Medizin-Lexikon: Einträge mit "A"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • ablative Hormontherapie
    • ablative Hormontherapie

    • Englischer Begriff: ablative hormonal therapy

    Hormontherapie, ablative.

  • Ablaufpyelogramm
    • Ablauf|pyelogramm

    • Englischer Begriff: retrograde drainage pyelogram

    • Fach: Urologie

    retrogrades Pyelogramm (oder Pyeloskopie) mit Prüfung der Entleerungsfähigkeit des Nierenhohlsystems. Das Kontrastmittel soll – nach Katheterentfernung – in der gleichen Anzahl von Min. abgeflossen sein, wie ml eingebracht wurden.

  • ABLB
    • Synonyme: Abk. für alternate binaural loudness balance test

    • Etymol.: engl.

    Fowler-Test.

  • Ableitung
    • Ableitung

    • 1)
      Ableitungstherapie... (mehr)
    • 2)
      Abgreifen bioelektrischer, als Biosignal nutzbarer Potentiale mittels... (mehr)
    • 3)
      Drainage... (mehr)
  • Ableitung 1)
  • Ableitung 2)
    Ableitung
    • 2)

    • Englischer Begriff: lead; derivation

    Abgreifen bioelektrischer, als Biosignal nutzbarer Potentiale mittels Elektroden zum Nachweis von Potentialdifferenzen an Geweben, Organen (z.B. als Elektrodermato-, -enzephalo-, -kardiographie); i.w.S. auch das Registrieren anderer physikal. Biosignale (z.B. Temperaturveränderungen) mittels spezieller Messfühler (bzw. – da registrierbare Impulse abgebend – Messwandler). Die Ableitung bioelektr. Potentiale erfolgt bi|polar (mit 2 differenten Elektroden; z.B. als Extremitätenableitung für EKG, als Serienschaltung in Längs- oder Querreihen für EEG = Elektroenzephalographie), mono- oder uni|polar (mit nur 1 differenten Elektrode gegen eine indifferente [„Nullpunkt-“ oder „Sammelelektrode“, positioniert über einem bezüglich des aufzunehmenden Biosignals praktisch stummen = inaktiven Körperbereich]; für EKG z.B. als intrakardiale, Brustwand-, Goldberger-Ableitung, für EEG durch Schaltung gegen eine gemeinsame Bezugs- [z.B. in Schädelmitte] oder Sammelelektrode), semi|uni|polar (mit 2 differenten Elektroden, deren eine nur ein sehr geringes Potential abgreift; i.e.S. die Brustwandableitung nicht gegen „central terminal“, sondern gegen eine Gliedmaßenelektrode, bezeichnet mit C [chest = Brust] sowie R [re. Arm], L [li. Arm] oder F [foot; linker Unterschenkel] u. einer Ziffer 1–6), ortho|gonal (Grishman u.a.; spez. für die Vektorkardiographie; die einzelnen Ableitungen verlaufen parallel zu den natürlichen Koordinatenachsen des Rumpfes u. im rechten Winkel zueinander), direkt, semidirekt u. indirekt (Elektroden unmittelbar bzw. ziemlich nahe am bzw. fern vom zu untersuchenden Gewebe).

  • Ableitung 3)
  • Ableitungsbronchus
    • Ableitungs|bronchus

    • Synonyme: Drainagebronchus

    • Englischer Begriff: draining bronchus

    der z.B. eine Lungenkaverne mit dem übrigen Bronchialsystem verbindende (oft selbst sekundär betroffene) Bronchus.

  • Ableitungstherapie
    • Ableitungs|therapie

    durch die Humoralpathologie begründetes Behandlungsprinzip, durch Reizung der Ausscheidungsorgane Krankheitserreger u. -stoffe auszuscheiden. Die Ableitung erfolgt über Niere, Darm oder Haut (angeregt z.B. durch Diuretika, Abführmittel, Blutegel, Cantharidenpflaster oder Hydrotherapie).

  • Ablepharie
    • Able|pharie

    • Englischer Begriff: ablepharia

    das angeborene oder erworbene, teilweise bis vollständige Fehlen der Augenlider.

  • Ablepsie
    • Ablep|sie

    • Englischer Begriff: ablepsia

    Amaurose.

  • Ablutomanie
    • Ab|luto|manie

    • Englischer Begriff: ablutomania

    Waschzwang als Anankasmus.

  • Abmagerungskur
    • Abmagerungs|kur

    • Englischer Begriff: reducing diet

    systematische (kurmäßige) Gewichtsreduktion, z.B. bei Adipositas, Herzinsuffizienz. Erfolgt durch quantitativ u. qualitativ verminderte Ernährung (möglichst < 1000 Kal.) u./oder durch Abmagerungsmittel (z.B. Schilddrüsenhormone, Appetitzügler; auch Diuretika, Abführmittel), möglichst auch durch vermehrte körperl. Tätigkeit u. durch „Umerziehung“.

