Lifeline Logo

Horner-Symptomen-Komplex

Roche Lexikon Logo
Horner
  • H.(-Symptomen)-Komplex

  • Synonyme: H.-Syndrom; H.-Trias; okulopupilläres Syndrom

  • Englischer Begriff: Horner's syndrome

  • Biogr.: Johann Friedr. H.

Abbildung

Lidsenkung, Pupillenverengung u. Zurücksinken des Augapfels (Ptosis, Miosis u. Enophthalmus) infolge Lähmung der vom Sympathikus innervierten glatten Augenmuskulatur, z.B. nach Hirnstamminfarkt; s.a. Lähmungsmiosis. Die zentrale (präganglionäre) Form (Schädigung sympathischer Bahnen zwischen Hypothalamus u. Centrum ciliospinale) ist relativ schwach ausgeprägt u. zeigt Pupillenerweiterung (mydriatische Reaktion) auf Cocain; die bulbäre Form (Substantia reticularis) ist stets beidseitig; die periphere Form (prä- u. postganglionäre Fasern des Grenzstrangs, Erstere zwischen Centrum ciliospin. u. oberem Halsganglion des Grenzstrangs) zeigt keine Mydriasis auf Cocain; s.a. Reiz-Horner. – In schweren Fällen besteht auch gleichseitig eine Störung der Schweiß- u. Tränenbildung (Dyshidrosis bzw. Alakrimie), Irisheterochromie, Druckabnahme im Augapfel, halbseitige Gesichtsatrophie (Hemiatrophia faciei). S.a. Abb.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.