Medizin-Lexikon: Einträge mit "B"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Brunkow-Stemmführung
    • Brunkow-Stemmführung

    krankengymnastische Methode, die auf isometrischer Kontraktion langer Muskelketten beruht und damit zur Stabilisierung von Haltung u. Bewegung führt.

  • Brunn-Epithelnester
    • (v.-)Brunn-Epithel|nester

    • Englischer Begriff: Brunn's epithelial nests

    • Biogr.: Albert v. Br., 1849–1895, Anatom, Rostock

    dichte Epithelzellhaufen in der Wand des Harnleiters.

  • Brunnenkressekraut
  • Brunner-Drüsen
    • Brunner-Drüsen

    • Biogr.: Johann C. B., 1653–1727, Arzt, Mannheim, Heidelberg

    Glandulae duodenales.

  • Brunnerosis
    • Brun|ne|ro|sis

    • Synonyme: Brun|ne|rom

    • Englischer Begriff: brunnerosis; hyperplasia of Brunner's glands

    Hyperplasie der Brunner-Drüsen (Gll. duodenalis).

  • Bruns
    • Bruns

    • Biogr.: 1) Ludwig B., 1858–1916, Nervenarzt, Halle/Saale; 2) Paul E. v. B., 1846–1916, Chirurg, Tübingen; 3) Viktor v. B., 1823–1883, Chirurg, Tübingen

    • B.-Kanüle
      zweischenklige Trachealkanüle zur Verwendung als „künstlicher Kehlkopf“... (mehr)
    • B.-Syndrom
      Kopfschmerzanfälle, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel (v.a... (mehr)
    • B.-Watte
      sterilisierte Verbandwatte aus entfetteter u. gebleichter Baumwolle... (mehr)
  • Bruns-Kanüle
    Bruns
    • B.-Kanüle

    • Englischer Begriff: tracheal cannula (Bruns')

    • Biogr.: Paul E. v. B.

    zweischenklige Trachealkanüle zur Verwendung als „künstlicher Kehlkopf“ nach Laryngektomie.

  • Bruns-Syndrom
    Bruns
    • B.-Syndrom

    • Englischer Begriff: B.' syndrome

    • Biogr.: Ludwig B.

    Kopfschmerzanfälle, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel (v.a. nach plötzl. Kopfbewegung) bei (Pseudo-)Tumoren des 4. Hirnventrikels.

  • Bruns-Watte
    Bruns
    • B.-Watte

    • Englischer Begriff: B.' sterile cotton wool

    • Biogr.: Viktor v. B.

    sterilisierte Verbandwatte aus entfetteter u. gebleichter Baumwolle.

  • Brunschwig-Operation
    • Brunschwig-Operation

    • Englischer Begriff: Brunschwig's operation

    • Biogr.: Alexander W. D. B., 1901–1969, amerikan. Chirurg

    abdominale Ausräumung der Beckeneingeweide (Evisceratio pelvis) als supraradikale Op. bei fortgeschrittenem Gebärmutterkarzinom; der Eingriff wird beendet mit einem endständigen Kunstafter (Kolostomie) u. einer Ureterostomie zur Harnleiterausleitung zur Haut oder mit Bildung einer Ersatzblase (Darmblase). Heute nicht mehr üblich.

  • Brushfield
    • Brushfield

    • Biogr.: Thomas B.; 1858–1937, Arzt, London

  • Brushfield-Flecken
    Brushfield
    • B.-Flecken

    • Englischer Begriff: Brushfield's spots

    verstreute, kleine, gelblich-weiße Flecken auf der Iris bei Down-Syndrom.

  • Brushfield-Wyatt-Krankheit
    Brushfield
    • B.-Wyatt-Krankheit

    • Englischer Begriff: B.-Wyatt disease

    Sturge-Weber(-Krabbe-Dimitri)-Syndrom.

  • Brust
      • 1)
        der obere Teil des Rumpfes (zwischen Hals u. Bauch); Thorax, s.a... (mehr)
      • 2)
        die Thoraxvorderwand (im Ggs... (mehr)
      • 3)
        die Brustdrüse, Mamma, Glandula mammaria... (mehr)
    • Brust 1)
      Brust
      • 1)

      • Englischer Begriff: chest

      der obere Teil des Rumpfes (zwischen Hals u. Bauch); Thorax, s.a. Brustwand.

    • Brust 2)
      Brust
      • 2)

      • Synonyme: Pectus

      • Englischer Begriff: pectus

      die Thoraxvorderwand (im Ggs. zum Rücken).

    • Brust 3)
      Brust
      • 3)

      • Englischer Begriff: mamma; breast

      die Brustdrüse, Mamma, Glandula mammaria.

    • Brustaorta
      • Brust|aorta

      • Englischer Begriff: thoracic aorta

      der Brustteil des absteigenden Teils der Aorta.

    • Brustatmung
      • Brust|atmung

      • Englischer Begriff: thoracic breathing; th. respiration

      • Fach: Physiologie

      Thorakalatmung.

