Medizin-Lexikon: Einträge mit "C"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Calve-Galland-Syndrom
  • Calve-Kanüle
    Calvé
    • C.-Kanüle

    Kanüle zur Drainage eines Abszesses des Wirbelsäulenkanals durch ein Foramen intervertebrale bei Pott-Querschnittslähmung.

  • Calve-Legg-Perthes-Syndrom
    Calvé
    • C.(-Legg)-Perthes-Syndrom

    • Englischer Begriff: Calvé-Perthes syndrome

    Perthes-Krankheit.

  • Calve-Syndrom
    Calvé
    • C.-Syndrom

    • Englischer Begriff: C's disease

    Vertebra plana.

  • Calvities
    • Calvities

    • Englischer Begriff: baldness

    • Fach: Dermatologie

    Alopecia.

  • Calx
    • Calx 1)
      Calx
      • 1)

      • Englischer Begriff: heel

      Ferse.

    • Calx 2)
      Calx
      • 2)

      • Englischer Begriff: lime

      Kalk.

    • Calyces renales
      • Calyces renales

      Calices renales.

    • Calymmatobacterium granulomatis
      • Calymmato|bac|terium granulomatis

      • Synonyme: Donovania gran.

      • Englischer Begriff: Donovan body

      Typenart der Gattung Calymmatobacterium (mit Klebsiella verwandt). Aerobes Stäbchen mit abgerundeten Ecken; der schwer anzüchtbare Erreger der Donovaniosis.

    • CAM
      • CAM

      • 1)
        die „Aderhaut“ des embryonierten (Hühner-)Eies; als Testsystem s.u... (mehr)
      • 2)
        Komplementärmedizin, Alternativmedizin... (mehr)
    • CAM 1)
      CAM
      • 1)

      • Synonyme: Abk. für Chorion-Allantois-Membran

      die „Aderhaut“ des embryonierten (Hühner-)Eies; als Testsystem s.u. Eikultur, HET-CAM.

    • CAM 2)
      CAM
      • 2)

      • Synonyme: Abk. für complementary and alternative Medicine

      • Etymol.: engl.

      Komplementärmedizin, Alternativmedizin.

    • Camalotte-Symptom
      • Etymol.: franz. = schwimmende Wasserlilie

      • Fach: Radiologie

      auf dem Zysteninhalt schwimmende Membranreste bei Lungenechinokokkus.

    • Camellia sinensis

        s.u. Tee.

      • Camera
        • Camera

        • Biogr.: Ugo C., ital. Orthopäde

        • C.-Operation
          Fußarthrodese des Talokrural-, Talokalkaneal- u. Chopart-Gelenks durch... (mehr)
        • C.-Syndrom
          (1951) schmerzhafte Osteopathie (fibröse Knochenumwandlung, Osteozytenwucherung)... (mehr)
      • Camera
        • Camera

        • Etymol.: latein.

        Kammer.

      • Camera anterior
        Camera
        • C. anterior u. posterior bulbi

        • Englischer Begriff: chamber of the eye

        die vordere u. hintere Augenkammer.

      • Camera silens
        Camera
        • C. silens

        • Englischer Begriff: sound-proof room

        • Fach: Otologie

        „schalltote“ Kabine für Audiometrie.

      • Camera vitrea bulbi
        Camera
        • C. vi|trea bulbi

        • Englischer Begriff: vitreous c.

        der vom Glaskörper (Corpus vitreum) eingenommene Raum des Augapfels.

      • Camera-Operation
        Camera
        • C.-Operation

        Fußarthrodese des Talokrural-, Talokalkaneal- u. Chopart-Gelenks durch Einbolzung eines Teils des unteren Wadenbeindrittels; heute nicht mehr üblich.

      • Camera-Syndrom
        Camera
        • C.-Syndrom

        (1951) schmerzhafte Osteopathie (fibröse Knochenumwandlung, Osteozytenwucherung) an Beinen, Oberarmen, Wirbelfortsätzen etc.

      • cAMP
        • Englischer Begriff: cAMP

        • Fach: Biochemie

        Abk. für zyklisches Adenosinmonophosphat (cyclo-AMP).

      • CAMP-Test
        • Synonyme: Abk. für Christie-Atkins-Munch-Petersen-Test

        • Fach: Bakteriologie

        Test zur Differenzierung von Streptococcus agalactiae (Streptokokken der serologischen Gruppe B).

      • Camphen
        • Englischer Begriff: camphene

        Spasmolytikum; Desinfiziens.

      • Camphora
        • Cam|pho|ra

        • Synonyme: C10H16O; Kampfer

        • Englischer Begriff: camphor

        Abbildung

        zyklisches Keton im ätherischen Öl zahlreicher Pflanzen (s. Formel). Eine bei Raumtemperatur sublimierende Kristallmasse mit charakteristischem Geruch. Anw. praktisch nur noch äußerlich als Rubefaciens.

      • Campos-Ligament
        • Cam|pos-Ligament

        • Fach: Anatomie

        Ausläufer des Glaskörpers zwischen die Fasern der Zonula ciliaris; haftet an der Lamina limitans interna des Ziliarkörpers.

      • Campto...
        • Camp|to...

        Kampto...

      • Campylobacter
        • Cam|py|lo|bacter

        gramnegative, mikroaerophile, wellenförmige Stäbchenbakterien mit Hakenform, die v.a. im Darmtrakt von Säugetieren u. Vögeln vorkommen. Der Nachweis von C.-Species beim Menschen ist meldepflichtig. Die Campylobacter-Enteritis ist nach der Salmonellose die zweithäufigste bakterielle Enteritis u. wird v.a. über kontaminierte Lebensmittel übertragen. Erkrankte (auch schon bei Verdacht) dürfen nicht in Lebensmittelbetrieben tätig sein.

