Medizin-Lexikon: Einträge mit "C"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Carcinoma folliculoides et cylindromatosum
    Carcinoma
    • Ca. folliculo|ides et cylindromatosum

    Granulosazelltumor.

  • Carcinoma fusocellulare
    Carcinoma
    • Ca. fuso|cellulare

    • Englischer Begriff: spindle cell c.

    das wenig differenzierte „Spindelzellkarzinom“, v.a. an Epithelübergangszonen wie Zervix, Epipharynx; mit spitz ausgezogenen, fischzugartig angeordneten Zellen; weitgehend identisch mit Carcinoma transitiocellulare, z.T. mit Karzinosarkom gleichgesetzt.

  • Carcinoma gelatinosum
    Carcinoma
    • Ca. gelatinosum

    „Gallertkrebs“, Carcinoma mucoides.

  • Carcinoma gigantocellulare
    Carcinoma
    • Ca. giganto|cellulare

    das „Riesenzellkarzinom“ (z.B. im Ovar); s.a. Bronchialkarzinom. – Als „giant cell carcinoma“ der Schilddrüse wahrscheinlich ein polymorphzell. oder Karzinosarkom.

  • Carcinoma granulosocellulare
    Carcinoma
    • Ca. granuloso|cellulare

    Granulosazelltumor.

  • Carcinoma hepatocellulare
    Carcinoma
    • Ca. hepato|cellulare

    Leberzellkarzinom.

  • Carcinoma hidrocellulare
    Carcinoma
    • Ca. hidro|cellulare

    • Synonyme: Ca. glandulare

    Schweißdrüsenkarzinom.

  • Carcinoma in situ
    Carcinoma
    • Ca. in situ

    s. Carcinoma.

  • Carcinoma insulocellulare
    Carcinoma
    • Ca. insulo|cellulare

    Inselzellkarzinom.

  • Carcinoma intradermale
    Carcinoma
    • Ca. intra|dermale

    Paget-Krebs.

  • Carcinoma intraductale
    Carcinoma
    • Ca. intra|ductale

    • Englischer Begriff: intraductal c.

    intrakanalikulär wachsendes Mammakarzinom.

  • Carcinoma intraepitheliale
    Carcinoma
    • Ca. intra|epitheliale

    • Englischer Begriff: intraepithelial c.

    Carcinoma in situ (s. Carcinoma).

  • Carcinoma lobulare
    Carcinoma
    • Ca. lobulare

    • Englischer Begriff: lobular c.

    ein Typ des Mammakarzinoms; meist szirrhusartig oder auch läppchenförmig (= lobulär); mit kleinen Zellen, oft vom Siegelringtyp.

  • Carcinoma lobulare in situ
    Carcinoma
    • Ca. lobulare in situ

    CLIS.

  • Carcinoma medullare
    Carcinoma
    • Ca. medullare

    • Englischer Begriff: medullary c.

    das – im Unterschied zum Skirrhus – vorwiegend aus Tumorparenchym bestehende u. dadurch bes. weiche Karzinom = „Markschwamm“.

  • Carcinoma melanodes
    Carcinoma
    • Ca. me|la|no|des

    • Synonyme: Ca. melanoticum

    Melanom, malignes.

  • Carcinoma mucoides
    Carcinoma
    • Ca. mu|co|ides

    • Synonyme: Carcinoma mucosum; Ca. colloides s. gelatinosum s. myxomatodes

    • Englischer Begriff: mucinous c.

    Abbildung

    „Schleimkrebs“ oder „Gallertkarzinom“. Solides oder drüsiges Adenokarzinom mit überreichlicher Schleimproduktion u./oder kolloidaler Degeneration. Häufig sind Siegelringzellen u. kernlose Schleimkugeln.

  • Carcinoma oncocyticum
    Carcinoma
    • Ca. onco|cyticum

    • Englischer Begriff: oncocytic c.

    von Onkozyten ausgehendes Karzinom, z.B. das Hürthle-Zell-Karzinom.

  • Carcinoma ovarii folliculoides
    Carcinoma
    • Ca. ovarii folliculo|ides

    s.u. Granulosazelltumor.

  • Carcinoma papillare
    Carcinoma
    • Ca. papillare

    • Synonyme: Ca. papilli|ferum

    Carcinoma villosum.

  • Carcinoma parvocellulare
    Carcinoma
    • Ca. parvo|cellulare

    kleinzelliges Ca., z.B. der Bronchien (Haferzellkarzinom) oder der Schilddrüse.

  • Carcinoma physaliferum
    Carcinoma
    • Ca. physali|ferum

    „Helle-Zellen-Karzinom“; (s.u. helle Zellen).

  • Carcinoma planocellulare
    Carcinoma
    • Ca. plano|cellulare

    • Synonyme: Ca. platy-

    Plattenepithelkarzinom.

  • Carcinoma praeinvasivum
    Carcinoma
    • Ca. prae|invasivum

    Carcinoma in situ (s. Carcinoma).

  • Carcinoma sarcomatodes
    Carcinoma
    • Ca. sarcoma|todes

    • 1)
      verwildertes, kataplastisches Karzinom, das durch Entdifferenzierung der... (mehr)
    • 2)
      Karzinosarkom... (mehr)
  • Carcinoma sarcomatodes 1)
    Carcinoma  >  Carcinoma sarcomatodes
    • 1)

    • Englischer Begriff: sarcomatoid c.

    verwildertes, kataplastisches Karzinom, das durch Entdifferenzierung der epithelialen Tumorzellen den Eindruck eines polymorph- oder spindelzelligen Sarkoms bietet.

