pantovigar® N: Kur gegen Haarausfall

Jeder kennt das: Man wäscht oder kämmt sich die Haare und überall liegen einzelne Haare oder Haarbüschel. Wenn Haare ausfallen bedeutet das: Platz schaffen für neue Zellen. Grund zur Sorge besteht nicht, denn auf unserer Kopfhaut wachsen bis zu 150.000 Haare. Jedoch können Haare auch häufiger und in größeren Mengen ausfallen.

Der diffuse Haarausfall

Weit verbreitet ist der sogenannte diffuse Haarausfall. Dabei fallen Haare nicht an einer bestimmten Stelle aus, sondern auf dem ganzen Kopf. Mit der Zeit wird das Haar dadurch lichter. Vor allem Frauen leiden unter diesem Problem, denn es handelt sich um hormonell bedingten Haarausfall. Der diffuse Haarausfall ist von dem erblichen Haarausfall zu unterscheiden, bei welchem die Haare an bestimmten Stellen wie Scheitel oder Stirn ausfallen. Von dieser Art sind Männer häufiger betroffen als Frauen.

Wenn der Arzt keine Krankheiten feststellen konnte, kommen für den diffusen Haarausfall andere Auslöser in Betracht. Haarausfall kann ein Indiz für Nähr- und Mineralstoffmangel sein, verursacht durch einseitige Ernährung, Stress oder Depression. Dagegen kann man mit speziellen Kuren in Form von Kapseln oder Tabletten, Schaum, Haarwasser oder Shampoos vorgehen. Erfahrungsberichten zufolge können bei diffusem Haarausfall apothekenpflichtige Arzneimittel wie Priorin®, Propecia® oder Pantovigar N® helfen.

Wirkung von Pantovigar N®

Pantovigar N® enthält zum Beispiel Inhaltsstoffe wie Cystin, Thiamin, Biotin und Hefe. Cystin, eine keratinhaltige Aminosäure, ist Hauptbestandteil des Haares und macht es widerstandsfähiger. Benötigte B-Vitamine liefern Biotin (auch als Vitamin H bezeichnet), Thiamin, Pantothensäure und die Medizinalhefe. Diese Wirkstoffe enthalten Mineralien und Spurenelemente, die die Haarwurzel in der Wachstumsphase nähren.

Der in Pantovigar N® enthaltene Wirkstoffkomplex soll bei regelmäßiger Einnahme den Haarausfall reduzieren und gleichzeitig das Haarwachstum stimulieren. Die Haarwurzeln werden angeregt und sollen dadurch neue Haarzellen bilden.

Verträglichkeit, Nebenwirkungen und Dosierung

Pantovigar N® ist ein mild wirkendes Arzneimittel. Wie alle Arzneimittel kann auch die Einnahme von Pantovigar N® Nebenwirkungen mit sich bringen. Als mögliche positive Nebenwirkung ist die Stärkung und Widerstandsfähigkeit der Fingernägel zu erwähnen. Fingernägel bestehen wie Haare aus Hornzellen, für deren Entstehung Kreatin benötigt wird. Dies erklärt das bessere und gesündere Erscheinungsbild der Nägel nach einigen Monaten.

Als eine mögliche negative Nebenwirkung wird vermehrter Haarwuchs im Gesicht kritisiert. Außerdem können während der Einnahmezeit Magen-Darm Beschwerden wie Blähungen, Durchfall oder Übelkeit auftreten.

Es wird empfohlen, dreimal täglich eine Kapsel einzunehmen. Diese soll unzerkaut mit Flüssigkeit zu den Hauptmahlzeiten eingenommen werden. Da sich die Wirkung von Pantovigar N ®über einen längeren Zeitraum entwickelt, wird auf eine Einnahmedauer von drei bis sechs Monaten hingewiesen.

Pantovigar N® stellt keinen Ersatz für eine nährstoff- und ballaststoffreiche Ernährung dar. Eine gesunde Lebensweise mit viel körperlicher Bewegung und regelmäßigen Ruhephasen kann sich gleichermaßen positiv auf den Haarwuchs und die Haarqualität auswirken.

Aktualisiert: 26.09.2012 – Autor: Kristina Klement

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?