Corona positiv und geimpft: So hoch ist das Risiko

Die verschiedenen Corona-Impfstoffe können das Risiko eines schweren Verlaufs stark reduzieren, eine Infektion mit dem Virus aber nicht komplett verhindern. Daher erkranken auch vollständig geimpfte Personen an COVID-19. Wie hoch das Risiko ist, sich trotz Impfung mit Corona anzustecken und wie sich die Symptome verändern, lesen Sie hier.

Mann bei Corona-Impfung © Getty Images/Halfpoint Images

Mutationen und Virusvarianten können die durch die Impfstoffe ausgelöste Immunantwort des Körpers abschwächen. Zudem gibt es verschiedene Risikofaktoren, die trotz Impfung eine Infektion begünstigen können.

Positiv trotz Impfung: So hoch ist das Risiko

Die steigende Zahl der vollständig geimpften Personen erlaubt erste Analysen zum Infektionsrisiko trotz Corona-Impfung. In Großbritannien wurden 1,1 Millionen Datensätze per App erhoben. Alle Mitwirkenden erhielten zwischen Dezember 2020 und Mai 2021 eine oder beide Dosen des Vakzins von BioNTech/Pfizer oder AstraZeneca:

  • 2.394 Personen infizierten sich nach der ersten COVID-Impfung mit Corona
  • 187 Personen infizierten sich mehr als zwei Wochen nach der zweiten Impfung
  • 104 der Infizierten (0,04 Prozent) mussten trotz Impfung im Krankenhaus behandelt werden

Das Risiko sich mit Corona zu infizieren, liegt nach der ersten Impfung bisher bei 0,2 Prozent und nach der zweiten bei 0,03 Prozent. Hierbei muss allerdings auch das berufliche und private Umfeld berücksichtigt werden.

In Deutschland sind aktuell bereits rund 33 Millionen Personen vollständig geimpft. Nach dem letzten Stichtag (4. Juli) des Robert Koch-Instituts (RKI) infizierten sich von den zum damaligen Zeitpunkt 25 Millionen vollständig geimpften Personen insgesamt 3.806 mit Corona.

Das RKI betont allerdings, dass das Risiko, andere anzustecken, aufgrund der geringeren Viruslast deutlich niedriger und die Zeitspanne, in der eine Person ansteckend ist, auch kürzer ist.

Corona-Symptome nach der Impfung

Nach ersten Auswertungen unterscheiden sich die Symptome der Corona-Infektion bei Personen, die eine Dosis erhalten haben, vollständigen Geimpften und Ungeimpften.

Corona: Symptome nach einer Impfung

Der Hauptunterschied der Symptome liegt an der Häufigkeit, in der sie bei den jeweiligen Personen vorkommen:

  • Kopfschmerzen
  • laufende Nase
  • Halsschmerzen
  • Niesen
  • anhaltender Husten

COVID-Symptome nach der zweiten Impfung

Die Reihenfolge der Symptome bei vollständig geimpften Personen verändern sich. Es kommt zu:

  • Kopfschmerzen
  • laufender Nase und häufigem Niesen
  • Halsentzündung
  • Geruchsverlust

Die Symptome können sich mit der Zeit und der Zahl der neu registrierten Infektionen ändern und geben nur einen Hinweis auf eine Corona-Infektion.

Personen, die beruflich mit anderen Menschen arbeiten und privat viel unter Menschen sind, sollten sich trotz vollständigem Impfschutz oder auftretenden Symptomen regelmäßig auf Corona testen lassen.

Auch ältere, gebrechliche Personen und Menschen mit erhöhtem BMI sind trotz Impfung weiterhin besonders gefährdet. Die Zahl der Long-COVID-Symptome nimmt aber besonders in der Gruppe der über 60-Jährigen mit Impfung deutlich ab.

Aktualisiert: 08.07.2021 - Autor: Alexandra Maul, News-Redakteurin