Medizin-Lexikon: Einträge mit "C"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Carus
    • Carus

    • Etymol.: griech. karos = Betäubung, Totenschlaf

    • Englischer Begriff: deep coma

    extrem tiefes Koma (Coma carus).

  • Carvalho-Lortat//Jacob-Syndrom
    • Carvalho-Lortat-Jacob-Syndrom

    gleitende Hiatushernie mit intermittierenden retrosternalen Schmerzen.

  • Carvedilol
    • Englischer Begriff: carvedilol

    Betarezeptorenblocker mit α1-blockierender Wirkung; Vasodilatator; Anw. bei Hypertonie, Herzinsuffizienz, Angina pectoris.

  • Caryo...
  • Caryophylli flos
    • Synonyme: Gewürznelke

    Heilpflanze mit nachgewiesener Wirkung bei Entzündungen der Mund- u. Rachenschleimhaut, Zahnschmerzen, Insektenstichen u. Dermatosen.

  • CASA
    • Synonyme: computer aided semen analysis

    • Etymol.: engl.

    Computer-gestützte Samenanalyse; diagnostische Maßnahme bei V.a. auf Infertilität des Mannes.

  • Casal-Kollier
    • Casal-Kollier

    • Synonyme: Casal-Kragen

    • Englischer Begriff: Casal's necklace

    • Biogr.: Gaspar C., gest. um 1759, span. Arzt

    • Fach: Dermatologie

    bräunlich- bis lividrotes, meist scharf begrenztes ringförmiges Erythem um den Hals, ein typisches Symptom bei Pellagra.

  • Cäsarenhals
    • Cäsaren|hals

    • Synonyme: Collum proconsulare

    ödematös geschwollener Hals bei toxischer Diphtherie.

  • Case-Management
    • Etymol.: engl.

    Behandlungsrichtlinien für einen konkreten Erkrankungsfall (s.a. Disease-Management-Programm).

  • Case-Typ
    • Case-Typ

    • Biogr.: James Th. C., geb. 1882, Röntgenologe, San Antonio/Tex.

    (1929) Pseudoappendizitis bei rezidivierender Dickdarmdivertikulitis.

  • Casein
    • Casein

    • Synonyme: Kasein

    • Englischer Begriff: casein

    der Käsestoff als Hauptanteil des Milcheiweißes; ein reichlich Glutaminsäure u. Stickstoff enthaltendes, schwefelhaltiges Glykoprotein mit Phosphatgehalt (= Phosphoproteid), dessen verschiedene Fraktionen (z.B. α, β) Partikeln = Mizellen bilden (diese werden durch κ-C. stabilisiert [Detergenswirkung]; s.a. Emulsion). Ansäuern der Milch bzw. Labfermentwirkung führt zu Milchgerinnung, d.h. zu Caseinausflockung (der Rest ist Molke). Wird z.B. durch Trypsin abgebaut (= Caseinum e peptone). Ist diätetisch wertvoll (als Quark, Käse oder als „aufgeschlossenes Milcheiweiß“; Zusatz in Brot, Wurst, Teigwaren, Kindernahrung).

  • caseosus
    • ca|seo|sus

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: caseous

    käsig, z.B. käsige Pneumonie.

  • Cäsium
    • Cä|si|um

    • Synonyme: Caesium; Cs (Abk.)

    • Englischer Begriff: cesium

    • Fach: Chemie

    einwertiges Alkalimetall mit Atomgew. 132,905 u. OZ 55. Von seinen 18 Isotopen (127Cs–144Cs) ist besonders wichtig das in uranbetriebenen (235U) Reaktoren als Spaltprodukt anfallende 137Cs (Zerfallsart: β u. γ [0,66 MeV]; Halbwertzeiten: physikalische HWZ 30 a., biologische HWZ ca. 80 – 140 Tage [species- u. gewichtsabhängig; unterschiedliche Literaturangaben]), das in der Isotopenmedizin (Telegammatherapie) angewandt wird. 135Cs ist nicht radioaktiv; toxik kann Kalium verdrängen, wird im Magen-Darm-Trakt vollständig resorbiert u. – in nachfolgender Aufzählung abnehmend – in Muskeln, Testes, Nieren, Leber, Knochen u. Blut angereichert.

  • Casoni-Botteri-Test
    • Casoni(-Botteri)-Test

    • Englischer Begriff: Casoni's intradermal test

    • Biogr.: Tomaso C., 1880–1933, ital. Arzt

    • Fach: Serologie

    Intrakutantest auf Echinokokkose durch Injektion von 0,1 ml inaktivierter Hydatidenflüssigkeit.

  • Caspar-Trübung
    • Cas|par-Trübung

    • Englischer Begriff: Caspar's ring opacity

    kreisförmige oder gitterartige Trübung der Hornhaut nach Contusio bulbi.

  • Casper-Katheter
    • Casper-Katheter

    • Englischer Begriff: Casper's catheter

    • Biogr.: Leopold C., 1859–1959, Urologe, Berlin, New York

    • Fach: Urologie

    mit Hilfe eines Spanners einzuführender vierflügeliger Kronenkatheter als selbsthaltender Harnblasen-Dauerkatheter.

