Medizin-Lexikon: Einträge mit "B"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Biotin
    • Biotin

    • Synonyme: Vitamin H

    • Englischer Begriff: biotin

    Abbildung

    als Wachstumsfaktor (u.a. als Oxy-B. für Hefen) sowie als Coenzym im Tricarbonsäurezyklus u. bei der Fettsäuresynthese wirksame Verbindung (s. Formel). Die Hemmung der Aktivität durch Antagonisten (z.B. durch das synthet. Biotinsulfon) oder ein ernährungsbedingter Mangel (z.B. durch Bindung an das Avidin des Eiklars bei reichlichem Genuss roher Eier) führen zu einer Hypovitaminose in Form von Dermatitis, Seborrhö.

  • Biotop
    • Bio|top

    • Englischer Begriff: biotope

    der Siedlungsort von Organismen einer Lebensgemeinschaft; evtl. als eng begrenzter Lebensraum (z.B. die Mundhöhle als Mikrobiotop).

  • Biotransformation
    • Bio|trans|formation

    • Englischer Begriff: biotransformation

    die biochemische Wandlung eines Stoffes durch die Stoffwechselvorgänge; u.a. pharm der Abbau (Verstoffwechslung) eines Arzneimittels.

  • Biotropie
    • Bio|tropie

    Wirksamkeit auf Lebensvorgänge; z.B. die Wirksamkeit der Umweltfaktoren (Klima, Wetter, geophysikal. Einflüsse etc.), die sich bei entspr. Intensität, Vielfalt, Schwankung etc. u.U. krankheitsfördernd auswirken können.

  • Biotropismus
    • Bio|tropismus

    • 1)
      die Aktivierung latenter Krankheitserreger im lebenden Organismus durch... (mehr)
    • 2)
      die spezifische Affinität zu lebenden Zellen als lebensnotwendige Eigenschaft... (mehr)
  • Biotropismus 1)
    Biotropismus
    • 1)

    die Aktivierung latenter Krankheitserreger im lebenden Organismus durch Reizeinwirkung.

  • Biotropismus 2)
    Biotropismus
    • 2)

    • Englischer Begriff: biotropism

    • Fach: Virologie

    die spezifische Affinität zu lebenden Zellen als lebensnotwendige Eigenschaft der Viren.

  • Biotypus
    • Bio|typ(us)

    • Englischer Begriff: biotype

    • Fach: Genetik

    die Gesamtheit der Phänotypen bei Individuen des gleichen Genotyps; auch ältere Bez. für Biovar.

  • Biovarietas
    • Biovar(ietas)

    • Synonyme: Biotyp

    • Englischer Begriff: biovar

    • Fach: Bakteriologie

    eine Erreger-Kategorie innerhalb einer Art (Unterart, Stamm), die sich durch konstante morphologische, biolog. oder serolog. Merkmale auszeichnet, die aber ihrerseits nicht zur taxonom. Abtrennung ausreichen; s.a. Serovar.

  • Bioverfügbarkeit
    • Englischer Begriff: bio-availability

    Kenngröße, die Geschwindigkeit u. Ausmaß beschreibt, in dem ein Wirkstoff aus einer Arzneimittelzubereitung resorbiert wird u. am Wirkort zur Verfügung steht (nach FDA; nach i.v. Gabe definitionsgemäß 100%). Gemessen wird z.B. die Plasmakonzentration zu verschiedenen Zeitpunkten nach oraler Gabe; die Fläche unter dieser Kurve (AUC = area under the curve) ist proportional der Wirkstoffmenge, die in den Organismus gelangt ist. Die absolute B. ist der Anteil in % im Vergleich zur i.v. Gabe; die relative B. ergibt sich durch den Vergleich mit einem Referenzpräparat.

  • Biozyklus
    • Bio|zy|klus

    • Englischer Begriff: biocycle

    • Fach: Biologie

    der sich wiederholende Kreislauf des Ablaufs biologischer Funktionszustände im Organismus, z.B. Zell-, Citrat-, Menstruationszyklus; s.a. zirkadianer Rhythmus.

  • BIPAP
    • Synonyme: Abk. für biphasic positive airway pressure

    • Etymol.: engl.

    druckkontrollierte Form der Beatmung, bei der zwei Druckniveaus existieren, zwischen denen gewechselt wird: IPAP (inspiratory positive airway pressure) bei der Einatmung und – der niedrigere – EPAP (exspiratory positive airway pressure) bei der Ausatmung. Der Patient kann jederzeit spontan atmen.

