Medizin-Lexikon: Einträge mit "C"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • CEA
    • CEA

    • Fach: Immunologie

    Abk. für carcino-embryonales Antigen (s.a. Tumorantigene).

  • Cecum
    • Ce|cum

    • Fach: Anatomie

    Caecum.

  • CEE
    • CEE

    • Synonyme: Abk. für Central European encephalitis

    • Etymol.: engl.

    die vom gleichnamigen ARBO-Virus B hervorgerufene Zentraleuropäische Enzephalitis in Österreich, Tschechien u. Slowakei, Polen sowie in Finnland, Schweden u. dem ehem. Jugoslawien. S.a. Frühjahr-Sommer-Enzephalitis.

  • Ceelen-Gellerstedt-Syndrom
    • Ceelen-Gellerstedt-Syndrom

    • Englischer Begriff: Ceelen-Gellerstedt syndrome

    • Biogr.: W. C., 1883–1964; Nils G., geb. 1896; Pathologen, Bonn bzw. Uppsala

    die idiopath. Lungenhämosiderose (= fortschreitende lungenhämosiderotische oder pneumohämorrhagische Anämie oder idiopathische Eisenlunge); chronisch-rezidivierende Lungenblutungen mit Phasen schwerer, hypochromer Anämie. Mit Dyspnoe, Zyanose, Erbrechen, Tachykardie; evtl. geringe Hepatosplenomegalie; röntg netzartige Lungenverschattung in Mittel- u. Unterfeldern. Beginn meist im frühen Kindesalter (familiäre Häufung!); Prognose ungünstig, Spontanheilung aber möglich (evtl. Milzexstirpation).

  • Cefaclor
    • Cefaclor; Cefadroxil; Cefalexin; Cefazolin; Cefepim; Cefetamet; Cefixim; Cefotaxim; Cefotetan; Cefotiam; Cefoxitin; Cefpodoxim; Ceftazidim; Ceftibuten; Ceftriaxon; Cefuroxim

    s.u. Cephalosporine.

  • Cejka-Zeichen
    • Cejka-Zeichen

    • Englischer Begriff: Cejka's sign

    • Biogr.: Josephus J. C., 1812–1862, Arzt, Prag

    • Fach: Kardiologie

    die von den Atembewegungen unbeeinflusste Herzdämpfungsfigur bei Pericarditis adhaesiva.

  • Celecoxib
    • Englischer Begriff: celecoxib

    ein COX-2-Inhibitor; nichtsteroidales Antiphlogistikum.

  • celer
    • celer

    • Etymol.: latein.

    schnell.

  • Celestin
    • Celestin

    • Fach: Chirurgie

    • C.-Bougie
      Dehnsonde (für den Magen-Darm-Trakt) mit stufenförmig zunehmendem Kaliber... (mehr)
    • C.-Pulsionstubus
      Kunststoffrohr als Speiseröhrenprothese zur palliativen Anastomosierung... (mehr)
  • Celestin-Bougie
    Celestin
    • C.-Bougie

    Dehnsonde (für den Magen-Darm-Trakt) mit stufenförmig zunehmendem Kaliber.

  • Celestin-Pulsionstubus
    Celestin
    • C.-Pulsionstubus

    • Synonyme: C.-Rohr

    • Englischer Begriff: Celestin tube

    Kunststoffrohr als Speiseröhrenprothese zur palliativen Anastomosierung des Ösophagus u. Magens bei inoperablem Kardiakarzinom.

  • CELIA
    • Etymol.: engl.

    • Fach: Serologie

    Abk. für carcinoembryonic-like antigen.

  • celiacus
    • ce|lia|cus

    coeliacus.

  • Celiprolol
    • Englischer Begriff: celiprolol

    ein β1-selektiver Betarezeptorenblocker.

  • Cell-Saver
    • Etymol.: engl. Zellen-Sparer/-Retter

    Gerät für die intraoperative Retransfusion gewaschener Blutzellen bei blutungsreichen Operationen.

  • Cell...

      s.a. Zell...

    • Cella
      • Cel|la

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: cell(a)

      Zelle (Cellula), Kammer.

