Medizin-Lexikon: Einträge mit "B"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • bronchovesikulär
    • broncho|vesikulär

    • Englischer Begriff: bronchovesicular; bronchoalveolar

    die Bronchien u. Lungenbläschen (Alveolen) betreffend; s.a. Atemgeräusch.

  • Bronchozele
    • Broncho|ze|le

    • Englischer Begriff: bronchocele

    • Fach: Pathologie

    eine örtlich begrenzte, zwischen 2 Bronchusstenosen gelegene Bronchiektasie; in der erweiterten Lichtung sammelt sich eitriger oder nur schleim. Inhalt an (= Bronchopyo- bzw. -mukozele).

  • Bronchulitis
    • Bron|chu|li|tis

    Bronchiolitis.

  • Bronchus
    • Bron|chus

    • Englischer Begriff: bronchus

    Abbildung

    die in Fortsetzung der Luftröhre der Atemluftleitung dienenden Hohlorgane der Lunge. Als größte (noch extrapulmonal) bilden die beiden Hauptäste der Luftröhre (B. principalis dexter bzw. sinister = re. bzw. li. Hauptbronchus) die Stämme des Bronchialbaumes. Der re. läuft steil zur Lungenwurzel (u. wird nach Abgang des Oberlappenbronchus als Stammbronchus i.e.S. bez.), der li. ist etwas schwächer und verläuft weniger steil. Die Hauptbronchien setzen sich in Aufzweigungen mit allmählich abnehmendem Durchmesser fort, u. zwar in die – hilusnahen – Lappenbronchen (B. lobaris superior, medialis u. inferior dexter rechts u. B. l. superior u. inferior sinister links) sowie in die Segmentbronchen (B. segmentales; s. Abb.) u. deren Äste (Rami bronchiales segmentorum), auf die dann die Bronchiolen folgen. Der Wandaufbau entspricht im Wesentlichen – bis zu den Bronchiolen – dem der Luftröhre (mehrzeiliges Flimmerepithel, Drüsen, Knorpelspangen bzw. -stücke, glatte Muskelringe). S.a. Broncho..., Bronchial...

  • Bronchusadenom
    • Bronchus|adenom

    Bronchialadenom.

  • Bronchusblockade
    • Bronchus|blockade

    • 1)
      der Bronchusverschluss... (mehr)
    • 2)
      der luftdichte Abschluss eines Bronchus gegen das übrige Bronchialsystem... (mehr)
  • Bronchusblockade 1)
    Bronchusblockade
    • 1)

    • Fach: Pathologie

    der Bronchusverschluss.

  • Bronchusblockade 2)
    Bronchusblockade
    • 2)

    • Englischer Begriff: bronchial blocking or blockade

    • Fach: Pulmologie

    der luftdichte Abschluss eines Bronchus gegen das übrige Bronchialsystem mittels Bronchusblocker oder mittels eines spez. Doppellumentubus zur Prophylaxe einer Keimverschleppung während einer Lungen-Op. bzw. im Rahmen der Bronchospirometrie.

  • Bronchusblocker
    • Bronchus|blocker

    • Englischer Begriff: bronchial blocker

    • Fach: Anästhesiologie

    Ballonkatheter für die Bronchusblockade; besitzt einen Zentralkanal, über den während der Blockade eine evtl. nötige Sekretabsaugung erfolgen kann. Modelle z.B. nach Thompson, Magill, Dibold.

  • Bronchusfistel
    • Bronchus|fistel

    • Englischer Begriff: bronchial fistula

    angeborene oder erworbene krankhafte Verbindung des Bronchialbaumes mit Nachbarorganen der Lunge oder mit der Körperoberfläche (= innere bzw. äußere B.), z.B. bei Ösophagusatresie bzw. nach Einriss eines bullösen Lungenemphysems, nach penetrierender Lungenverletzung, bei Lungenabszess bzw. nach Perforation einer Lungenechinokokkuszyste, eines Leberabszesses oder eines subphrenischen Abszesses in die Lunge.

  • Bronchuskarzinoid
    • Bronchus|karzinoid

    Bronchialkarzinoid.

