Gesunde Ernährung beginnt beim Einkaufen

Einkaufswagen im Supermarkt
© rawpixel

Eine rundum gesunde ausgewogene Ernährung ist mehr als nur Produkte und deren Zubereitung. Sie beginnt bereits im Supermarkt. Die Vorsätze sind groß, Auswahl und Angebote beim Einkaufen jedoch auch. Mit ein paar Tricks und einfachen Regeln behalten Sie beim zukünftigen Besuch im Supermarkt den Überblick.

Alles nur die Macht der Gewohnheit?

Sie kennen es bestimmt: Erst zu Hause bemerkt man, zu viele und letztendlich auch nicht unbedingt notwendige Artikel gekauft zu haben. Wie oft greift man nach Artikeln im Regal, ohne darüber nachzudenken. Ist es die bunte Verpackung, das aktuelle Angebot oder die reine Gewohnheit? Die Auswahl einzelner Artikel passiert meist unterbewusst und aus einem Reflex heraus. Ein paar Tipps helfen Ihnen, eine bewusste Entscheidung beim Einkauf im Supermarkt zu treffen.

Überlegen Sie sich daher vor jedem Einkaufen, was Sie zubereiten möchten und welche Zutaten Sie dafür brauchen. Erstellen Sie eine Liste mit den Lebensmitteln, die Sie - möglichst für ein paar Tage und Mahlzeiten im Voraus - benötigen. Und betreten Sie nicht mit hungrigem Magen den Supermarkt, das verleitet zu spontanen und meist überflüssigen Käufen.

Die Bestandteile einer gesunden Ernährung

Die gesunde und ausgewogene Ernährung umfasst neben Obst und Gemüse, Kohlenhydrate, Milchprodukte, Fleisch und Fisch auch Fette, Öle und Getränke. Erst in der richtigen Kombination machen sie eine optimale Ernährung aus. Dazu gehört auch eine Flüssigkeitszufuhr von ein bis drei Litern pro Tag. Bei der Auswahl der Getränke bevorzugen Sie Wasser, Säfte und Tee und vermeiden zuckerhaltige Getränke. So einfach und schnell sie zubereitet sind, sollten Sie Fertiggerichte möglichst vermeiden. Fertiggerichte beinhalten meist viele Kalorien und zusätzliche chemische Stoffe, die der Körper nicht benötigt. Doch ist der Heißhunger einmal groß, kann durchaus auch mal eine Ausnahme gemacht werden.

Ein Apfel pro Tag...

Obst und Gemüse sind gesund und enthalten viele Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe. Sie sind lecker, vielfältig im Geschmack und beinhalten in der Regel wenig Kohlenhydrate und kaum Fett. Genießen Sie Obst und Gemüse unbeschwert und mehrmals täglich, auch als perfekten Snack für zwischendurch. Lassen Sie sich im Supermarkt von der Auswahl an verschiedenen Obst- und Gemüsesorten inspirieren und probieren Sie öfter mal was Neues aus. Viele Gemüsesorten lassen sich beim Kochen sehr gut kombinieren.

Doch kaufen Sie nicht zu viel, denn die Haltbarkeit ist begrenzt. Power für den Körper Fleisch, Fisch und Kohlenhydrate sind die Energiequelle für unseren Körper. Doch auch hier ist die richtige Auswahl entscheidend. Getreide- und Vollkornprodukte sind gesünder, besser verträglich und enthalten weniger Zucker. Das gilt vor allem für Brot, Brötchen oder Nudeln und Reis. Die für den Körper wichtigen Eiweiße und hochwertigen Fettsäuren liefern Fleisch und Fisch.

Wählen Sie frische und eher fettarme Waren – das macht sich in Geschmack und Bekömmlichkeit bemerkbar. Bei Milchprodukten ist die Auswahl an möglichst fettarmen Produkten oder in kleinen Portionen empfehlenswert. Ebenso wichtig für den Körper sind Fette und Öle. Die Unterschiede sind groß: Bevorzugen Sie Olivenöl und Margarine statt Butter. Ein Brot mit Marmelade schmeckt mit Quark mindestens genauso gut wie mit Butter.

Eine süße Versuchung

Süßigkeiten, Knabbergebäck und Schokolade müssen manchmal sein und sie machen glücklich, sofern man sie in Maßen genießt. Gerade hier ist die Versuchung im Supermarkt groß. Denn das, was man einmal gekauft hat, wird auch schnell gegessen. Entscheiden Sie sich für ein oder zwei Produkte, die Sie gerne mögen und kaufen Sie nicht mehr als wirklich notwendig. Nehmen Sie sich beim nächsten Einkauf mehr Zeit und wählen Sie einzelne Artikel sorgfältig aus. So kann man nicht nur Preise vergleichen, sondern entdeckt mitunter neue Produkte oder wichtige Informationen zu Inhaltstoffen und Nährwertangaben auf den Verpackungen. Denn gesunde Ernährung beginnt bereits mit der Auswahl und beim Kauf der Lebensmittel.

Aktualisiert: 31.10.2018
Autor*in: DAK

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?