Neue Quarantäne- und Isolationsregeln im Überblick

Die neuen Corona-Regeln zu Quarantäne und Isolation finden Sie hier kurz und knapp erklärt.

Frau in Quarantäne
© Getty Images/Andriy Onufriyenko

Die Quarantäne- und Isolationsregeln wurden aufgrund der Omikron-Variante angepasst. Für Geboosterte, Geimpfte und sowie Kinder, Jugendliche und Beschäftigte im Gesundheitswesen gelten Ausnahmeregeln.

Isolation für Corona-Infizierte

Anstatt von 14 Tagen Quarantäne müssen Corona-Infizierte künftig zehn Tage in Isolation. Freitesten mit einem PCR-Test oder Antigenschnelltest ist bereits nach sieben Tagen möglich.

Die Ausnahme gilt für medizinisches Personal. Sollten Infizierte zwei Tage lang keine Symptome verspüren, können sie sich nach sieben Tagen mit einem negativen PCR-Test freitesten.

Quarantäne-Regeln für Kontaktpersonen

Für Personen, welche Kontakt mit Corona-Infizierten hatten, gilt künftig Folgendes:

  • Die Dauer der Quarantäne beträgt 10 Tage.
  • Freitesten ist nach sieben Tagen möglich.
  • Geboosterte müssen nicht in Quarantäne.
  • Doppelt Geimpfte, geimpfte Genesene oder gerade Genesene, deren vollständige Impfung oder Genesung nicht länger als drei Monate zurückliegt, sind ebenfalls von der Quarantänepflicht befreit.
  • Die Quarantäne für medizinisches Personal kann nach sieben Tagen durch einen Test beendet werden.
  • Kinder und Jugendliche können sich bereits nach fünf Tagen freitesten.

Aktualisiert: 14.01.2022 - Autor: Alexandra Maul, News-Redakteurin