  • Bronchuskarzinom
    • Bronchus|karzinom

    Bronchialkarzinom.

  • Bronchuslavage
    • Bronchus|lavage

    Bronchuswaschung.

  • Bronchusruptur
    • Bronchus|ruptur

    • Englischer Begriff: rupture of a bronchus

    komplette oder inkomplette, allgemein unfallbedingte Bronchuszerreißung; Gefahr des Mediastinalemphysems.

  • Bronchustamponade Crafoord
    • Bronchus|tamponade (Crafoord)

    Bronchusblockade durch bronchoskopische Gazeabstopfung.

  • Bronchustuberkulose
    • Bronchus|tuberkulose

    • Englischer Begriff: bronchial tuberculosis

    Tuberkulose der Bronchialwandung; u. zwar als hämatogene B. (meist als käsige Endobronchitis ohne wesentlichen Lungenparenchymschaden) oder als bronchogene B., d.h. als eine nach Durchbruch verkäsender Lymphknoten erfolgende Ausbreitung eines tuberkulösen Lungenprozesses. Gefahr der Bronchostenose, Atelektase, Bronchiektasie.

  • Bronchusverschluss
    • Bronchus|verschluss

    • 1)
      Verschluss einer Bronchiallichtung durch ein im oder außerhalb des Bronchialbaumes... (mehr)
    • 2)
      die Bronchusligatur zur Kavernenausschaltung; ferner die Bronchusblockade... (mehr)
  • Bronchusverschluß 1)
    Bronchusverschluss
    • 1)

    • Englischer Begriff: bronchial occlusion

    Verschluss einer Bronchiallichtung durch ein im oder außerhalb des Bronchialbaumes ablaufendes lichtungsverengendes Krankheitsgeschehen oder durch einen aspirierten Fremdkörper.

  • Bronchusverschluß 2)
    Bronchusverschluss
    • 2)

    • Englischer Begriff: bronchial blocking

    • Fach: Chirurgie

    die Bronchusligatur zur Kavernenausschaltung; ferner die Bronchusblockade bzw. -tamponade sowie der Bronchusstumpfverschluss nach Lungenresektion.

  • Bronchuswaschung
    • Bronchus|waschung

    • Englischer Begriff: bronchial lavage

    • Fach: Pulmologie

    die therapeutische Spülung (Lavage) des Bronchialbaumes mit isotonischer Lösung als Maßnahme i.S. der Bronchialtoilette; s.a. bronchoalveoläre Lavage.

  • Brondgeest-Ruhetonus
    • Brondgeest-Ruhetonus

    • Englischer Begriff: resting tonus (Brondgeest)

    • Biogr.: Paulus Qu. B., 1835–1904, Physiologe, Utrecht

    • Fach: Physiologie

    die Dauerspannung der Skelettmuskulatur im Ruhezustand bei intakter Innervation; ein reflektorisches Geschehen i.S. einer dauernden Bahnung der Motoneurone, ausgelöst z.B. durch Dehnungsrezeptoren (Spindeln) gedehnter Muskeln.

  • Bronk-Kanüle
    • Bronk-Kanüle

    eine als Ableitungselektrode konstruierte Spezialkanüle.

  • Bronze-Baby
    • Englischer Begriff: bronze baby syndrome

    bei Neugeborenen, die wegen Hyperbilirubinämie mit Phototherapie behandelt wurden, auftretende graubraune Hautverfärbung.

  • Bronzediabetes
    • Bronze|dia|be|tes

    • Englischer Begriff: bronze(d) diabetes

    • Fach: Endokrinologie

    ein evtl. schwer einstellbarer Diabetes mellitus als Spätkomplikation einer zu Pankreas- u. Leberzirrhose führenden Hämochromatose. Leitsymptom ist das bronzefarbene Hautkolorit.

  • Bronzehaut
    • Bronze|haut

    • Englischer Begriff: bronzed skin

    bräunliche Pigmentierung der Haut bei der Addison-Krankheit bzw. der Hämochromatose.

  • Broteinheit
    • Brot|ein|heit

    • Synonyme: BE (Abk.)

