Hydroxycorticosteroide

Roche Lexikon Logo
  • Hydroxy|cortico(stero)ide

  • Englischer Begriff: hydroxycorticosteroids

Corticosteroide, die durch OH-Gruppen substituiert sind; darunter als 11-H. („Plasmacortisol“) das Hydrocortison (Cortisol), Corticosteron, Dihydrocortisol; als 17-H. (17-HCS, 17-OHCS; mit verschiedener Seitenkettenstruktur) die Porter-Silber-Chromogene Cortison, Hydrocortison u. andere 17-ketogene Steroide. Die Normalwerte der Gesamt-17-H. liegen im Harn bei 7–20 bzw. (♀) 4–14 mg/24 Std., im Plasma bei 6–25 μg/100 ml (sind abhängig von der Ausschüttung von ACTH; sind erhöht z.B. bei Cushing-Syndrom, evtl. Pubertas praecox, vermindert bei Addison-, Sheehan-Syndrom, Nebenniereninsuffizienz).

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.