  • Abmagerungsmittel

      Mittel zur Gewichtsreduktion; Wirkst.: z.B. Appetitzügler wie Phenylpropanolamin, Amfepramon, Ephedrin; der Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer Sibutramin u. der Lipaseinhibitor Orlistat.

    • Abnabelung
      • Ab|nabelung

      • Synonyme: Omphalotomie

      • Englischer Begriff: omphalotomy; cutting the cord

      die – aseptische – Durchtrennung der Nabelschnur nach der Geburt etwa handbreit über dem Hautniveau des Kindes zwischen einer plazenta- u. einer kindseitigen Unterbindung; sofort nach Entwicklung des Kindes (= Sofort-A.), oder – bevorzugt – 1–11/2 Min. nach der Geburt (= Frühabnabelung) bzw. nach ca. 5 Min., d.h. nach Übertritt des Plazentablutes in den Neugeborenen-Kreislauf (= Spätabnabelung).

    • Abnutzungspigmente
      • Abnutzungs|pigmente

      • Englischer Begriff: wear and tear pigments; lipofuscins

      Lipofuscine.

    • aboral
      • ab|oral

      • Englischer Begriff: aboral

      im Verdauungstrakt after- = analwärts.

    • Abort
      • Ab|ort

      • Synonyme: Ab|ortus

      • Englischer Begriff: abortion

      Abbildung

      die vorzeitige Beendigung einer Schwangerschaft, d.h. der Verlust des Schwangerschaftsproduktes vor Eintritt der extrauterinen Lebensfähigkeit (also vor Ende der 28. Woche; s.a. Fehlgeburt); u. zwar spontan (evtl. als habitueller A.), oder aber künstlich herbeigeführt, d.h. als A. im Sinne des legalen Schwangerschaftsabbruches (A. artificialis) oder als gesetzwidriger Akt (A. criminalis). Formen s.a. Abb.

    • Abort im Gange
    • Abort, beginnender
      Abort
      • A., beginnender

      A. incipiens.

    • Abort, drohender
      Abort
      • A., drohender

      • Englischer Begriff: threatening a.

      A. imminens.

    • Abort, embryonaler
      Abort
      • A., embryonaler

      A. vor der 13. Woche.

    • Abort, febriler
      Abort
      • A., febriler

      • Englischer Begriff: infected a.

      fieberhafter Abort, oft als septischer A.

    • Abort, fetaler
      Abort
      • A., fetaler

      A. nach der 13. Schwangerschaftswoche.

    • Abort, habitueller
      Abort
      • A., habitueller

      • Englischer Begriff: habitual a.

      mindestens zum dritten Mal vorkommender spontaner A. unklarer Ursache (= kryptogener A.); zumeist konstitutionsbedingt.

    • Abort, indizierter
      Abort
      • A., indizierter

      • Englischer Begriff: therapeutic a.

      aus medizinischer Ursache angezeigte Schwangerschaftsunterbrechung.

    • Abort, ovulärer
      Abort
      • A., ovulärer

      A. als Abgang des befruchteten Eies vor oder kurz nach der Nidation; oft unbemerkt erfolgend als verspätete oder verlängerte Schmierblutung; bei Abortivei u. bei zervikaler oder gestörter endometrialer Nidation.

    • Abort, protrahierter
      Abort
      • A., protrahierter

      s.u. A. incompletus.

    • Abort, septischer
      Abort
      • A., septischer

      • Englischer Begriff: septic a.

      durch Para-, Endometritis, Peritonitis etc. komplizierter Abort mit Bakteriämie; v.a. nach Verletzungen; als putrider A. mit Gasbildung (Physometra). Primäre Ausräumung verhaltener Teile meist kontraindiziert (erfolgt frühestens 3 Tg. nach Entfieberung).

    • Abort, tubarer
      Abort
      • A., tubarer

      • Englischer Begriff: tubal a.

      Tubarabort.

    • Abort, verhaltener
      Abort
      • A., verhaltener

      • Englischer Begriff: missed a.

      s.u. A. incompletus.

    • Abortausräumung
      • Abort|ausräumung

      • Englischer Begriff: pregnancy termination; dilation and evacuation (D and E)

      instrumentelles (Kürettage), evtl. mit Hilfe der Finger („digital“) erfolgendes Entfernen eines nicht mehr intakten Schwangerschaftsproduktes (nach Zervixdilatation) bis Ende der 28. Woche.

    • Abortifaciens
      • Abortifaciens

      • Englischer Begriff: abortifacient

      Abortivum [1].

