Hormontherapie, ablative

Roche Lexikon Logo
Hormontherapie
  • H., ablative

  • Englischer Begriff: ablative h. t.

„Wegnahme“ von körpereigenen Hormonen, die dem Wachstum von hormonabhängigem Tumor- oder anderem Gewebe förderlich wären (z.B. bei Mamma-, Prostatakarzinom); früher v.a. durch operative Entfernung der Keimdrüsen, Nebennieren oder Hypophyse, heute durch Einsatz von GnRH-Agonisten zur Hemmung der zentralen Steuerung u. damit Ruhigstellung der peripheren Organe, die die entsprechenden Hormone produzieren oder durch Behandlung mit peripheren Hormonantagonisten (z.B. Tamoxifen oder Aromatasehemmer zur Blockierung der Östrogenbildung bei Mammakarzinom). S.a. Hormontherapie, additive.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.