Medizin-Lexikon: Einträge mit "A"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Aperistalsis
    • Aperistal|sis

    • Synonyme: -tik

    • Englischer Begriff: aperistalsis

    Peristaltikmangel (oder -schwäche) infolge Schädigung oder Fehlens der intramuralen Ganglien des betreffenden Hohlorgans, z.B. des Darmes (bei paralytischem Ileus bzw. aganglionärem Megakolon), der Speiseröhre (A. oesophagi = „kardianahe Achalasie“, Kardiaachalasie), des Harnleiters (Megaureter).

  • Apert-Syndrom
    • Apert-Syndrom

    • Englischer Begriff: Apert's syndrome

    • Biogr.: Eugène A., 1868–1940, Kinderarzt, Paris

    Akrozephalosyndaktylie (1).

  • Apertur
    • Aper|tur

    • 1)
      die (Blenden-)Öffnung eines optischen Systems, errechnet als Sinus des... (mehr)
    • 2)
      Apertura... (mehr)
  • Apertur 1)
    Apertur
    • 1)

    • Fach: Physik

    die (Blenden-)Öffnung eines optischen Systems, errechnet als Sinus des Winkels zwischen einer Mantellinie des einfallenden Lichtkegels u. der Kegelachse (= halber Öffnungswinkel).

  • Apertur 2)
    Apertur
    • 2)

    • Englischer Begriff: aperture

    • Fach: Anatomie

    Apertura.

  • Apertura
    • Aper|tu|ra

    • Englischer Begriff: aperture

    die Öffnung eines Körperhohlraums.

  • Apertura lateralis ventriculi quarti
    Apertura
    • A. lateralis ventriculi quarti

    • Synonyme: Foramen Luschkae

    beidseitige seitliche Öffnung des IV. Hirnventrikels. Stellt mit der A. mediana ventriculi quarti, dem unpaaren Foramen Magendii (im hinteren Dachteil des IV. Ventrikels) die Verbindung des Ventrikelsystems mit dem Subarachnoidalraum her, d.h. mit der Cisterna pontis bzw. cerebellomedullaris.

  • Apertura pelvis minoris inferior
    Apertura
    • A. pelvis (minoris) inferior u. superior

    der Beckenausgang bzw. -eingang (des kleinen Beckens).

  • Apertura piriformis
    Apertura
    • A. piriformis

    die äußere Öffnung der knöchernen Nase zwischen den beiden Stirnfortsätzen u. den Nasenbeinen.

  • Apertura sinus frontalis
    Apertura
    • A. sinus frontalis

    die Stirnhöhlenöffnung zum mittleren Nasengang.

  • Apertura sinus sphenoidalis
    Apertura
    • A. sinus sphenoidalis

    die Keilbeinhöhlenöffnung in den Recessus spheno-ethmoidalis (bzw. am hinteren Ende der oberen Muschel).

  • Apertura thoracis inferior
    Apertura
    • A. thoracis inferior u. superior

    die untere bzw. obere Brustkorböffnung; die untere begrenzt vom Schwertfortsatz des Brustbeins, den Rippenbögen u. dem 12. Brustwirbel (die als Zwerchfellursprungsorte dienen), die obere vom oberen Brustbeinende (Manubrium sterni), den ersten Rippen u. dem 1. Brustwirbel (wird von den Pleurakuppen überragt).

  • apertus
    • aper|tus

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: open

    offen.

  • Apex
    • Apex

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: apex

    Kuppe, Spitze.

  • Apex cordis
    Apex
    • A. cordis

    • Englischer Begriff: a. of heart; cardiac a.

    die – runde – Herzspitze, gebildet von der linken Kammer.

  • Apex partis petrosae
    Apex
    • A. par|tis pe|tro|sae

    die Felsenbeinspitze.

  • Apex pulmonis
    Apex
    • A. pulmonis

    • Englischer Begriff: a. of lung; pulmonary a

    die das Schlüsselbein überragende Lungenspitze.

