Medizin-Lexikon: Einträge mit "A"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Amblyomma
    • Am|blyomma

    eine Gattung der Schildzecken [Ixodidae]; Überträger der Rickettsia rickettsii u. R. conori.

  • Amblyopia
    • Am|bly|opia

    • Synonyme: Amblyop(s)ie

    • Englischer Begriff: amblyopia

    angeborene oder erworbene Schwachsichtigkeit, i.e.S. die ohne organischen Augenbefund.

  • Amblyopia ex anisometropia
    Amblyopia
    • A. ex an|iso|metropia

    • Englischer Begriff: anisometropic a.

    A. bei unterschiedlichen Augapfellängen.

  • Amblyopia ex anopsia
    Amblyopia
    • A. ex an|opsia

    A. durch echte Funktionsausfälle des Auges.

  • Amblyopia ex non usu
    Amblyopia
    • A. ex non usu

    A. infolge längeren Nichtgebrauchs des Auges, v.a. des schielenden Auges = Schielamblyopie (hierbei wird das störende Doppelbild zentralnervös unterdrückt).

  • Amblyopsie, toxische
    Amblyopia
    • A., toxische

    • Englischer Begriff: toxic a.

    A. infolge Netzhaut- oder Sehnervschadens durch exo- oder endogene Gifte wie Alkohol, Methylalkohol, Nicotin, Blei, giftige Stoffwechselprodukte (s.a. Amaurose).

  • Amblyoskop
    • Amblyo|skop

    • Englischer Begriff: amblyoscope

    stereoskopisches Gerät zur Übungsbehandlung der Schielamblyopie.

  • Amboss
    • Amboss

    • Englischer Begriff: ambos; incus

    • Fach: Anatomie

    Incus; s.a. Inkud...

  • Ambozeptor
    • Ambo|zeptor

    • Englischer Begriff: amboceptor

    spezifischer (hämolysierender) Antikörper mit 2 haptophoren Gruppen als Verbindungen zwischen Antigen u. Komplement; bei der Komplementbindungsreaktion handelt es sich um einen Anti-Hammelerythrozyten-Antikörper.

  • Ambroxol
    • Englischer Begriff: ambroxol

    Sekretolytikum (s.u. Expectorantia).

  • Ambu-Beutel
    • Am|bu-Beutel

    einfaches Beatmungsgerät, bestehend aus einem Raumluft oder Sauerstoff aufnehmenden Beutel u. einem Ventil, das – bei Beutelkompression (= Überdruck) – Lufteinblasung in die Atemwege erlaubt.

  • Ambu-Ventil
    • Ambu-Ventil

    Ventil für ein Narkosesystem für kontrollierte Narkosebeatmung (der Exspirationskanal wird bei respiratorbewirkter Inspiration durch Überdruck geschlossen). Als Ambu-E-Ventil ein auch bei Spontanatmung durch den inspirator. Unterdruck (Sogwirkung) in Bewegung gesetztes Ventil; bei zu hohem Gasdruck glatter Gasdurchfluss.

  • ambulant
    • ambulant

    • Englischer Begriff: outpatient...

    in der Sprechstunde, ohne stationäre Aufnahme erfolgend. – s.a. Ambulanz.

  • Ambulanz
    • Ambulanz

    • 1)
      Krankenhausabteilung für die ambulante, d.h... (mehr)
    • 2)
      Kurzform für Ambulanz- = Krankentransportwagen... (mehr)
  • Ambulanz 1)
    Ambulanz
    • 1)

    • Englischer Begriff: outpatient department

    Krankenhausabteilung für die ambulante, d.h. für nichtstationäre ärztliche Versorgung; Ambulatorium.

  • Ambulanz 2)
    Ambulanz
    • 2)

    • Englischer Begriff: ambulance

    Kurzform für Ambulanz- = Krankentransportwagen.

  • Ambulatorium
    • Ambulatorium

    • Englischer Begriff: outpatient clinic

    selbstständige oder krankenhausgebundene Einrichtung zur ärztlichen Untersuchung u. Behandlung Geh- u. Transportfähiger (s.a. Ambulanz).

  • Ambustio
    • Am|bustio

    • Englischer Begriff: ambustion; burn

    Verbrennung.

  • AMC
  • AMCHA
    • Synonyme: Abk. für 4-Aminomethylcyclohexancarbonacid

    • Etymol.: engl.

    Tranexamsäure.

