Hilft die Corona-Impfung gegen Long-COVID?

Das Coronavirus führt zu überlasteten Intensivstationen und einer enormen Belastung des deutschen Gesundheitssystems. Doch auch leichte COVID-Verläufe können zum langfristigen Problem werden: Eine*r von zehn Corona-Erkrankten soll nach ersten Erkenntnissen an den Langzeitfolgen von Corona leiden. Eine Impfung könnte allerdings auch gegen Long-COVID wirksam sein.

Frau bei Corona-Impfung © Getty Images/ozgurcankaya

Long-COVID macht sich unter anderem in Form von Atemwegserkrankungen, Bluthochdruck, Schlafstörungen und neurologischen Erkrankungen bemerkbar. Auch Stoffwechselstörungen, Unwohlsein und Abgeschlagenheit zählen zu den Langzeitfolgen einer Corona-Infektion. Erste Studien führen an, dass eine Impfung auch gegen Long-COVID helfen könnte.

Corona-Impfung und Long-COVID: Hilft das Vakzin bei Langzeitfolgen?

Nach ersten Auswertungen aus England empfehlen Wissenschaftler*innen die Corona-Impfung auch für Patient*innen, die unter Long-COVID leiden und erhebliche Einschränkungen im Alltag erfahren. Verglichen wurden das Wohlbefinden, anhaltende Symptome und die Lebensqualität geimpfter und nicht-geimpfter Long-COVID-Patient*innen.

Alle Testpersonen mussten aufgrund einer Corona-Infektion im Krankenhaus behandelt werden, nach überstandener Krankheit machten sich die Langzeitfolgen durch COVID-19 wie folgt bemerkbar:

Corona-Impfung wird bei Langzeitfolgen empfohlen

Geimpfte Patient*innen führten nach der Impfung eine leichte Gesamtverbesserung der Symptome an. Dies zeigte sich besonders in der Abnahme der Symptome, auch Beschwerdefreiheit konnte beobachtet werden.

Zudem besteht bisher kein Unterschied zwischen den Vakzinen von AstraZeneca oder BioNTech/Pfizer. Auf Basis der ersten Daten rät das Expert*innenteam Long-COVID-Patient*innen zu einer Corona-Impfung, da nach der Impfung keine Verschlechterung des Zustands, möglicherweise aber eine Verbesserung auftreten könnte.

Die Corona-Langzeitfolgen und entsprechende Therapiemöglichkeiten müssen in Zukunft noch intensiv betrachtet werden.

Aktualisiert: 06.05.2021 - Autor: Alexandra Maul, News-Redakteurin