  • Apex radicis dentis
    Apex
    • A. radicis dentis

    • Englischer Begriff: root a.

    die Zahnwurzelspitze (mit ihrem Foramen apicale).

  • Apexkardiogramm
    • Apex|kardio|gramm

    • Synonyme: APK (Abk.)

    • Englischer Begriff: apexcardiogramm; APC (Abk.)

    das über der Herzspitze „geschriebene“ Mechanokardiogramm.

  • Äpfelsäure
    • Synonyme: HOOC·CH2·CHOH·COOH; Hydroxybernsteinsäure; Acidum malicum

    • Englischer Begriff: malic acid

    verbreiteter Naturstoff u. Intermediärprodukt im Citratzyklus (s.a. Malat). In der Pharmazie Ansäuerungsmittel für Infusionslösungen.

  • Apfelschalen-Syndrom
    • Englischer Begriff: apple peel syndrome

    autosomal-rezessiv erbliche Jejunalatresie (mit apfelschalenartiger Spiralisierung) u. Mesenterialagenesie.

  • Apfelsinenhaut
    • Apfelsinen|haut

    • Englischer Begriff: peau d'orange; orange peel skin

    Abbildung

    orangenschalenähnliche Hautstrukturierung durch Poreneinziehung infolge Lymphstauung. Vork. bei Paget-Krebs u. Mammakarzinom (Abb.). S.a. Orangenhaut...

  • Apgar-Index
    • Apgar-Index

    • Englischer Begriff: Apgar score

    • Biogr.: Virginia A., amerikan. Anästhesistin

    Tabelle

    (1953) Punktesystem zur Vitalitätsbeurteilung des Neugeborenen anhand bestimmter Befunde (Schema) 1, 5 u. 10 Min. nach beendeter Geburt.

  • APh

      Abk. für alkalische Phosphatase.

    • Aphagie
      • Apha|gie

      • Englischer Begriff: aphagia; dysphagia

      die Unfähigkeit zu essen oder zu schlucken; als psychogenes Phänomen. Auch bei Schlingkrämpfen u. Schmerzhaftigkeit des Kauens (= Aphagia algera; z.B. bei Trigeminus-, Glossopharyngeus-Neuralgie).

    • Aphakie
      • Apha|kie

      • Englischer Begriff: aphakia

      das Fehlen der Augenlinse, u. zwar angeboren (bei Augenfehlbildungen), unfallbedingt oder nach Star-Operation. Klinik: tiefe vordere Augenkammer, Irisschlottern, tiefschwarze Pupille (jedoch nicht bei Nachstar), Weitsichtigkeit („Aphakenhyperopie“; beträgt 10–11 dpt). Gefahr der Netzhautablösung (Aphakie-Amotio), v.a. bei postoperativer Glaskörperverflüssigung, -schrumpfung. Ther.: Korrektur durch Kontaktlinse, Starglas (wenn beidseits) oder Implantation einer künstlichen Linse (mit Abstützung im Kammerwinkel oder an Iris fixiert).

    • Aphaniptera
      • Aphani|ptera

      • Synonyme: Siphon|aptera

      die Ordnung „Flöhe“; als Blut saugende Ektoparasiten (z.B. Pulex irritans, Ctenocephalides) sind sie z.T. wichtige Krankheitserreger (z.B. einer Purpura pulicosa) u. -überträger (z.B. der Pest, des Fleckfiebers).

    • Aphasia
      • Apha|sia

      • Synonyme: -sie; Aphemie

      • Englischer Begriff: aphasia

      • Fach: Neurologie

      jede nicht durch eine Störung der Sprachlautbildung (Artikulation) bedingte Sprachstörung (d.h. als Störung der erworbenen Sprache); eine sog. Hirnwerkzeugstörung, beruhend auf einer Herdschädigung in der dominanten Großhirnhemisphäre (v.a. der Präzentral-, Schläfen-, Inselregion).

