Halslymphknotentuberkulose

Roche Lexikon Logo
  • Hals|lymph|knoten|tuberkulose

  • Englischer Begriff: tuberculosis of cervical lymph nodes

als primäre Lymphknotentuberkulose eine nahrungsbedingte („nutritive“), durch den Typus bovinus des Mycobacterium tuberculosis bedingte Entzündung der Halslymphknoten (Nodi lymphatici cervicales); Eintrittspforte der Erreger sind Gaumenmandeln, Epipharynx, seltener Wangenschleimhaut oder Zahnfleisch; meist einseitig u. mit charakteristischer Halslymphknotenschwellung an den Karotiden, Neigung zu Abszessbildung, örtlicher Ausbreitung u. zu Skrofuloderm- u. Fistelbildung (Tuberculosis cutis colliquativa), evtl. auch eines Lupus vulgaris; aber auch unkomplizierte Verläufe mit Verkalkung möglich. Doppelseitig ferner als postprimäre Tuberkulose nach Streuung v.a. aus Lungenherden.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.