  • Caspofungin
    • Englischer Begriff: caspofungin

    i.v. Antimykotikum (Echinocandin) mit Wirksamkeit gegen Candida u. Aspergillus; Wirkung: hemmt den Aufbau der Pilz-Zellwand; Anw. bei invasiver Aspergillose.

  • Cassia
    • Cassia

    • Englischer Begriff: Cassia (Alexandrian senna, Tinnevelly senna)

    • Fach: Botanik

    Gattung tropischer Leguminosen, z.B. C. acutifolia (die Blätter = Folia Sennae Alexandrinae) u. C. angustifolia (Blätter = Folia Sennae Tinnevelly; Früchte = Folliculi Sennae); pharmaz beide als laxierende Drogen (s.u. Sennesblätter).

  • Cassidy-Scholte-Syndrom
    • Cassidy-Scholte-Syndrom

    (1930) das Karzinoidsyndrom.

  • Cassirer-Crocq-Syndrom
    • Cassirer(-Crocq)-Syndrom

    • Synonyme: Acroasphyxia chronica hypertrophica

    • Englischer Begriff: Cassirer's syndrome

    • Biogr.: Richard C., 1868–1925, Neurologe, Berlin

    konstitutionelle – evtl. durch endo- oder exogene Noxen ausgelöste – Vasoneurose mit Akrozyanose u. -asphyxie (vorwiegend der oberen Gliedmaßen); kühle u. feuchte Akren, Sensibilitätsstörungen, Überempfindlichkeit (Hyperästhesie) gegen Kälte, trophische Störungen (Hyper-, Atrophien).

  • Cast-Syndrom
    • Cast-Syndrom

    • Etymol.: engl. cast = Gipsverband

    durch einen ausgedehnten Rumpf-Gips- oder -Pflaster-Verband ausgelöste Symptomatik. Klinik: Magendilatation, paralytischer Dünndarmileus, Bauch- und Rückenschmerzen, Erbrechen, Oligurie, evtl. Zyanose u. Kollaps.

  • Castañeda-Vakzine
    • Castañeda-Vakzine

    • Biogr.: M. Ruiz C., mexikan. Virologe

    s.u. Zinsser-Castañeda.

  • Castellani
    • Castellani

    • Biogr.: Sir Aldo C., 1878–1971, Bakteriologe, Tropenarzt

  • Castellani-Agglutininabsättigung
    Castellani
    • C.-Agglutinin|absättigung

    • Englischer Begriff: Castellani's test

    • Fach: Serologie

    Verfahren, das die Differenzierung von Mischinfektionen u. Infektionen durch Erreger mit partieller Antigengemeinschaft ermöglicht durch die Absättigung der im Serum vorhandenen Agglutinine durch einen der in Frage kommenden Erregerstämme (die Absättigung gelingt bei Mischinfektion nur durch bd. Stämme). Das Verfahren ist auch für die Herstellung spezifischer Antisera von Bedeutung.

  • Castellani-Beine
    Castellani
    • C.-Beine

    in trop. Ländern vorkommende eitrige Follikulitis der Beine.

  • Castellani-Geschwür
    Castellani
    • C.-Geschwür

    • Synonyme: Sandgeschwür; Marmarikageschwür

    • Englischer Begriff: tropical ulcer

    in Nordafrika endemisches, kontagiöses, meist oberflächl. Hautgeschwür durch Micrococcus mycetoides.

  • Castellani-Krankheit
    Castellani
    • C.-Krankheit

    • 1)
      Bronchospirochaetosis... (mehr)
    • 2)
      Trypanosomiasis... (mehr)
  • Castellani-Krankheit 1)
    Castellani  >  Castellani-Krankheit
    • 1)

    • Englischer Begriff: C.'s bronchitis

    Bronchospirochaetosis.

  • Castellani-Krankheit 2)
    Castellani  >  Castellani-Krankheit
    • 2)

    • Synonyme: Afrikanische Schlafkrankheit

    Trypanosomiasis.

  • Castellani-Lösung
    Castellani
    • C.-Lösung

    • Englischer Begriff: C.'s paint

    Lsg. zur Behandlung mikrobieller u. ekzematöser Hauterkrankungen; enthält basische Fuchsin-Lsg., Phenol, Borsäure, Aceton u. Resorcin.

  • Castellani-Low-Zeichen
    Castellani
    • C.-Low-Zeichen

    • Englischer Begriff: C.-Low sign

    • Biogr.: George C. L., 1872–1952, Arzt, London

    leichtes Zittern der Zunge im 3. (= zerebralen) Stadium der Afrikanischen Schlafkrankheit.

  • Castellani-Pyosis
    Castellani
    • C.-Pyosis

    „Dschungelfäule“, sekundär infizierte Kontaktdermatitis oder impetiginisierte ekzematoide Dermatitis.