        • C. coli
          Erreger fieberhafter Enterokolitiden beim Menschen... (mehr)
        • C. fetus
          Erreger schwer verlaufender akuter Enteritiden u. Septikämien beim Menschen... (mehr)
        • C. jejuni
          Erreger fieberhafter (mit Gelenkschmerzen einhergehender) Enterokolitiden... (mehr)
        • C. pylori
          Helicobacter pylori... (mehr)
      • Campylobacter coli
        Campylobacter
        • C. coli

        Erreger fieberhafter Enterokolitiden beim Menschen.

      • Campylobacter fetus
        Campylobacter
        • C. fetus

        Erreger schwer verlaufender akuter Enteritiden u. Septikämien beim Menschen.

      • Campylobacter jejuni
        Campylobacter
        • C. jejuni

        Erreger fieberhafter (mit Gelenkschmerzen einhergehender) Enterokolitiden beim Menschen, v.a. bei Kindern.

      • Campylobacter pylori
      • Camurati-Engelmann-Syndrom
        • Camurati-Engelmann-Syndrom

        • Synonyme: diaphysäre Dysplasie

        • Englischer Begriff: Engelmann's disease; progressive diaphyseal dysplasia

        • Biogr.: M. C., ital. Arzt; Guido E., geb. 1876, Orthopäde, Berlin, Wien

        (1929) autosomal-dominant erbliche generalisierte Osteosklerose: symmetrisch diaphysäre Hyperostose u. Periostsklerose langer Röhrenknochen mit Freibleiben der Meta- u. Epiphysen, außerdem Hyperostose der Schädelbasis u. Mandibula (kann zu Taubheit u. Fazialislähmung durch Kompression führen). Klinik: muskuläre Ermüdbarkeit, „Entengang“ (infolge Myopathie), evtl. disproportioniertes Wachstum (lange Extremitäten). Normale Intelligenz.

      • Camus-Sonde
        • Ca|mus-Sonde

        eine Duodenalsonde für Biopsie.

      • Canadabalsam
        • Canada|balsam

        • Englischer Begriff: Canada balsam

        Balsamum canadense.

      • Canales
        • Ca|na|les

        • Synonyme: Cc. (Abk.)

        Kanäle, s.u. Canalis.

      • Canales alveolares
        Canalis
        • Cc. alveolares

        • Englischer Begriff: alveolar canals

        Kanäle von den Foramina alveolaria des Tuber maxillae u. vom Canalis infraorbitalis in der hinteren seitlichen bzw. in der vorderen Wand des Oberkiefers für die Nerven u. Gefäße der Zähne.

      • Canales diploici
        Canalis
        • Cc. diplo|ici

        • Englischer Begriff: diploic canals

        die Breschet-Kanäle für die Diploe-Venen des Schädeldaches.

      • Canaliculi
        • Ca|na|li|cu|li

        kleine Kanäle; s.u. Canaliculus.

      • Canaliculitis
        • Canaliculitis

        • Fach: Ophthalmologie

        • 1)
          Entzündung der vom Tränenpünktchen zum Tränensack führenden Tränenkanälchen... (mehr)
        • 2) C. tarsi
          meist mit Blepharitis kombinierte Entzündung der Ausführungsgänge der... (mehr)
      • Canaliculitis 1)
        Canaliculitis
        • 1)

        Entzündung der vom Tränenpünktchen zum Tränensack führenden Tränenkanälchen (Canaliculi lacrimales).

      • Canaliculitis tarsi 2)
        Canaliculitis
        • 2) C. tarsi

        • Synonyme: Tarsitis periglandularis

        • Englischer Begriff: canaliculitis

        meist mit Blepharitis kombinierte Entzündung der Ausführungsgänge der Meibom-Drüsen. S.a. Tarsitis.

      • Canaliculus
        • Ca|na|li|cu|lus

        • Synonyme: Canaliculi (Plur.); Cc. (Abk., Plur.)

        • Fach: Anatomie

        kleiner Kanal.

      • Canaliculus biliferi
        Canaliculus
        • Cc. bili|feri

        • Englischer Begriff: bile capillaries; biliary canaliculi

        die wandlosen, nur von Leberzellen begrenzten Gallenkapillaren als Spalträume zwischen den Leberzellplatten der Leberläppchen, die die von der Leberzelle sezernierte Galle aufnehmen u. in die Ductus interlobulares ableiten.

      • Canaliculus caroticotympanici
        Canaliculus
        • Cc. carotico|tympanici

        • Englischer Begriff: caroticotympanic canaliculi

        Kanälchen vom Karotiskanal zur Paukenhöhle.

      • Canaliculus chordae tympani
        Canaliculus
        • C. chor|dae tym|pani

        • Englischer Begriff: canaliculus of chorda tympani

        Kanälchen vom Fazialiskanal zur Paukenhöhle.

      • Canaliculus cochleae
        Canaliculus
        • C. coch|leae

        • Englischer Begriff: cochlear canaliculus

        das Schneckenkanälchen zwischen Scala tympani u. Cavum subarachnoidale.

      • Canaliculus lacrimalis
        Canaliculus
        • C. la|cri|malis

        • Englischer Begriff: lacrimal canaliculus; l. duct

        das vom oberen u. unteren Tränenpünktchen in den Tränensack ziehende Tränenröhrchen.

      • Canaliculus medullares
        Canaliculus
        • Cc. medullares

        • Englischer Begriff: medullary canals

        die Havers-Kanäle.

      1566