      • C. lateralis
        der Seitenventrikel (Ventriculus lateralis cerebri)... (mehr)
      • C. media
        der Mittelteil des Seitenventrikels (= Pars centralis ventriculi lateralis)... (mehr)
    • Cella lateralis
      Cella
      • C. lateralis

      der Seitenventrikel (Ventriculus lateralis cerebri).

    • Cella media
      Cella
      • C. media

      der Mittelteil des Seitenventrikels (= Pars centralis ventriculi lateralis).

    • Cellano-Faktor
      • Cellano-Faktor

      • Englischer Begriff: Cellano factor

      • Fach: Serologie

      ein Erythrozytenantigen (Kell-Cellano-System).

    • Celledoni
      • Celledoni

      • Fach: Bakteriologie

      die Serogruppe der Leptospira.

    • Cellobiose
      • Cellobiose

      • Synonyme: Cellose

      • Englischer Begriff: cellobiose

      ein Disaccharid (aus zwei Glucosemolekülen); Verdauungsprodukt der Cellulose (dort Formel) der Herbivoren.

    • Celloidin
      • Celloidin

      • Synonyme: Zelloidin

      • Englischer Begriff: celloidin

      • Fach: Chemie

      in wasserfreiem Äther-Alkohol oder absolutem Alkohol gelöste Kollodiumwolle (Colloxylinum); Anw. histol als Einbettungsmittel.

    • Cellula
      • Cellula

      • Synonyme: Cellulae (Plur.); Cc. (Abk., Plur.)

      • Etymol.: latein. = kleine Kammer

      die Zelle als Element der Gewebe (Textus) sowie als Hohlraum.

    • Cellula mucipara
      Cellula
      • C. mucipara

      • Englischer Begriff: mucous neck cell

      Schleim bildende Zelle.

    • Cellulae axiramificatae
      Cellula
      • Cc. axi|rami|ficatae

      • Englischer Begriff: Golgi's cells (G.'s type I neurons)

      multipolare Ganglienzellen vom Typ Golgi I.

    • Cellulae commissurales
      Cellula
      • Cc. commissurales

      • Englischer Begriff: commissural cells

      „Kommissurenzellen“, i.e.S. die in den Vordersäulen des Rückenmarks.

    • Cellulae ethmoidales
      Cellula
      • Cc. ethmo|idales

      • Synonyme: Sinus ethmoidalis

      • Englischer Begriff: ethmoidal cells

      die lufthaltigen, mit Schleimhaut ausgekleideten dünnwandigen „Siebbeinzellen“, die miteinander in Verbindung stehen. Stellen Nasennebenhöhlen (NNH) dar.

    • Cellulae mastoideae
      Cellula
      • Cc. masto|ideae

      • Englischer Begriff: mastoid cells

      die lufthaltigen, mit Schleimhaut ausgekleideten „Warzenfortsatzzellen“ der Pars mastoidea des Schläfenbeins.

    • Cellulae pneumaticae tubae auditivae
      Cellula
      • Cc. pneumaticae tubae auditivae

      • Englischer Begriff: tubal air cells

      kleine lufthaltige Buchten im knöchernen Teil der Ohrtrompete.

    • Cellulae tympanicae
      Cellula
      • Cc. tympanicae

      • Englischer Begriff: tympanic cells

      Vertiefungen in der knöchernen Wand der Paukenhöhle.

    • Cellulasen
      • Cellu|la|sen

      • Englischer Begriff: cellulases

      • Fach: Enzymologie

      in Bakterien, Pilzen vorkommende Hydrolasen, die Cellulose, Lichenin u. β-Glucane des Getreides zu Cellobiose abbauen.

    • Cellulitis
      • Cellu|litis

      • Synonyme: Zellulitis

      • 1)
        Entzündung (meist bakteriell-eitrig) des lockeren Unterhautzellgewebes... (mehr)
      • 2)
        Fibrositis... (mehr)
      • 3)
        altersbedingte Veränderungen der Subkutis-Struktur, insbes... (mehr)
    • Cellulitis 1)
      Cellulitis
      • 1)

      • Englischer Begriff: cellulitis

      Entzündung (meist bakteriell-eitrig) des lockeren Unterhautzellgewebes.

