Cholezystitis

Roche Lexikon Logo
  • Chole|zystitis

  • Synonyme: Cholecystitis

  • Englischer Begriff: cholecystitis

Entzündung der Gallenblase. Ätiol.: meist bakteriell bedingt u. hinsichtlich der Entwicklung durch Dyskinesie der Gallenwege u. Gallenstauung begünstigt. Wird unterschieden als aszendierende Ch. (vom Darm aufsteigend; durch Darmkeime, v.a. durch Coli-Bazillen u. Enterokokken), deszendierende Ch. (absteigende Ch., d.h. durch aus der Leber kommende Erreger bedingt, v.a. durch Salmonellen) sowie hämatogene Ch. (auf dem Blutweg zustande kommend durch Strepto- u. Staphylokokkenverschleppung aus dem Pfortadergebiet oder über die Aa. hepatica u. cystica bei Sepsis u. Fokalinfektion) und lymphogene Ch. (durch Keimeinschleppung auf Lymphbahnen, z.B. bei Appendizitis). Kann auch durch Übergreifen von Entzündungen aus der unmittelbaren Umgebung zustande kommen; ferner als abakterielle Formen (durch chemischen Reiz bei Dyscholie, Eindringen von Pankreassaft) sowie – selten – parasitäre Formen (durch Lamblien, Askariden, Oxyuren). Klinik: Druckgefühl u. Schmerzen im re. Oberbauch, Erbrechen, Fieber. Kompl.: Durchwanderungsperitonitis, Perforationsperitonitis, pericholezystischer oder subphrenischer Abszess, Cholangitis, Leberschädigung, sekundäre Pankreasbeteiligung. Ther.: konservativ (z.B. Antibiotika) oder operativ (bei Perforationsgefahr sofort, sonst möglichst als Intervall-Cholezystektomie).

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.