    • Englischer Begriff: bread exchange unit

    Umrechnungs- u. Berechnungs-Einheit der Diabetikerdiät. 1 BE entspricht ca. 30 g Roggenmischbrot u. damit einer Menge von insg. 10–12 g an Monosacchariden, verdaulichen Oligo- u. Polysacchariden sowie Sorbit u. Xylit.

  • Brotizolam
    • Englischer Begriff: brotizolam

    ein kurz wirksames Benzodiazepin; Anw. bei Ein- u. Durchschlafstörungen.

  • Brown
    • Brown

    • Biogr.: 1) Charles L. B., 1899–1959, Internist, New Jersey; 2) Francis Robert B., schott. Arzt; 3) George Elgie B.; 4) Sanger B., 1852–1928, Nervenarzt, Chicago

  • Brown-Ataxie
    Brown
    • B.-Ataxie

    • Englischer Begriff: Sanger Brown's ataxia

    • Biogr.: Sanger B.

    ein Typus der Friedreich-Ataxie mit rel. geringer Pyramidenbahnbeteiligung u. mit Neigung zu Optikusatrophie.

  • Brown-Naht
    Brown
    • B.-Naht

    • Englischer Begriff: Bassini repair with tissue reinforcement (Brown)

    • Biogr.: Francis Robert B.

    bei Hernien-Operation eine fortlaufende Bassini-Naht mit Gewebsstreifen aus dem resezierten Bruchsack als sog. lebende Naht.

  • Brown-Séquard
    • Brown-Séquard

    • Biogr.: Charles Ed. B.-S., 1817–1894, Nervenarzt u. Physiologe, Paris

  • Brown-Séquard-Lähmung
    Brown-Séquard
    • B.-S.-Lähmung

    • Synonyme: B-S.-Symptomatik

    • Englischer Begriff: Brown-Séquard's paralysis; B.-S.'s syndrome

    Abbildung

    die typische Symptomatik bei Halbseitenverletzung des Rückenmarks (s.a. Abb.). Dazu gehören: a) völlige Empfindungslosigkeit im zugehör. Dermatom mit b) schmalem überempfindlichem Bereich über dieser Hautzone bzw. – auf der Gegenseite – unterhalb davon; c) gleichseitige spastische motorische Lähmung (Muskulaturausfall) durch Unterbrechung der Pyramidenbahn und d) Ausfall des Berührungsempfindens, Lagegefühls, Vibrationsempfindens u. Zahlenerkennens infolge Unterbrechung des Tractus spinocerebellaris; e) Schmerz- u. Temperaturunempfindlichkeit auf der Gegenseite (dissoziierte Empfindungsstörung) infolge Ausfalls des Tractus spinothalamicus. Außerdem unterschiedliche Störungen des Berührungssinns entsprechend dem zugehör. Bahnverlauf.

  • Brown-Symmers-Krankheit
    Brown
    • B.-Symmers-Krankheit

    • Englischer Begriff: Brown-Symmers disease

    • Biogr.: Charles L. B.; Douglas S., New York

    (1925) hoch-akute, meist tödliche seröse (virusbedingte?) Enzephalitis mit Meningismus, Symptomen seitens des verlängerten Rückenmarks (Medulla oblongata) u. des Magen-Darm-Traktes, Koma, Krämpfen; v.a. bei Kleinkindern.

  • Brown-Syndrom
    Brown
    • B.-Syndrom

    • Englischer Begriff: Brown syndrome

    kongenitale oder erworbene Bewegungseinschränkung des M. obliquus superior (oberer schräger Augenmuskel) durch Sehnenverdickung.

  • Brown-Test
    Brown
    • B.-Test

    • Synonyme: Hines-B.-Test

    • Biogr.: George Elgie B.

    s.u. Cold-Pressure-Test.