  • biparietalis
    • bi|pa|rie|ta|l(is)

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: biparietal

    beide Scheitelbeine betreffend, z.B. Diameter biparietalis.

  • bipartitus
    • bi|par|ti|tus

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: bipartite

    zweigeteilt, doppelt.

  • Biperiden
    • Biperiden

    • Englischer Begriff: biperiden

    ein Anti-Parkinson-Mittel, zentrales Anticholinergikum (Parasympatholytica).

  • Biphalangie
    • Bi|pha|lan|gie

    „Zweigliedrigkeit“ der Finger bzw. Zehen. Beim Menschen als physiolog. Zustand nur an Daumen u. Großzehe (evtl. auch als – normale Reduktionsform – an Kleinzehe); s.a. Brachyphalangie.

  • biphasisch
    • bi|phasisch

    • Englischer Begriff: biphasic

    mit 2 Phasen; z.B. Genitalzyklus der geschlechtsreifen Frau mit Proliferations- u. Sekretionsphase (s.a. anovulatorisch).

  • biphasische Wellen

      s.u. Welle.

    • Biphenyle, polychlorierte
      • Bi|phe|ny|le, poly|chlorierte

      • Englischer Begriff: polychlorinated biphenyls

      • Fach: Toxikologie

      PCB.

    • Biphosphonate
    • bipolaris
      • bi|po|la|r(is)

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: bipolar

      zweipolig, an 2 Polen, mit 2 polaren Ausprägungen; z.B. bip. Sexualität (Bisexualität). S.a. Bipolarzelle.

    • Bipolarzelle
      • Bi|polar|zelle

      • Synonyme: Neuronum bipolare

      • Englischer Begriff: bipolar cell; bipolar neuron

      • Fach: Histologie

      Nervenzelle mit 2 getrennt (polar) abgehenden Fortsätzen, z.B. in den Ganglien des Innenohrs u. in der Netzhaut die „Bipolare“ des Stratum nucleare internum (s.a. rezeptives Feld, dort Abb.). S.a. pseudounipolare Nervenzelle.

    • Birch-Hirschfeld-Adaptometer
      • Birch-Hirschfeld-Ad|ap|to|meter

      • Biogr.: Arthur B.-H., 1871–1945, Augenarzt, Königsberg

      Photometer zur Prüfung der Dunkeladaptation anhand des Lichtminimums, das nach Adaptation zur Erkennung einer 5-Punkt-Sehprobe ausreicht.

    • Bircher//Benner-Diät
      • Bircher-Benner-Diät

      • Biogr.: Maximilian Oskar B.-B., 1867–1939, schweizer. Arzt

      auf den Prinzipien des Vegetarismus begründete Kostform (laktovegetabile Kost), wobei mindestens die Hälfte der Nahrung aus Rohkost bestehen sollte. Bevorzugte Lebensmittel sind Obst u. Gemüse, Salate, Rohsäfte, Nüsse, Vollkornschrotbrei, kaltgepresste Öle, Kräuter u. – in Maßen – Honig.

    • Bird-Respirator
      • Bird-Re|spirator

      • Englischer Begriff: Bird's ventilator

      • Fach: Anästhesiologie

      druckgesteuertes Beatmungsgerät, eingesetzt zur intermittierend positiven Druckbeatmung.

    • Bird's-nest-Filter
      • Bird's-Nest-Filter

      • Synonyme: BN-Filter (Abk.)

      ein Vogelnest-artiger Kavafilter zur Lungenembolie-Prophylaxe; besteht aus einem Netzwerk vorgeformter Drähte als Auffangbehälter für Emboli; geringe Komplikationsrate.

    • Birkenblätter
    • Birnberg-Schleife
      • Birnberg-Schleife

      • Englischer Begriff: Birnberg's bow

      • Fach: Gynäkologie

      zusammenfaltbares Kunststoff-Intrauterinpessar in 8-Form.

    • bis in die
      bis...
      • bis in die

      • Englischer Begriff: twice a day

      latein. Rezepturanweisung „2-mal täglich“.

    • Bis-Chlorethyl-Nitrosourea
      • Synonyme: 1,3-Bis(chlorethyl-)1-nitrosoharnstoff; BCNU (Abk.)

      Carmustin.

    • bis...
      • Etymol.: latein.

      Wortteil „zweifach“, „doppelt“. S.a. bi-, di-.

    • Bisacodyl
      • Englischer Begriff: bisacodyl

      ein antiabsorptiv u. sekretagog wirkendes Abführmittel.

