Lifeline Logo

Aufbautraining

Roche Lexikon Logo

    in der Rehabilitation von Verletzungen des Bewegungsapparates eingesetzte Form der medizinischen Trainingstherapie. Trainingselemente sind Krafttraining, Ausdauertraining u. Dehntechniken. Das A. schließt sich an die (postoperative) physiotherap. Behandlung an u. verläuft in vier Phasen, deren zeitliche Definition insbesondere von der Art der Verletzung, dem durchgeführten Operationsverfahren, dem Heilungsverlauf u. der Kondition des Pat. abhängt: 1. Phase – Mobilisation (frühfunktionelle Therapie); 2. Phase – Stabilisation (funktionelle Therapie); 3. Phase – funktionelles Muskelaufbautraining (uneingeschränkte Funktionsfähigkeit); 4. Phase – Muskelbelastungstraining (uneingeschränkte Belastungsfähigkeit). Prinzip: Durchführung nach festgelegten Trainingsprinzipien. Frühfunktionelle Ther.: Im Mittelpunkt steht die Steigerung der allgemeinen Leistungsfähigkeit. Trainingsziele sind die Stabilisierung der Muskulatur sowie die Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Koordination u. Beweglichkeit. Trainingsmethoden sind u.a. Gangschulung, Muskeldehnung, Ausdauertraining, isometrisches u. dynamisches Krafttraining. Die Trainingsdosierung beträgt ca. 60 Min. pro Trainingseinheit, für Freizeitsportler z.B. zwei Einheiten pro Woche über einen Zeitraum von 1–3 Wochen. Funktionelle Ther.: Trainingsziel ist der Ausbau der in der 1. Phase genannten Ziele. Die Trainingsmethoden werden um isokinetisches (Isokinetik) u. auxokinetisches Krafttraining erweitert. Die Trainingsdosierung beträgt ca. 60–90 Min. pro Trainingseinheit, für Freizeitsportler z.B. eine Einheit pro Tag über einen Zeitraum von 1–5 Wochen. Funktionelles Muskelaufbautraining: Neben dem Ausbau der in der 2. Phase genannten Trainingsziele werden Reaktionsschnelligkeit, funktionelle u. sportartspezifische Bewegungsmuster und die Integration von Teilbewegungen zu Gesamtbewegungen (z.B. Gehen oder Laufen) geübt. Zu den Trainingsmethoden zählen nun zusätzlich Intervalltraining sowie Komplextraining. Die Trainingsdosierung beträgt ca. 60–90 Min. pro Trainingseinheit, für Freizeitsportler z.B. eine Einheit pro Tag über einen Zeitraum von 2–6 Wochen. Muskelbelastungstraining: Neben dem Ausbau der in der 3. Phase genannten Trainingsziele werden Kraft- u. Schnelligkeitsausdauer sowie Sprungkraft u. Belastbarkeit optimiert. Die Trainingsmethoden werden ergänzt um sportartspezifische Trainingsformen. Die Trainingsdosierung beträgt ca. 60–90 Min. pro Trainingseinheit, für Freizeitsportler z.B. 1–2 Einheiten pro Tag über einen Zeitraum von 2–6 Wochen.

    Medizin-Lexikon durchsuchen

    Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

    Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

    Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.