  • Castellani-Spirochäte
  • Castellanos-Syndrom
    • Castellanos-Syndrom

    • Englischer Begriff: Castellanos' syndrome

    • Fach: Kardiologie

    die Fallot-Tetralogie mit Vorhofseptumdefekt u. Doppelung der Vena cava superior.

  • Castillo-Syndrom
    • (del-)Castillo-Syndrom

    • Biogr.: E. B. del C., argentin. Arzt

    • 1)
      primär-anlagemäßiger, normogonadotroper Hypogonadismus des Mannes mit... (mehr)
    • 2)
      Argonz-del Castillo-Syndrom... (mehr)
  • Castillo-Syndrom 1)
    Castillo-Syndrom
    • 1)

    • Synonyme: Germinalzellaplasie; Sertoli-Zell-Syndrom

    • Englischer Begriff: Del Castillo syndrome; Sertoli-cell-only syndrome

    primär-anlagemäßiger, normogonadotroper Hypogonadismus des Mannes mit aspermaler Sterilität (Aspermie) infolge Fehlens des Keimepithels in den Hodenkanälchen.

  • Castillo-Syndrom 2)
    Castillo-Syndrom
    • 2)

    • Englischer Begriff: Argonz-D. C. syndrome

    Argonz-del Castillo-Syndrom.

  • Castleman-Syndrom
    • Castleman-Syndrom

    • Biogr.: Benjamin C., 1906–1982, Pathologe, Massachusetts

    • 1)
      die hyalinisierende plasmazelluläre Lymphknotenhyperplasie... (mehr)
    • 2)
      (1958) Alveolarproteinose... (mehr)
  • Castleman-Syndrom 1)
    Castleman-Syndrom
    • 1)

    • Englischer Begriff: Castleman's disease

    die hyalinisierende plasmazelluläre Lymphknotenhyperplasie.

  • Castleman-Syndrom 2)
  • Castoröl
    • Castor|öl

    • Synonyme: Oleum Ricini

    • Englischer Begriff: castor oil

    s.u. Ricinus.

  • Casus
    • Ca|sus

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: case

    Fall, Krankheitsfall. S.a. Kasuistik.

  • Catalepsia
    • Ca|ta|lep|sia

    • Englischer Begriff: catalepsy

    • Fach: Neurologie

    Katalepsie.

  • Catalepsia laryngis
    Catalepsia
    • C. laryngis

    s.u. Epilepsia; s.a. Hustensynkope.

  • Cataphora
    • Cataphora

    • Englischer Begriff: cataphora; semicoma

    tiefe, von „luziden“ Intervallen unterbrochene Bewusstlosigkeit.

  • Cataracta
    • Cataracta

    • Synonyme: Katarakt; grauer Star

    • Englischer Begriff: cataract

    alle Formen des Durchsichtigkeitsverlustes der Augenlinse oder ihrer Kapsel. Je nach Ort der Trübung werden Rindenstar (Linsenkapsel) u. Kernstar (Linsenkern) unterschieden, je nach Ursache die angeborene (C. congenita) u. durch äußere Einwirkungen oder als Folgegeschehen erworbene Form, am häufigsten der Altersstar (C. senilis).

  • Cataracta anularis
    Cataracta
    • C. anularis

    • Synonyme: Cataracta umbilicata; Ringstar

    angeborene Form des C. mit Erweichung, Quellung u. anschließender Resorption der zentralen Linsenfasern. Dadurch Aneinanderlagerung von vorderer u. hinterer Linsenkapsel im Zentrum bei erhaltener Linsensubstanz in der Peripherie (Schwimmringform). Als Ursache scheint eine gestörte Rückbildung der A. hyaloidea eine Rolle zu spielen.

  • Cataracta calorica
    Cataracta
    • C. calorica

    • Synonyme: Feuerstar

    • Englischer Begriff: heat-ray c.; glassblower's c.

    C. infolge lang dauernder Einwirkung starker Wärmestrahlung; v.a. als Berufskrankheit bei Gießern, Glasbläsern. Beginnt meist am hinteren Linsenpol, oft spezifische Abblätterung von Linsenkapsellamellen (Feuerlamelle, Exfoliatio, echtes Kapselhäutchen). Prophyl. durch Strahlen reflektierende u. absorbierende Schutzgläser. Selten gewordene Berufskrankheit

  • Cataracta complicata
    Cataracta
    • C. complicata

    • Englischer Begriff: complicated c.

    K. als Folge einer Augenerkrankung.

  • Cataracta congenita
    Cataracta
    • C. congenita

    angeborene Linsentrübungen. Ätiol.: 50% der angeborenen C. werden autosomal-dominant vererbt, seltener autosomal-rezessiv; weitere Ursachen der C. congenita sind intrauterine Infektionen (z.B. Röteln), Stoffwechselstörungen (z.B. Galaktosämie) oder Chromosomenanomalien. Benannt werden sie meist nach Form u. Lage der Trübung in der Linse, z.B. C. membranacea; C. polaris (Polstar am vorderen oder hinteren Linsenpol); C. stellata (sternförmige Trübung) u. C. zonularis (Schichtstar in der tieferen Linsenrinde; s.a. Kranz-, Kapselstar).

11466