2021 - Autor: Alexandra Maul, News-Redakteurin