Hyperviskositätssyndrom

Roche Lexikon Logo
  • Hyper|viskositäts|syndrom

  • Englischer Begriff: hyperviscosity syndrome

Symptome bei durch erhöhte Viskosität bedingter Herabsetzung des Fließvermögens des Blutes mit Auswirkungen auf die Endstrombahn (s.a. Sludge-Phänomen), z.B. bei Waldenström-Syndrom, Plasmozytom u. – analog – bei Kryoglobulinämie. Es kommt zu Zyanose u. Parästhesien (akrales Ischämiesyndrom), Störungen der Hirndurchblutung (evtl. Synkopen; Hör-, Sehstörungen), Claudicatio.

Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Roche Lexikon – ein Service von Urban & Fischer/Reed Elsevier

Das Roche Lexikon Medizin gibt es auch als Buch, CD-Rom, Kombiausgabe und mit Rechtschreibprüfung.