    • Bisalbuminämie
      • Bi(s)|albumin|ämie

      • Englischer Begriff: bisalbuminemia

      Abbildung

      eine zweigipflige Albuminfraktion (Abb.) bei der Eiweißelektrophorese. Meist genetisch bedingt (autosomal-kodominant vererbt). S.a. Kodominanz.

    • Bischoff-Plastik
      • Bischoff-Plastik

      • Biogr.: Peter F. B., 1904–1976, Urologe, Hamburg

      • 1)
        Verkleinerung eines Megaureters durch Längsresektion (z.T... (mehr)
      • 2)
        asymmetr... (mehr)
    • Bischoff-Plastik 1)
      Bischoff-Plastik
      • 1)

      Verkleinerung eines Megaureters durch Längsresektion (z.T. lineär, unter Schonung periureteralen Gewebes).

    • Bischoff-Plastik 2)
      Bischoff-Plastik
      • 2)

      • Englischer Begriff: Bischoff's plasty

      asymmetr. Nierenbeckenresektion bei Nierenbeckenerweiterung mit Ureterabgangsstenose infolge hohen Ureterabgangs; evtl. kombiniert mit unterer Nierenpolresektion.

    • Bisegmentierung
      • Bi|seg|men|tie|rung

      • Englischer Begriff: bisegmentation

      • Fach: Hämatologie

      Unterteilung der Granulozytenkerne in 2 Segmente, z.B. physiologisch bei eosinophilen Granulozyten, pathologisch bei der Pelger-Huet-Anomalie (u. bei „Pseudo-Pelger-Formen“ der Leukose).

    • Bisexualität
      • Bi|se|xua|li|tät

      • 1)
        bipolare Sexualität; die Zweigeschlechtigkeit, d.h... (mehr)
      • 2)
        Zweigeschlechtlichkeit: psych... (mehr)
    • Bisexualität 1)
      Bisexualität
      • 1)

      bipolare Sexualität; die Zweigeschlechtigkeit, d.h. die Unterschiedlichkeit der Einzelindividuen einer Art bezüglich des Genotypus; s.a. Intersexualität.

    • Bisexualität 2)
      Bisexualität
      • 2)

      • Englischer Begriff: bisexuality

      Zweigeschlechtlichkeit: psych das – bis zum Abschluss der Pubertät physiologische – Nebeneinanderstehen hetero- u. homosexueller Triebe.

    • bisexuell
      • bi|se|xu|ell

      • Englischer Begriff: bisexual

      zweigeschlechtig bzw. -geschlechtlich (Bisexualität).

    • Bishop-Koop-Operation
      • Bi|shop-Koop-Operation

      • Fach: Chirurgie

      eine Standard-Op. bei Mekoniumileus; Resektion des maximal überdehnten, mekoniumgefüllten unteren Ileums unter Erhalt des Teils vor der Bauhin-Klappe, der durch Bildung einer äußeren Bauchfistel (Enterostoma) in die Bauchdecke eingenäht wird (u. der tägl. Spülbehandlung dient); die Darmkontinuität wird durch End-zu-Seit-Anastomose zwischen dem zuführenden Dünndarmschlingenschenkel u. dem Ileum terminale hergestellt.

    • Biskrabeule
      • Biskra|beule

      • Englischer Begriff: Biskra boil

      Hautleishmaniase in Algerien.

    • Biskuitform
      • Bis|kuit|form

      • 1)
        die Normalform des Erythrozyten in der Seitenansicht im strömenden Blut... (mehr)
      • 2)
        eine Kristallform des kohlensauren Calciums im Harnsediment... (mehr)
    • Biskuitform 1)
      Biskuitform
      • 1)

      die Normalform des Erythrozyten in der Seitenansicht im strömenden Blut.

    • Biskuitform 2)
      Biskuitform
      • 2)

      eine Kristallform des kohlensauren Calciums im Harnsediment.

    • Bismut
    • Bismutaluminat
      • Bismut|aluminat

      • Englischer Begriff: bismuth aluminate

      ein Antacidum; Ulkustherapeutikum.

    • Bismutgallat, basisches
      • Synonyme: Bismutum subgallicum

      • Englischer Begriff: bismuth subgallate

      unlösliches Antazidum, externes Antiseptikum u. Adstringens.

    • Bismutnephropathie
      • Bismut|nephro|pathie

      • Englischer Begriff: bismuth nephropathy

      Nierenschaden (Nephropathie) durch Bismutverbindungen; als nephrotisches Syndrom oder als akutes Nierenversagen.

    12961