Wie viel Fett steckt im Käse?

Mal findet man auf Käse und Käsezubereitungen die Angabe der Fettgehaltsstufe (zum Beispiel Magerstufe, Doppelrahmstufe), mal wird der Fettgehalt in der Trockenmasse (Fett i. Tr.) gekennzeichnet. Aber auch die Angabe des absoluten Fettgehaltes taucht manchmal auf. Wie weiß der Verbraucher nun, wie viel Fett tatsächlich im Käse steckt?

Bedeutung von Fett i.Tr.

Die Fettgehaltsstufe macht eine Aussage über den Fettgehalt in der Trockenmasse (Fett i.Tr.). Der Fettgehalt wird in Bezug auf die Trockenmasse angegeben, da sich der absolute Fettgehalt von Käse während der Lagerung und der Reifung durch Wasserverdunstung verändert. In der Trockensubstanz bleibt er jedoch praktisch unverändert.

Fettgehaltsstufe Fett i. Tr.
Doppelrahmstufe 60 - 85 %
Rahmstufe mind. 50 %
Vollfettstufe mind. 45 %
Fettstufe mind. 40 %
Dreiviertelfettstufe mind. 30 %
Halbfettstufe mind. 20 %
Viertelfettstufe mind. 10 %
Magerstufe weniger als 10 %


Der absolute Fettgehalt im Käse liegt niedriger als der Fettanteil in der Trockenmasse und ist abhängig von dem Wassergehalt im Käse. Er kann durch folgende Formeln berechnet werden.

Bestimmung des absoluten Fettgehalts in Käse

  • Frischkäse = Fett i.Tr. x 0,3
  • Weichkäse = Fett i.Tr. x 0,5
  • Schnittkäse = Fett i.Tr. x 0,6
  • Hartkäse = Fett i.Tr. x 0,7

Beispiel: Sie kaufen einen Schnittkäse (Gouda) mit 45 Prozent Fett i. Tr. ein. Der absolute Fettgehalt beträgt: 45 Prozent Fett i. Tr. x 0,6 = 27 g Fett/100 g. Eine Scheibe Käse (30 Gramm) enthält dementsprechend 8,1 Gramm Fett.

Aktualisiert: 02.07.2018 – Autor: Dr. Angela Jordan

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?