    • Brustbein
      • Brust|bein

      • Englischer Begriff: breastbone

      Sternum; s.a. Sternal...

    • Brustbeschwerden
      • Brust|beschwerden

      Symptome bei Erkrankungen des Brustkorbes, der Brustwirbelsäule, der Organe des Brustraumes oder der Brüste. Schmerzen des Brustkorbes (Thoraxschmerz), insbesondere retrosternal oder linksseitig, haben viele Ursachen (Hiatushernie, Pneumonie, Myokardinfarkt); Schmerzen im oberen Thoraxbereich evtl. einziger Hinweis auf ein Bronchialkarzinom. Beschwerden der Brustdrüse: Spannungsgefühl häufig u. meist harmlos (Schwangerschaft, Stillzeit, prämenstruell); Schmerzen deuten meist auf ein pathologisches Geschehen hin, können aber auch bei starkem Größenwachstum oder beim Milcheinschuss auftreten. Tastbare Knoten können sich innerhalb kurzer Zeit entwickeln, Abklärung zum Ausschluss eines Mammakarzinoms.

    • Brustbräune
      • Brust|bräune

      • Fach: Kardiologie

      Angina pectoris.

    • Brustdrüse
      • Brustdrüse

      • Englischer Begriff: mammary gland

      Glandula mammaria; i.w.S. auch die Mamma u. das Corpus mammae.

    • Brustdrüse, innere
      Brustdrüse
      • B., innere

      der Thymus (das Bries).

    • Brustdrüsenentzündung
      • Brustdrüsen|entzündung

      • Englischer Begriff: mastitis

      Mastitis.

    • Brustdrüsenschwellung, physiologische
      • Brustdrüsen|schwellung, physiologische

      • Englischer Begriff: swelling of mammary glands in newborn

      sog. Schwangerschaftsreaktion des Neugeborenen auf Plazentahormone, die das Kind (noch) nicht ausscheiden kann (z.B. human placental lactogen); Anschwellen der Brustdrüse, verbunden mit Absonderung von „Hexenmilch“.

    • Brustenge
      • Brust|enge

      • Fach: Kardiologie

      Angina pectoris.

    • brusterhaltende Therapie
      • Synonyme: BET (Abk.)

      • Englischer Begriff: breast-preserving therapy or surgery

      operative brusterhaltende Entfernung eines Mammakarzinoms u. der Achsellymphknoten (axilläre Lymphonodektomie) mit nachfolgender Bestrahlung der Mamma; zunehmend angewendete Behandlung, da inzwischen gesichert ist, dass bei richtiger Auswahl der Patientinnen (nach streng definierten Kriterien) u. exakter Durchführung die Überlebensraten denen nach ausgedehnteren Eingriffen vergleichbar sind. Voraussetzungen: Die Relation Tumorgröße zu Brustgröße muss ein befriedigendes kosmetisches Endergebnis ermöglichen (wichtiger als absolute Tumorgröße); Abstand Tumorrand zu Mamille > 2 cm; Multizentrizität muss klinisch ausgeschlossen u. vom Tumortyp unwahrscheinlich sein; der Tumor muss sicher vollständig u. mit ausreichendem Sicherheitsabstand „im Gesunden“ exzidiert worden sein (histologisch kontrolliert); effiziente Nachbestrahlung der Mamma; je nach individueller Situation (prä- bzw. postmenopausal, axillärer Lymphknotenstatus, Rezeptorstatus) adjuvante Therapie (Chemo- bzw. Hormontherapie); interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen erfahrenem Operateur, Radiologen u. Histopathologen; langfristige Nachsorge; zustimmende Entscheidung (auch für Nachbestrahlung u. Nachsorge) der umfassend aufgeklärten Patientin. Verfahren: Tumorexstirpation (Lumpektomie, Segmentresektion), Quadrantektomie.

    • Brustfell
      • Brust|fell

      • Englischer Begriff: pleura

      Pleura.

    • Brusthöhle
      • Brust|höhle

      • Englischer Begriff: thoracic cavity

      • Fach: Anatomie

      Cavitas thoracis.

    • Brustimplantat
      • Brust|implantat

      Mammaprothese, s.a. Brustrekonstruktion.

    • Brustkind
      • Brust|kind

      • Englischer Begriff: breast-fed child

      ein mit Frauenmilch ernährter, i.e.S. durch Anlegen an die Brust gestillter Säugling.

    • Brustkorb
      • Brust|korb

      • Englischer Begriff: thoracic cage; rib cage

      • Fach: Anatomie

      Thorax, s.a. Thorako...

    • Brustkorbprellung
      • Brustkorb|prellung

      • Englischer Begriff: thoracic contusion

      Contusio thoracis.

    • Brustkrebs
      • Brust|krebs

      • Englischer Begriff: breast cancer

      Mammakarzinom, Paget-Krebs.