  • Browne
    • Browne

    • Biogr.: Sir Denis John B., geb. 1892, Chirurg, London

    • B.-Operation
      (mehr)
    • 1)
      (1949) einzeitige Harnröhrenplastik bei Hypospadie im Bereich des Penisschaftes... (mehr)
    • 2)
      Modifikation der Axhausen-Gaumenspalten-Op... (mehr)
    • B.-Schiene
      eine mit einem Schuh versehene verstellbare zirkelart... (mehr)
  • Browne-Operation
    Browne
    • B.-Operation

    • 1)
      (1949) einzeitige Harnröhrenplastik bei Hypospadie im Bereich des Penisschaftes... (mehr)
    • 2)
      Modifikation der Axhausen-Gaumenspalten-Op... (mehr)
  • Browne-Operation 1)
    Browne  >  Browne-Operation
    • 1)

    (1949) einzeitige Harnröhrenplastik bei Hypospadie im Bereich des Penisschaftes. Harnröhrenbildung aus einem unter die Haut versenkten schmalen Penishautstreifen, bedeckt durch brückenartig vereinigte seitl. Hautlappen; vorübergehende Entlastung der Plastik durch eine Harnfistel am Damm.

  • Browne-Operation 2)
    Browne  >  Browne-Operation
    • 2)

    • Englischer Begriff: Denis Browne operation

    Modifikation der Axhausen-Gaumenspalten-Op. durch vorherige Tonsillektomie u. durch Durchtrennung der A. palatina u. Spaltverschluss unter Schnürung des Mesopharynx.

  • Browne-Schiene
    Browne
    • B.-Schiene

    • Englischer Begriff: Denis Browne splint

    eine mit einem Schuh versehene verstellbare zirkelart. Nachtschiene zur Klumpfußbehandlung.

  • Brownlee-Zeichen
    • Brownlee-Zeichen

    Lidödem bei Masern.

  • Brownsequard-Spinal-Epilepsie
    Brown-Séquard
    • B.-S.-(Spinal-)Epilepsie

    • Englischer Begriff: spinal epilepsy (Brown-Séquard)

    Fußkloni u. ähnliche Spontanbewegungen als spinale Reiz- u. Enthemmungsphänomene bei Schädigung des Rückenmarks.

  • Bruce
    • Bruce

    • Biogr.: 1) Alexander B., 1854–1911, Neuro-, Pathologe, Edinburgh; 2) Sir David B., 1855–1931, brit. Mikrobiologe, Militärarzt

  • Bruce-Faserbündel
    Bruce
    • B.-Faserbündel

    • Englischer Begriff: Bruce's tract

    • Biogr.: Alexander B.

    • Fach: Anatomie

    Fasciculus septomarginalis.

  • Bruce-Septikämie
    Bruce
    • B.-Septikämie

    • Biogr.: Sir David B.

    die meist als septische Erkr. verlaufende Brucellose des Menschen.

  • Brucella
    • Bru|cel|la

    die nach Sir David Bruce benannte Gattung kurzer, unbeweglicher, aerober, gramnegativer, ellipsoider Stäbchenbakterien. S.a. meldepflichtige Nachweise der Krankheitserreger.

  • Brucella abortus
    Brucella
    • B. ab|ortus

    • Synonyme: Bang-Bazillus

    Erreger der Bang-Krankheit (v.a. des Rindes) sowie der Brucellose beim Menschen; morphologisch weitgehend identisch mit B. melitensis.

  • Brucella melitensis
    Brucella
    • B. me|li|ten|sis

    der Erreger der Brucellose bzw. deren als „Maltafieber“ bezeichneten Sonderform u. des Abortus Bang (v.a. der Ziegen u. Schafe).

  • Brucella suis
    Brucella
    • B. su|is

    der Erreger der Brucellose sowie des Abortus Bang beim Schwein (seinem natürl. Wirtstier).

  • Brucella-Dermatitis
    • Brucella-Dermatitis

    juckende Kontaktdermatitis bei gegen Brucella abortus sensibilisierten Personen nach Reexposition gegen den Erreger. – Ferner ein allgemeiner masern- oder scharlachartiger Hautausschlag (mit Blutung) im Generalisations- bzw. im Organmanifestationsstadium der Brucellose bzw. eine Purpura mit diffuser Pigmentierung bei Maltafieber.

15261