FUNKE Gesundheit Logo

Glykosaminoglykane

Roche Lexikon Logo
  • Glykos|amino|glykane

  • Synonyme: Mucopolysaccharide; GAG (Abk.); MPS (Abk.)

  • Englischer Begriff: glycosaminoglycans

v.a. im Stütz- u. Bindegewebe in Proteoglykanen (als deren Seitenketten) vorkommende nicht verzweigte Polysaccharid-Ketten (Hyaluron-, Chondroitinschwefelsäure [Ch.sulfat], Dermatan-, Keratansulfat sowie Heparin u. Heparansulfat). Die Bausteine sind – evtl. sulfatierte – Disaccharide, die aus einem Hexosamin (Aminozucker, z.B. Glucosamin, Galaktosamin) u. einem Monosaccharid ohne Stickstoff (Glucuron-, Iduronsäure, Galactose) bestehen. Der histochemische Nachweis erfolgt mit Alzianblau oder Toluidinblau. Störungen ihres Abbaus führen zu Mucopolysaccharidosen.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.