    • abortiv
      • ab|ortiv

      • Synonyme: abortivus

      • 1)
        unfertig, abgekürzt, gemildert (z.B... (mehr)
      • 2)
        einen Abort betreffend... (mehr)
    • abortiv 1)
      abortiv
      • 1)

      unfertig, abgekürzt, gemildert (z.B. abortiver Krankheitsverlauf, „Forme fruste“).

    • abortiv 2)
      abortiv
      • 2)

      • Englischer Begriff: abortive

      einen Abort betreffend.

    • Abortivei
      • Ab|ort(iv)ei

      • Englischer Begriff: blighted ovum

      • Fach: Gynäkologie

      entwicklungsunfähiges Schwangerschaftsprodukt; wird bis zur 8. Woche ausgestoßen (= ovulärer Abort). Ursachen: genetischer Sperma- oder Eidefekt (Letalfaktoren bei ♂ Früchten), Nidationsschwäche, Molenbildung, äußerliche Schädigung (Röntgenstrahlen, Hypoxie, diaplazentare Virusinfektionen).

    • Abortivum
      • Abortivum

      • Fach: Pharmazie

      • 1)
        ... (mehr)
      • a)
        „Abtreibemittel“ (z.B... (mehr)
      • b)
        Antigestagene (Antiprogesteron) oder Prostaglandine (PGE2)... (mehr)
      • 2)
        einen Krankheitsverlauf kupierendes Mittel... (mehr)
    • Abortivum 1)
      Abortivum
      • 1)

      • Synonyme: Abortifaciens

      • Englischer Begriff: abortifacient

      • a)
        „Abtreibemittel“ (z.B... (mehr)
      • b)
        Antigestagene (Antiprogesteron) oder Prostaglandine (PGE2)... (mehr)
    • Abortivum 2)
      Abortivum
      • 2)

      • Englischer Begriff: abortient

      einen Krankheitsverlauf kupierendes Mittel.

    • Abortivum a): Abortifaciens
      Abortivum  >  Abortivum 1)
      • a)

      „Abtreibemittel“ (z.B. Pflanzenabsude, Mutterkorn, Chinin) als Wehen erzeugende, sicher Frucht u. Kindesmutter schädigende Mittel zur Erzielung eines kriminellen Abortes.

    • Abortivum b): Abortifaciens
      Abortivum  >  Abortivum 1)
      • b)

      Antigestagene (Antiprogesteron) oder Prostaglandine (PGE2) als Mittel für den Schwangerschaftsabbruch.

    • Abortus
      • Ab|ortus

      Abort.

    • Abortus completus
      Abort
      • A. com|pletus

      • Englischer Begriff: complete a.

      der „vollständige“ A. (einzeitig, mit Fruchtausstoßung im geschlossenen Eihautsack).

    • Abortus complicatus
      Abort
      • A. complicatus

      der komplizierte, z.B. septische A.

    • Abortus criminalis
      Abort
      • A. criminalis

      • Englischer Begriff: criminal a.

      gesetzwidriger Schwangerschaftsabbruch.

    • Abortus imminens
      Abort
      • A. imminens

      • Synonyme: drohender A.

      • Englischer Begriff: imminent a.

      Abortstadium mit leichten Wehen, geringer Blutung, geschlossenem Muttermund, erhaltener Zervix; die Schwangerschaft ist unter günstigen Umständen erhaltbar.

    • Abortus incipiens
      Abort
      • A. incipiens

      • Synonyme: beginnender A.

      • Englischer Begriff: incipient a.

      Abortstadium mit unregelmäßigen Wehen, stärkerer Blutung, eröffnetem Muttermund; konservativer Therapieversuch noch indiziert.

    • Abortus incompletus
      Abort
      • A. incompletus

      • Englischer Begriff: incomplete a.

      geburtsähnlich ablaufender A. nach dem 4. Monat; zweizeitig, d.h. mit Frucht- u. Plazentageburt; evtl. als protrahierter A., d.h. ärztliches Eingreifen erfordernder, verzögert verlaufender A. (z.B. bei Blut-, Fleischmole); oder aber die Ausstoßung bleibt – bei spontanem Aufhören der Blutung – aus (verhaltener A. = missed abortion), weil bei abgestorbener Frucht mit absinkendem Östrogen- u. unverändert hohem Progesteronspiegel der Uterus auf Wehenreize nicht anspricht. – Auch als zervikaler oder vaginaler A.; bei Zervixstarre (Muttermundsrigidität) bzw. bei Scheidenstenose.

    • Abortus progrediens
      Abort
      • A. pro|grediens

      • Synonyme: Abort im Gange

      • Englischer Begriff: inevitable a.; a. in progress

      Abortstadium i.S. des unvermeidbaren Fruchtabgangs; regelmäßige Wehen, starke Blutung, Zervix „verstrichen“ (= abgeflacht); Schwangerschaftserhaltung unmöglich, Ausräumung erforderlich.

    1490