Chlorid 2)

Roche Lexikon Logo
Chlorid
  • 2)

  • Englischer Begriff: chloride

  • Fach: Biochemie

Jargonbez. für die Gesamtheit des überwiegend als freies Chlorid-Ion (Cl) im Körper enthaltenen Chlors. Macht ~ 70% der extrazellulären – im Plasma u. interstitiellen Raum vorhandenen – Anionen aus. Ein lebensnotwendiger, insbes. mit Natrium (Na+) korrespondierender Elektrolyt. Wird – unter Kontrolle durch Aldosteron – zusammen mit Na+ aus dem Tubulusharn rückresorbiert; ist wichtig für Osmoregulation, Mineralstoffwechsel, Säure-Base(n)-Gleichgewicht, Magensäureproduktion. Chlorid muss zur Konstanthaltung des Plasmawertes (97–108 mmol/l) von außen zugeführt werden. Ausscheidung im Harn 6–10 g/24 h (die Chloriddiurese wird gesteigert durch Diuretika der Gruppe „Benzothiadiazide“ [ebenso auch die Natriurese] sowie durch organische Quecksilberdiuretika). S.a. Chlorid...

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.