    • Aphasie, amnestische
      Aphasia
      • A., amnes|tische

      • Synonyme: transkortikale motorische A.

      • Englischer Begriff: amnes(t)ic a.

      „Wortvergessenheit“; Wortfindungsstörung bei erhaltenem Begriffs- u. Sprachverständnis u. bei intakter Spontansprache. Nicht erinnerliche Namen u. Wörter werden – auch beim Schreiben – umschrieben („Ersatzstrategie“). Ätiol.: angedeutet bei Ermüdung u. Aufregung, ständig ausgeprägt bei Herden im unteren Scheitellappen, z.B. bei progressiver Paralyse, Hirnsklerose, seniler Demenz.

    • Aphasie, globale
      Aphasia
      • A., globale

      • Englischer Begriff: global a.

      A. als Sprachbeschränkung auf Lautautomatismen; bei Störung der gesamten Sprachregion des Gehirns, z.B. bei Apoplexie.

    • Aphasie, kortikale
      Aphasia
      • A., kortikale

    • Aphasie, kortikale motorische 1)
      Aphasia  >  Aphasie, kortikale
      • 1) A., kortikale motorische

      • Synonyme: Broca-Aphasie

      • Englischer Begriff: cortical motor a.

      Sprachversagen infolge Schädigung des motorischen Sprachzentrums; Spontansprache, Reihen- u. Nachsprechen sind aufgehoben; das Sprachverständnis ist gestört wegen Störung der „inneren Sprache“.

    • Aphasie, kortikale sensorische 2)
      Aphasia  >  Aphasie, kortikale
      • 2) A., kortikale sensorische

      • Synonyme: Bastian-Wernicke-Kussmaul-Aphasie

      • Englischer Begriff: cortical sensory a.

      Beeinträchtigung der „inneren Sprache“, des Leseverständnisses u. des Schreibens mit Unfähigkeit zum Nachsprechen; Verlust der Kontrolle der Spontansprache u. des Redeflusses, Sprachstörung in Form literaler, syllabärer u. verbaler Paraphasien; bei Schädigung im sensorischen Sprachzentrum.

    • Aphasie, subkortikale
      Aphasia
      • A., subkortikale

    • Aphasie, subkortikale motorische 1)
      Aphasia  >  Aphasie, subkortikale
      • 1) A., subkortikale motorische

      • Englischer Begriff: subcortical motor a.

      „reine Wortstummheit“ bei erhaltener „innerer Sprache“; Wörter können nicht gesprochen werden (= Apraxie der Sprachhandlung), jedoch können Klopfzeichen für Silbenzahl u. Betonung gegeben werden (= Déjerine-Phänomen); der Herd liegt subkortikal im Broca-Sprachzentrum.

    • Aphasie, subkortikale sensorische 2)
      Aphasia  >  Aphasie, subkortikale
      • 2) A., subkortikale sensorische

      • Englischer Begriff: subcortical sensory a.

      „reine Worttaubheit“ als Agnosie für Sprachlaute; bei intakter „innerer Sprache“ sind Lesen u. Spontanschreiben möglich; der Krankheitsherd liegt subkortikal im sensorischen Sprachzentrum.

    • Aphasie, transkortikale
      Aphasia
      • A., transkortikale

      • Englischer Begriff: transcortical a.

      die sog. Lichtheim-Formen der sensorischen bzw. motorischen A. bei Schädigung zentraler Bahnen; s.a. Aphasie, amnestische.

    • Aphemie
      • Aphemie

      • Englischer Begriff: aphemia

      Aphasie.

    • Apherese
      • Englischer Begriff: apheresis

      gezielte Entfernung bestimmter Bestandteile aus dem Blut, z.B. des Plasmas (Plasmapherese).

