CK

Roche Lexikon Logo
  • Synonyme: Abk. für Creatinkinase; Kreatinkinase; Creatinphosphokinase; CPK (Abk.)

  • Englischer Begriff: creatine kinase; creatine phosphokinase

Abbildung

eine ATP-spezifische Kinase (ein zytosolisches Enzym: CKc), die obligat magnesium- bzw. manganabhängig die Lohmann-Reaktion katalysiert (s. Abb.). Normwerte: bei Männern < 80 U/l, bei Frauen < 70 U/l. CK besitzt Isozyme mit untDerschiedlicher Beweglichkeit bei der Elektrophorese. Diese bestehen aus den Untereinheiten B, M u. Mi (BB-Typ = CK I = Gehirntyp; MB-Typ = CK II = Herzmuskeltyp; MM-Typ = CK III = Muskeltyp; MiMi-Typ: lokalisiert an der Außenseite der inneren Mitochondrienmembran). Der MB-Typ ist diagnostisches Leitenzym für Myokardinfarkt (CK-MB), der MM-Typ für die infantile Form der progressiven Muskeldystrophie (Dystrophia musculorum progressiva myopathica).

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.