  • Amcinonid
    • Englischer Begriff: amcinonide

    ein halogeniertes Glucocorticoid zur lokalen Anw.

  • Ameisenlaufen
    • Englischer Begriff: formication

    • Fach: Neurologie

    Empfindungsstörung (Par- bzw. Dysästhesie) in Form von Kribbeln; bei Neuritis, vasomotorischen Störungen.

  • Ameisensäure
    • Synonyme: HCOOH

    • Englischer Begriff: formic acid

    farblose ätzende Flüssigkeit, flüchtig, brennbar. Anw. als Konservierungsmittel, therap. als Hautreizmittel (z.B. Spiritus formicarum). – Salze: Formiate; s.a. Form...

  • amelanotisch
    • amela|notisch

    • Englischer Begriff: amelanotic

    • Fach: Pathologie

    ohne Melanin.

    • a. Tumor
      ein nicht pigmentierter Tumor (Neoplasma) des pigmentbildenden Zellsystems... (mehr)
  • amelanotischer Tumor
    amelanotisch
    • a. Tumor

    • Englischer Begriff: a. tumor

    • Fach: Dermatologie

    ein nicht pigmentierter Tumor (Neoplasma) des pigmentbildenden Zellsystems; meist eine Variante des malignen Melanoms u. dessen Metastasen.

  • Amelie
    • Amelie

  • Amelie 1): Amelia
    Amelie
    • 1) Amelia

    • Etymol.: griech. melos = Glied

    • Englischer Begriff: amelia

    • Fach: Pathologie

    angeborenes Fehlen einer oder mehrerer Extremitäten; z.B. bei Thalidomid-Embryopathie.

  • Amelie 2)
    Amelie
    • 2)

    • Etymol.: griech. melos = Ton des Redners

    falsche Sprechgewohnheit, z.B. Diktionsamelie.

  • Amelie 3): Ameleia
    Amelie
    • 3) Ameleia

    • Etymol.: griech. melo = sich sorgen

    • Englischer Begriff: apathy

    • Fach: Psychologie

    Apathie.

  • Ameloblast
    • Amelo|blast

    • Etymol.: altengl. amel = Schmelz

    • Englischer Begriff: ameloblast

    Adamantoblast.

  • Ameloblastom
    • Amelo|blas|tom

    • Synonyme: Adamantinom

    • Englischer Begriff: adamantinoma; ameloblastoma

    • Fach: Pathologie

    fehlbildungsbedingter (dysontogenetischer), epithelialer, teilweise zystischer, rezidivfreudiger Kiefertumor, ausgehend von Resten des undifferenzierten Schmelzorgans; expansives Wachstum. Eine solide, parenchymreichere Geschwulst gleichen Ursprungs ist bösartig u. ähnelt einem Spindelzellsarkom (Ameloblastosarkom).

  • Ameloblastosarkom
    • Amelo|blasto|sarkom

    • Englischer Begriff: ameloblastosarcoma

    s.u. Ameloblastom.

  • Amelogenesis imperfecta
    • Amelo|genesis imperfecta

    • Englischer Begriff: amelogenesis imperfecta

    erbliche Hypo-/Aplasie u. Unterverkalkung des Zahnschmelzes.

  • Amenorrhö
    • Ame|nor|rhö

    • Synonyme: Amenor|rhoea

    • Englischer Begriff: amenorrhea

    das Nichteintreten (primäre A.) oder Ausbleiben (sekundäre A. = Menostase) der Regelblutung bei der geschlechtsreifen Frau. Wird verursacht durch Entwicklungsstörung (Agenesie, Aplasie, Dysplasie) oder Funktionsstörung der Eierstöcke, durch Fehlen der spezifischen tropen Hypophysenhormone (bei primär örtlicher oder bei sekundärer Störung des Hypophysen-Zwischenhirn-Systems, u.a. bei endokrinen u. bei schweren Allgemeinerkrankungen, als Stress-, Behandlungsfolge) sowie – als uterine A. – durch krankhafte Prozesse der Gebärmutter (Endometritis; ferner nach Abort, Curettage; s.a. Asherman-Syndrom). – Wird je nach Ansprechbarkeit auf eine (diagnostische) Verabfolgung entsprechender Sexualhormone auch unterschieden als „A. I. Grades“ u. „A. II. Grades“: bei der erstgradigen A. tritt nach Progesteronstoß eine Entzugsblutung ein (das Endometrium ist hier bereits durch natürlich vorhandene Östrogene verändert; die vegetative Funktion des Ovars ist zumindest partiell intakt, aber es besteht z.B. eine Follikelpersistenz); bei der zweitgradigen A. tritt eine Entzugsblutung nur nach Östrogen- oder Östrogen-Gestagen-Stoß auf (d.h., es besteht eine Störung sowohl der vegetativen als auch der generativen Funktion des Eierstocks).

