Ernährung bei Lebererkrankungen

Artischocke © istockphoto, marylooo

Eine gezielte Ernährung bei Lebererkrankungen ist darauf abgestimmt, die Leber zu schonen. Bei gesundheitlichen Problemen mit der Leber sollten besonders fettreiche Lebensmittel vermieden werden. Auch scharfe Gewürze und bestimmte Gemüsesorten wie Kohl sollten Leberkranke nicht essen, um die Leber nicht unnötig zu strapazieren. Gänzlich tabu bei Lebererkankungen sollte Alkohol sein.

Das schmeckt der Leber

Im Falle einer Leberkrankheit ist es vorteilhaft, sich mit magerem Quark, gedämpftem Gemüse und Kartoffeln, einfachen Kohlehydraten und magerem Fleisch zu ernähren. Die Lebensmittel sollten schonend zubereitet sein und keine Röststoffe enthalten (wie sie durch Grillen oder Braten entstehen). Auch Kaffee ist ungeeignet für Leberpatienten.

Hilfreich kann es sein, die Ernährung mit Artischocken oder Artischockensaft anzureichern. Auch Mariendistelextrakte unterstützen die Leberfunktion. Bei bestimmten Lebererkrankungen sollte dies jedoch nur nach Rücksprache mit dem Arzt erfolgen.

Ernährung bei Erkrankungen der Leber

  • 4-6 Scheiben Vollkornbrot oder 3-5 Scheiben Brot und 50-60 g Getreideflocken pro Tag
  • 150-180 g Naturreis oder 200-250 g Vollkornnudeln oder 200-250 g Kartoffeln (jeweils gegart) pro Tag
  • 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag
  • 200-250 g Milch/Joghurt/Quark und 50-60 g Käse bevorzugt fettarme Produkte
  • 300 bis 600 g fettarmes Fleisch und Wurst pro Woche
  • Seefisch: 1-2 Portionen à 150 g pro Woche
  • 3 Eier (inkl. verarbeitete Eier in Nudeln, Gebäck, etc.) pro Woche
  • Fette und Öle: max. 40 g Streich- und Kochfett und 10 g hochwertiges Pflanzenöl
Wichtig ist darüber hinaus, dass Sie genug trinken. 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit sollten Sie pro Tag zu sich nehmen und dabei vor allem auf stilles Mineralwasser, Kräutertees oder Saftschorlen zurückgreifen.

Beachten Sie auch folgende Tipps:

Wenn Sie unter einer Lebererkrankung leiden, sollten Sie versuchen Normalgewicht zu halten beziehungsweise zu erreichen. Achten Sie außerdem darauf, täglich mehrere kleinere Mahlzeiten, idealerweise zwischen fünf und sechs Mahlzeiten, zu sich zu nehmen

Als weiterer Ernährungstipp bei Erkrankungen der Leber gilt, dass Sie täglich ca. 1,2 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen sollten. Bevorzugen Sie dabei pflanzliche Eiweiße aus Sojaprodukten oder Hülsenfrüchten.

Aktualisiert: 02.07.2015

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?