Was ist eine Wanderniere?

Tatsächlich ist mit dem umgangssprachlichen Begriff Wanderniere ein bewegungsfreudiges Organ gemeint. Als Wanderniere, mit wissenschaftlichem Namen Nephroptose, wird in der Medizin eine Absenkung der Niere bezeichnet. Meist ist sie durch eine verminderte Muskelspannung und/oder starke Gewichtsabnahme bedingt. Das kann zu Schmerzen führen, die z.B. im Stehen durch Zug an den Nierengefäßen oder durch Harnstau infolge der Abknickung eines Harnleiters auftreten. Bei zu starken Beschwerden kann eine operative Fixierung der Niere notwendig werden. Der Wanderniere hat Georg Kreisler in seinem gleichnamigen Lied ein fröhliches, musikalisches Denkmal gesetzt.

Aktualisiert: 20.04.2012

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?