  • Carcinoma sarcomatodes 2)
  • Carcinoma scirrhosum
    Carcinoma
    • Ca. scir|rhosum

    Skirrhus.

  • Carcinoma sebaceum
  • Carcinoma sigillocellulare
    Carcinoma
    • Ca. sigillocellulare

    • Englischer Begriff: signet ring cell c.

    Siegelringzellkarzinom; ein bes. Typ des Carcinoma mucoides mit intra- u. extrazellulärer Schleimbildung.

  • Carcinoma simplex
    Carcinoma
    • Ca. simplex

    ein Karzinom (meist Ca. solidum) mit etwa gleichen Anteilen an Tumorparenchym u. -stroma.

  • Carcinoma solidum
    Carcinoma
    • Ca. solidum

    die einfachste gewebliche Form des Karzinoms ohne besondere Differenzierung; mit Strängen u. Nestern unreifer Epithelzellen innerhalb eines Bindegewebsgerüstes; unterschieden als Ca. solidum simplex, medullare u. scirrhosum.

  • Carcinoma spinocellulare
    Carcinoma
    • Ca. spino|cellulare

    • Synonyme: Stachelzellkrebs; Spinaliom

    • Englischer Begriff: spindle-cell c.

    ein Plattenepithelkarzinom der Haut oder Schleimhaut.

  • Carcinoma transitiocellulare
    Carcinoma
    • Ca. transitio|cellulare

    • Synonyme: Übergangszellkarzinom

    • Englischer Begriff: transitional cell c.

    Karzinom der Schleimhaut der ableitenden Harnwege. – S.a. Ca. fusocellulare.

  • Carcinoma villosum
    Carcinoma
    • Ca. villosum

    • Synonyme: Ca. papilliferum s. papillare

    • Englischer Begriff: villous c.

    der „Zottenkrebs“ der Haut u. Schleimhäute (z.B. der Harnblase; anfangs rel. langsam wachsend); mit papillärem Bau, dendritisch verzweigtem Stroma u. einem „Überzug“ aus atypischen Pflaster- oder Zylinderepithelien.

  • Carcinomatosis
    • Carcino(mato)sis

    • Englischer Begriff: carcino(mato)sis

    Karzinose.

  • Cardalgia
    • Card|algia

    • Englischer Begriff: cardialgia

    Kardialgie.

    • C. pancreatica
      in die Herzgegend ausstrahlender Schmerz bei akuten Pankreaserkrankungen... (mehr)
  • Cardalgia pancreatica
    Cardalgia
    • C. pan|creatica

    in die Herzgegend ausstrahlender Schmerz bei akuten Pankreaserkrankungen.

  • Cardamomi fructus
    • Synonyme: Kardamomfrüchte

    Gewürzpflanze mit nachgewiesener Wirkung bei dyspeptischen Beschwerden.

  • Cardia
    • Car|dia

    • Englischer Begriff: cardia

    • Fach: Anatomie

    ursprüngliche Bez. für das Herz; seit Galen Bez. für den „Magenmund“ (Pars cardiaca ventriculi; Kardia...).

  • Cardiac index
    • Etymol.: engl.

    Herzindex.

  • cardiacus
    • car|dia|cus

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: cardiac

    • 1)
      das Herz betreffend... (mehr)
    • 2)
      den Mageneingang (Cardia) betreffend... (mehr)
  • cardiacus 1)
    cardiacus
    • 1)

    das Herz betreffend.

  • cardiacus 2)
    cardiacus
    • 2)

    den Mageneingang (Cardia) betreffend.

  • cardialis
    • car|dia|lis

    • Synonyme: kardial

    • Etymol.: latein.

    das Herz betreffend.

  • cardio...
    • car|dio...

    Wortteil 1) „Herz“ bzw. 2) „Kardia“; s.a. kardio...

  • Cardiolipin
    • Car|dio|lipin

    • Englischer Begriff: cardiolipin

    ein aus dem Herzmuskel isoliertes, Stickstoff-freies Phospholipid (Phosphatid) mit Diphosphatidylglycerid. Als Laborpräparat dient C. (mit Zusatz von Lecithin u. Cholesterin) als Antigen in der Syphilis-Serodiagnostik, und zwar für die C.-Reaktion, eine Komplementbindungsreaktion, sowie für den Cardiolipin-Flockungstest.– Anti-C.-Antikörper treten beim Antiphospholipid-Syndrom auf.

  • Cardiolipin-Flockungstest
    • Synonyme: CFT (Abk.)

    • Englischer Begriff: cardiolipin flocculation test

    in der Syphilis-Serodiagnostik verwendeter qualitativer u. quantitativer Test in Serum u. Liquor mit Cardiolipin als Antigen. Als C.-Mikroflockungstest, wenn er statt im Röhrchen auf Objekträger angesetzt wird (z.B. als VDRL-Test). Dient v.a. zur Beurteilung der Aktivität der Infektion u. Kontrolle des Therapieerfolges sowie als Suchtest.

  • Cardiomegalia
    • Cardio|megalia

    • Englischer Begriff: cardiomegaly

    Kardiomegalie.

  • Cardiomegalia congenita
    Cardiomegalia
    • C. congenita

    • Englischer Begriff: congenital c.

    angeborene Herzvergrößerung; z.B. die C. glycogenica (bei Glykogenose Typ 2 = Pompe-Krankh.), C. lipogenica (bei Fettspeicherkrankh., z.B. als Kugel-Stoloff-Syndrom).

11166