Eiskalte Versuchung

Eis am Stil
© rawpixel

Sommer, Sonne, Sonnenschein – was schmeckt da besser als ein leckeres kühles Eis! Jeder Deutsche gönnt sich durchschnittlich 8 Liter Eis im Jahr. Obwohl es immer mehr ausgefallene Eissorten wie Chili, Käse oder Cookies gibt, sind die Klassiker Vanille, Schokolade, Erdbeere nach wie vor ein Renner. Immer beliebter werden Sorbets und Fruchteis. In diesem Jahr liegen Obstsorten wie Melone, Mango, Johannisbeere und Aprikose hoch im Kurs.

Energiegehalt von Eis

Aufgrund der steigenden Anzahl ernährungsbewusster Verbraucher landen auch bei Eis vermehrt zucker- und fettreduzierte Produkte in den Tiefkühltruhen. Kalorienreduziertes Eis muss 30 % weniger Energie enthalten als ein vergleichbares Produkt. Fettarm ist ein Eis, wenn der Fettgehalt bei maximal 3 g/100 g Eis liegt.

Wer sein Eis kalorienbewusst genießen möchte, muss aber nicht zwingend Light-Varianten kaufen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) meint: "In kleinen Mengen und bewusst als Dessert genossen, muss Eis nicht unbedingt eine Kalorienbombe sein". Der Energiegehalt schwankt je nach Eissorte erheblich, da Speiseeis einen hohen Zucker- und meist auch Fettgehalt hat.

Fruchteis ist generell kalorienärmer als Milcheis: Eine kleine Portion Vanille-Rahmeis mit Schokoladensoße und Sahne belastet das Kalorienkonto mit etwa 420 Kalorien, ein Fruchteisbecher mit Sahne und Krokant dagegen mit rund 260 Kalorien.

Was steckt in Eis?

Die Grundzutaten für Speiseeis sind nach wie vor Milch und Milcherzeugnisse wie Sahne und Butter, verschiedene Zuckerarten und ggf. Früchte. Einige Sorten werden mit Schokolade, Nüssen oder Gewürzen verfeinert. Je nach Sorte schwankt der Milch-, Fett- und Zuckergehalt von Fertigeis erheblich. Durchschnittliche Energiegehalte verschiedener Eissorten und -zubereitungen pro Portion (= Kugel à 75 g)

Eissorte Energiegehalt pro Kugel (kcal)
Diätspeiseeis 85
Zitronensorbet 90
Fruchteis 105
Buttermilch- oder Joghurteis mit Frucht 115
Milchspeiseeis (z. B. Erdbeer, Vanille) 150
Schwarzwälder Kirsch-Eis 160
Bourbon Vanille-Eis 165
Milchspeiseeis (Schokolade) 170

Zahlen und Fakten rund um Eis

Die erste handbetriebene Eismaschine wurde 1843 in USA entwickelt. In Deutschland erfand Carl von Linde 1881 die Eismaschine – die industrielle Herstellung von Speiseeis konnte sich allerdings erst nach dem zweiten Weltkrieg durchsetzen.

Heute beträgt der deutsche Markt für industriell hergestelltes Markeneis ca. 538 Mio. Liter.

Aktualisiert: 05.07.2019
Autor*in: dge

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?