  • Amenorrhö, atretische
    Amenorrhö
    • A., atretische

    traumatisch-atretische A. bei Asherman-Syndrom.

  • Amenorrhö, funktionelle
    Amenorrhö
    • A., funktionelle

    • Englischer Begriff: functional a.

    nicht organisch, sondern hormonal bedingte A., meist als sekundäre A.

  • Amenorrhö, hypergonadotrope
    Amenorrhö
    • A., hyper|gonado|trope

    • Englischer Begriff: hypergonadotropic

    A. infolge primärer Ovarialinsuffizienz, wobei die Ausscheidung der gonadotropen Hypophysenhormone erhöht ist.

  • Amenorrhö, hypogonadotrope
    Amenorrhö
    • A., hypo|gonado|trope

    • Englischer Begriff: hypogonadotropic a.

    A. infolge ungenügender Anregung der Eierstöcke durch Hypophysenhormone, also mit verminderter Gonadotropin-Ausscheidung.

  • Amenorrhö, physiologische
    Amenorrhö
    • A., physiologische

    • Englischer Begriff: physiologic a.

    A. vor der Menarche bzw. nach der Menopause sowie während der Schwangerschaft u. während der Stillzeit (= Laktationsamenorrhö).

  • Amenorrhö, primäre
    Amenorrhö
    • A., primäre

    • Englischer Begriff: primary a.

    A. über das 18. Lj. hinaus, u. zwar meist aus organischer Ursache (z.B. infolge Aplasie der Eierstöcke oder der Gebärmutter, bei Gonadendysgenesie).

  • Amenorrhö, sekundäre
    Amenorrhö
    • A., sekundäre

    • Englischer Begriff: secondary a.

    vorwiegend funktionelle A. als Ausbleiben der Menstruation von mehr als 4-monatiger Dauer.

  • Amenorrhoea spuria
    Amenorrhö
    • A. spuria

    • Synonyme: Pseudoamenorrhö

    scheinbare A. bei Gynatresie.

  • Amenorrhoea traumatica
    Amenorrhö
    • A. traumatica

    • Englischer Begriff: traumatic a.

    die atretische A.

  • Amentia
    • Amentia

    • Synonyme: amentielles Syndrom

    • Englischer Begriff: amentia

    • Fach: Psychologie

    als symptomatische Psychose oder als Psychosyndrom vorkommendes akutes halluzinatorisches Irresein mit Zusammenhangslosigkeit (Inkohärenz) des Denkens, Ratlosigkeit, Desorientiertheit, Illusionen, evtl. auch mit sekundären Wahnideen (= A. paranoides), motorischer Unruhe (= A. agitata) oder Stupor (= A. attonita); evtl. mit Übergang in ein Delir. – Ferner als alkoholische A. eine Leichtform der Alkoholpsychose (ohne wesentliche Delirsymptome).

  • Amerikanische Enzephalitis
    • Amerikanische Enzephalitis

    • Synonyme: St.-Louis-Enzephalitis

    • Englischer Begriff: St. Louis encephalitis (SLE)

    eine in Nordamerika vorkommende Virusenzephalitis durch das gleichnamige ARBO-Virus B, das v.a. durch Culex-Stechmücken übertragen wird. Inkubationszeit: 4–21 Tage. – Das Virus gibt serologische Kreuzreaktionen mit den zum St.-Louis-Komplex gehörigen Viren.

  • Amerikanischer Hakenwurm
    • Englischer Begriff: American hookworm

    Necator americanus.

  • Amerikanisches Fieber
      • 1)
        das durch Zecken übertragene Rückfallfieber durch Borrelia hermsii... (mehr)
      • 2)
        Felsengebirgsfleckfieber... (mehr)
      • 3)
        Brill-Krankheit... (mehr)
    • Amerikanisches Fieber 1)
      Amerikanisches Fieber
      • 1)

      das durch Zecken übertragene Rückfallfieber durch Borrelia hermsii.

    • Amerikanisches Fieber 2)
    • Amerikanisches Fieber 3)
    13690