Lifeline Logo

Ceelen-Gellerstedt-Syndrom

Roche Lexikon Logo
  • Ceelen-Gellerstedt-Syndrom

  • Englischer Begriff: Ceelen-Gellerstedt syndrome

  • Biogr.: W. C., 1883–1964; Nils G., geb. 1896; Pathologen, Bonn bzw. Uppsala

die idiopath. Lungenhämosiderose (= fortschreitende lungenhämosiderotische oder pneumohämorrhagische Anämie oder idiopathische Eisenlunge); chronisch-rezidivierende Lungenblutungen mit Phasen schwerer, hypochromer Anämie. Mit Dyspnoe, Zyanose, Erbrechen, Tachykardie; evtl. geringe Hepatosplenomegalie; röntg netzartige Lungenverschattung in Mittel- u. Unterfeldern. Beginn meist im frühen Kindesalter (familiäre Häufung!); Prognose ungünstig, Spontanheilung aber möglich (evtl. Milzexstirpation).

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.