    • Brustkrebsgen
      • Brustkrebs|gen

      BRCA.

    • Brustlymphgang
      • Brust|lymphgang

      Ductus thoracicus.

    • Brustmark
      • Brust|mark

      • Englischer Begriff: thoracic medulla

      • Fach: Anatomie

      der thorakale, der Brust (1) zugeordnete Teil (Pars thoracica) des Rückenmarks.

    • Brustmilch
      • Brust|milch

      • Englischer Begriff: breast milk

      Frauenmilch.

    • Brustmilchintoxikation
      • Brustmilch|intoxikation

      infantile Beriberi.

    • Brustmuskeln
      • Brust|muskeln

      • Englischer Begriff: pectoral muscles

      die Muskeln des Brustkorbs, i.e.S. die Musculi pectorales.

    • Brustnerven
      • Brust|nerven

      • Englischer Begriff: pectoral nerves

      Nervi thoracici.

    • Brustrekonstruktion
      • Brust|rekonstruktion

      • Englischer Begriff: reconstructive mammaplasty

      Abbildung

      Operationsverfahren zur Wiederherstellung einer kosmetisch befriedigenden äußeren Form der weiblichen Brust nach Mastektomie wegen eines Tumors. In Frage kommen grundsätzlich zwei Methoden: die Implantation künstlicher Körper, v.a. silikon- oder kochsalzhaltiger Prothesen (s.a. Mammaprothese) nach Vordehnung mit einem Dehnkörper oder die Verlagerung körpereigenen Muskelgewebes (z.B. Latissimus-dorsi-Plastik, Rectus-abdominis-Plastik; Abb.) in die Brustregion. B. können sowohl sofort im Anschluss an die Mastektomie (Sofortrekonstruktion) als auch in zeitlichem Abstand dazu vorgenommen werden (Sekundärrekonstruktion). S.a. Mammaplastik, Mammareduktionsplastik.

    • Brustspalte
      • Brust|spalte

      • Fach: Pathologie

      Thorakoschisis.

    • Brustsuchen
      • Brust|suchen

      • Englischer Begriff: rooting reflex

      • Fach: Pädiatrie

      die durch Berühren der Mundgegend auslösbaren rhythmischen, ungerichteten Kopfbewegungen („Bohren“; bes. intensiv bei Hunger) als angeborener Reflex des Säuglings zum Auffinden der mütterlichen Brustwarze.

    • Brustumfang
      • Brust|umfang

      • Englischer Begriff: girth of chest; thoracic circumference

      der Brustkorbumfang bei hängenden Armen u. ruhiger Atmung bzw. bei extremer In- u. Exspiration; Bezugspunkte der Messung sind die Punkte unterhalb der unt. Schulterblattwinkel u. über der Schwertfortsatzbasis.

    • Brustwand
      • Brust|wand

      • Englischer Begriff: chest wall; thoracic wall

      die Wandung der Brusthöhle (Cavitas thoracis), bestehend aus Haut, Unterhaut u. oberflächl. Muskelfaszien als oberflächlicher Schicht, aus der dem Brustkorb aufliegenden Bauch-, Rücken- u. Gliedmaßenmuskulatur als mittlerer Schicht sowie aus dem knöchernen Brustkorb mit den Zwischenrippenmuskeln, der Fascia endothoracica u. Pleura parietalis als tiefer Schicht.

    • Brustwandableitung
      • Brustwand|ableitung

      • Englischer Begriff: chest lead

      Abbildung

      Ableitung des EKG von der äußeren Brustwand mittels Saug- oder (seltener) Nadelelektroden. Abgeleitet wird von Punkten, die etwa der Projektion einer durch die Herzmitte gelegten hypothet. Ebene entsprechen. Auch Bez. für die hierbei gewonnene Aufzeichnung (Brustwand-EKG). Als typische Ableitungen v.a. die unipolaren Wilson-Abltgn. V1–V6 u. Vr3, Vr4 sowie die bipolaren Nehb-Abltgn. von den Punkten A, D, I der Abb. (s.a. Mapping).

    • Brustwandhernie
      • Brustwand|hernie

      • Englischer Begriff: thoracic wall hernia

      Eingeweidebruch (Hernie) im Bereich der Brustwand, z.B. bei Brustspalte (Thorakoschisis) oder als Herniation durch erworbene Brustwandlücken (Lungenhernie). – Fälschlich auch Bez. für den bruchsacklosen Prolaps durch einen Brustwanddefekt.

    • Brustwandphlegmone
      • Brustwand|phlegmone

      • Englischer Begriff: thoracic wall phlegmon

      flächenhafte eitrige Entzündung (Phlegmone) der Brustwand v.a. als Folge einer bei Resistenzschwäche erfolgenden Ausbreitung eines zunächst örtlich begrenzten eitrigen Brustwand- oder Bauchwandprozesses oder als Folge des Durchbruchs eines Pleuraempyems (Empyema necessitatis).

    15461