    • Cellulitis 2)
    • Cellulitis 3)
      Cellulitis
      • 3)

      • Synonyme: Dermatopanniculosis deformans

      • Englischer Begriff: cellulite

      altersbedingte Veränderungen der Subkutis-Struktur, insbes. als Veränderungen der Septen des Unterhautfettgewebes, wodurch es zum Eindringen von Fettzellen in das Korium kommt (bucklige Unregelmäßigkeiten der Hautoberfläche).

    • Cellulomonas
      • Cellulo|mo|nas

      • Fach: Bakteriologie

      Gattung der koryneformen Gruppe. – S.a. Actinomycetes.

    • Cellulose
      • Cel|lu|lo|se

      • Englischer Begriff: cellulose

      Abbildung

      pflanzliches Polysaccharid mit linearem Aufbau (Formel) aus Cellobiose- bzw. Glucose-Molekülen (s.a. Disaccharide); Summenformel: (C6H10O5)n (n = mindestens 1000 Glucose- bzw. 500 Cellobiose-Reste). Eigensch.: unlöslich in Wasser, löslich in konzentrierter Phosphorsäure, kalten konzentrierten Laugen. Durch konzentrierte Mineralsäuren hydrolysierbar bis zur Glucose. Natürlich vorkommend in der Zellwand von Mikroben u. in Pflanzen (bis zu 50% des Holzes). Kann durch Cellulasen bei Pflanzenfressern bakteriell abgebaut werden. Wird technisch gewonnen als Zellstoff. Anw.: kristalline C. für Filterzwecke; mikrofeine C. als pharmazeutischer Hilfsstoff; Phosphoryl- u. Carboxymethyl-C. als saurer, DEAE-Cellulose als basischer Ionenaustauscher.

    • Celsius-Skala
      • Cel|si|us-Skala

      • Englischer Begriff: Celsius scale; centigrade scale

      • Biogr.: Anders C., 1701–1744, Astronom, Uppsala

      die 100-teilige Temperaturskala (°C) mit den Fundamentalpunkten (nach Umkehrung durch Linné) 0 = Schmelzpunkt des Eises u. 100 = Siedepunkt des Wassers. S.a. Kelvin.

    • Celsus-, Aulus Cornelius
      • Cel|sus, Aulus Cornelius

      römischer Enzyklopädist, ca. 30 v. Chr. bis 50 n. Chr.; Erstbeschreiber („De re medicina“) der „klassischen“ Entzündungszeichen Rubor, Tumor, Calor u. Dolor (Rötung, Schwellung, Hitze, Schmerz).

    • Cementum
      • Ce|men|tum

      • Synonyme: Substantia ossea dentis

      • Englischer Begriff: tooth cement; cementum

      die knochenähnliche Hartsubstanz des Zahnes, die ab der Schmelzgrenze das Dentin überzieht; in sie strahlen die Wurzelhautfasern ein.

    • Cenani-Lenz-Syndaktylie
      • Cenani-Lenz-Syndaktylie

      • Englischer Begriff: Cenani-Lenz type of syndactyly

      autosomal-rezessiv erblicher Typ der Syndaktylie mit Verkürzung der Unterarme (mesomele Brachymelie).

    • Cendehill-Impfstoff
    • Centaurii herba
      • Synonyme: Tausendgüldenkraut

      Heilpflanze mit nachgewiesener Wirkung bei dyspeptischen Beschwerden u. Appetitlosigkeit.

    • Centesimalpotenzen
      • Fach: Homöopathie

      s.u. Potenz (3).

    • central core disease
      • Etymol.: engl.

      eine dominant-autosomal erbliche Myopathie mit Degeneration zentraler Muskelzellenbereiche.

    • Central European encephalitis
      • Etymol.: engl.

      CEE.

    • centralis
      • cen|tra|lis

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: central

      zentral, im Mittel-, Kernpunkt.

    • Centriolum
      • Cen|trio|lum

      • Englischer Begriff: centriole

      Zentriol.

    • Centromer
      • Cen|tro|mer

      • Englischer Begriff: centromere; kinetochore

      • Fach: Zytologie

      Zentro|mer. Analog: CentrosomZentro|som, CentrosphäreZentro|plasma.

    11766