Trockene Haut

In Deutschland leiden 20 bis 35 Prozent aller Menschen unter einer trockenen Haut. Die Beschwerden reichen von leichtem Spannungsgefühl, schuppiger, empfindlicher oder rissiger Haut bis hin zu Rötung und Juckreiz. Wichtig ist rechtzeitig vorzubeugen, damit die Haut ihre Aufgaben optimal erfüllen kann. Die gesunde Haut stellt nicht nur das größte Organ des Menschen dar, sie nimmt auch vielfältige Funktionen wahr.

Funktionen der Haut

Zu den wichtigsten Funktionen, die unsere Haut übernimmt, gehören:

  • Schutz vor mechanischen, chemischen oder physikalischen Verletzungen
  • Stoffwechsel- und Speicherfunktion
  • Aufnahme- und Ausscheidungsfunktion
  • Sinnesorgan

Die trockene Haut kann durch Vererbung bedingt sein oder erworben werden. Sie kann Symptom einer Hautkrankheit , zum Beispiel der Neurodermitis oder einer inneren Erkrankung sein, zum Beispiel einer Nierenerkrankung oder des Diabetes.

Äußere Einflüsse, die zu einer trockenen Haut führen können:

  • Kälte und trockene Heizungsluft
  • Häufiges oder intensives Duschen und Baden
  • Zu geringe Luftfeuchtigkeit
  • Ultraviolette Strahlung
  • Berufsbedingte trockene Haut, zum Beispiel bei Frisören

Die trockene Haut ist sowohl durch einen Mangel an Feuchtigkeit als auch einen Mangel an Fett gekennzeichnet. Für die Tagespflege empfiehlt sich deshalb eine leicht fetthaltige Feuchtigkeitscreme und abends eine fetthaltige Nachtcreme.

Um jedes Hautproblem individuell lösen zu können, gibt es verschiedene Pflegeserien in Ihrer Apotheke, denn die trockene Haut braucht sowohl Schutz als auch gezielte Pflege.

Hier noch einige Tipps für eine gesunde Haut:

  • Auf die tägliche Dusche sollten Sie auch bei trockener Haut nicht verzichten, um Hornhautschuppen und Schweißreste zu entfernen. Vermeiden Sie jedoch zu heißes oder auch langes Duschen.
  • Verwenden Sie intensiv rückfettende Präparate.
  • Nehmen Sie statt alkalischer Seife sogenannte Syndets. Sie schonen den Säureschutzmantel der Haut.
  • Vermeiden Sie intensive Sonnenbäder, weil die Haut sonst zusätzlich austrocknet.
  • Ihre Pflege- und Reinigungsserie sollte ohne Zusatz von Parfum und Zusatzstoffen sein.
  • Verwenden Sie immer die gleiche Pflegeserie.

Aktualisiert: 25.07.2017

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?