Hyperbilirubinämie

Roche Lexikon Logo
  • Hyper|bilirubin|ämie

  • Englischer Begriff: hyperbilirubinemia

Abbildung

vermehrter Gehalt des Blutes an Bilirubin (> 1,4 mg Gesamtbilirubin/100 ml entspr. 24 μmol/l); bei Überangebot (z.B. bei hämolytischem Ikterus), bei Transportstörung (Ligandin) zwischen Blut u. Leberzelle (z.B. als intermittierende H. = Meulengracht-Syndrom), bei Störung der (Bilirubin-)Konjugation (z.B. als physiologische Neugeborenen-H. = Icterus neonatorum simplex, bei Crigler-Najjar-Syndrom) oder Störung der Bilirubinausscheidung (bei Cholestase). S.a. Ikterus; Abb.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.