FUNKE Gesundheit Logo

Wer war James Paget?

Der Brite Sir James Paget (1814–1899) war nicht nur ein begnadeter Chirurg und Pathologe, sondern auch ein brillanter Redner und Wissenschaftler. Seine 1852 gegründete ärztliche Praxis war so erfolgreich, dass er nach kurzer Zeit persönlicher Chirurg der Königin Viktoria und weniger Jahre später auch des Prince of Wales wurde.

Genialer Denker

Pagets Ruhm gründet sich auch auf der Beschreibung zahlreicher Krankheitsbilder – darunter nicht nur die Paget-Krankheit des Knochens, sondern auch die Paget-Krankheit der Brust (eine besondere Krebsform der Milchdrüsengänge an der Brustwarze) und das Paget-Schrötter-Syndrom, eine Thrombose der Achsel-Vene. Paget gilt – zusammen mit dem deutschen Pathologen Rudolf Virchow – als Begründer der modernen Pathologie.

Schillernde Persönlichkeit

Neben Virchow hatte er zahlreiche andere berühmte Freunde, darunter der französische Chemiker und Bakteriologe Louis Pasteur, die Krankenschwester und Sozialreformerin Florence Nightingale, der britische Zoologe Thomas Henry Huxley und Charles Darwin, der Begründer der modernen Evolutionstheorie.

Aktualisiert: 24.04.2012

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?