    • Aphonie
      • Apho|nie

      • Synonyme: Stimmlosigkeit

      • Englischer Begriff: aphonia

      Stimmstörung mit völlig tonloser Stimme, bei der die sonst bei der Phonation geschlossene Stimmritze offen bleibt. Ätiol.: Folge von Tumoren, Stimmlippenknötchen (Noduli vocalis) oder Dysphonie der Sprechorgane; als funktionelle Störung plötzlich u. ohne organische Ursache eintretend, z.B. bei heftiger Emotion oder in Konfliktsituationen. Auch als „Ermüdungskatarrh“ bei Rednern („Aphonia clericorum“). S.a. Aphthongie, Apsithyrie.

    • Aphrasie
      • Aphra|sie

      • Synonyme: Alogie

      • Englischer Begriff: aphrasia

      die Unfähigkeit, richtige Sätze zu bilden, z.B. im Rückbildungsstadium einer motorischen Aphasie oder als Psychose-Symptom (= Aphrasia paranoica).

    • Aphrodisiaka
      • Aphro|di|sia|ka

      • Englischer Begriff: aphrodisiacs

      Mittel zur Anregung u. Stärkung des Geschlechtstriebs u. der Potenz.

    • Aphthe
      • Aph|the

      • Englischer Begriff: aphtha; aphthous ulcer

      Abbildung

      entzündliche Schleimhautveränderung im Mund (Abb.), evtl. auch an den äußeren Geschlechtsorganen oder im Verdauungstrakt. Schmerzhafte, bis linsengroße, rundliche, gerötete, ödematöse oder infiltrative Herde mit fest haftendem fibrinösem Belag (Pseudomembranen) u. zentralem Defekt (Erosion). Zahlreiches Auftreten als Begleitsymptom von Allgemeinerkrankungen (Aphthosis; z.B. bei Viruskrankheiten; s.a. Aphthoid) oder aber solitär, z.B. metastatisch bei bestimmten Infektionskrankheiten (Typhus u.a.) sowie als habituelle nichtinfektiöse A. (chronisch rezidivierend) bei Verdauungsstörungen (Hinweis auf Crohn-Krankheit) oder Menstruationsstörungen. Treten auch auf als Symptom bei Behçet-Krankheit.

    • Aphthen Riga-Fede
      Aphthe
      • A. Riga(-Fede)

      • Synonyme: Stomatitis aphthosa

      Stomatitis herpetica.

    • Aphthoid Pospischill-Feyrter
      • Aphtho|id Pospischill-Feyrter

      • Synonyme: aphthoide Polypathie

      • Englischer Begriff: aphthoid

      die unter Bildung von Aphthen ablaufende Schwerstform der Stomatitis herpetica, z.B. nach Keuchhusten; mit Ausbreitung der Munderkrankung auf Schlund, Kehlkopf, Speiseröhre, evtl. auch auf die Geschlechtsorgane (= vagantes A.).

    • Aphthongie
      • Aphthon|gie

      • Englischer Begriff: aphthongia

      Sprachbehinderung durch – tonische oder klonische – Verkrampfung der Zungen- (u. Schlund)muskulatur; z.B. bei Chorea Huntington, psychischer Störung.

    • Aphthosis
      • Aph|tho|sis

      • Englischer Begriff: aphthosis

      s.u. Aphthe.

    • Aphthovirus
      • Aph|tho|virus

      Gattung der Familie Picornaviridae, umfasst die MKS(= Maul- u. Klauenseuche)-Virustypen A, O u. C, SAT 1, 2 u. 3 u. Asia 1 mit über 50 serologisch nachweisbaren Subtypen.

    • Apicitis
      • Api|ci|tis

      • Synonyme: Apizitis

      • Englischer Begriff: apicitis

      Entzündung einer Organspitze, z.B. der Felsenbeinspitze (Pyramidenzellen) = Petroapicitis. – s.a. apikal.

    • apikal
      • apikal

      • Synonyme: apicalis

      • Englischer Begriff: apical

      an der Spitze (Apex) eines Organs.

    15990