Bleienzephalopathie

Roche Lexikon Logo
  • Blei|enzephalo|pathie

  • Englischer Begriff: lead encephalopathy

  • Fach: Neurologie

die durch Gefäßkrämpfe u. -entzündung (Endarteriitis) verursachte – oft tödliche – Großhirnschädigung bei Bleivergiftung. Klinik: Kopfschmerzen, Schwindel, Übererregbarkeit, Schlaflosigkeit, Zittern (Tremor saturninus), Sehstörungen (als flüchtige Amaurose), Meningitis; später Depressionen, Delirium (mit Sinnestäuschungen, Unruhe, Gesichtszuckungen, evtl. auch mit partiellen epileptischen Anfällen); als chronische Schäden Gedächtnisschwund u. Demenz, Hirnnervenausfälle mit Sprach-, Gang- u. Sehstörungen (s.a. Bleiamblyopie), Ohrensausen.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.