Medizin-Lexikon: Einträge mit "C"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Coitus interruptus
    Coitus
    • C. interruptus

    C. mit Zurückziehen des Penis vor Eintritt der Ejakulation; die Quote der Konzeptionsverhütung liegt nur bei ca. 90% (da oft zuvor unbemerkter Samenabgang).

  • Cokarzinogenese
    • Co|karzino|genese

    Kokarzinogenese.

  • Cola nitida
    • Cola nitida

    • Synonyme: C. vera

    Abbildung

    in den Tropen kultivierter Baum (Sterculiaceae), dessen Samen („Kolanüsse“) u.a. Coffein enthalten. Nachgewiesene Wirkung bei geistiger u. körperlicher Ermüdung; Kontraind.: Ulcus ventriculi u. Ulcus duodeni.

  • Colamin
    • Col|amin

    • Synonyme: Äthanolamin; Monoäthanolamin; NH2·CH2·CH2·OH

    • Englischer Begriff: colamine

    ein biogenes Amin (die unmethylierte Vorstufe des Cholins); Decarboxylierungsprodukt des Serins (gleiche Reaktionsfolge wie bei Cholin). Baustein in Plasmalogenen u. in den zu den Glycerophosphatiden gehörigen Kephalinen (Colaminkephalinen).

  • Colchicin
    • Colchicin

    • Synonyme: Kolchizin

    • Englischer Begriff: colchicine

    Abbildung

    stickstoffhaltige, trizyklische Verbindung mit Tropolonstruktur (Formel) als Hauptalkaloid der Herbstzeitlose (Colchicum autum|nale), v.a. in den Samen. Wirkung: Kapillar-, Zell- u. Mitosegift (Erscheinungen erst nach 4–6 Std.); Wirkung vermutlich geknüpft an die Bindung an bestimmte Zellproteine (v.a. Tubulin; dadurch Störung der Bildung von Mikrotubuli u. des Spindelapparates). – Therapeutische Anw. im akuten Gichtanfall u. als Zytostatikum. NW: gastrointestinale Störungen, Blutbildveränderungen, Nerven- u. Muskelschwäche, Nierenschäden.

  • Colchicinmitose
    • Colchicin|mitose

    • Synonyme: C-Mitose

    • Englischer Begriff: colchicine mitosis

    durch Colchicin (u. sonstige „C-mitotische“ Stoffe) im Ablauf spezifisch gestörte Mitose (Inaktivierung der Kernspindel, ausgeprägte Chromosomenkontraktur, evtl. „C-Paare“).

  • Colchicum autumnale
    • Synonyme: Herbstzeitlose

    Abbildung

    krautige Giftpflanze, deren Samen, Knollen u. Blüten in der Medizin u. Homöopathie verwendet werden (s. Abb.). Inhaltsstoffe sind Colchicin u. ca. 20 weitere Alkaloide.

  • COLD
    • Synonyme: Abk. für chronic obstructive lung disease; COPD (Abk.)

    • Etymol.: engl.

    • Englischer Begriff: chronic obstructive pulmonary disease

    heterogenes Syndrom, bei dem eine chronische Atemwegsobstruktion mit reduziertem maximalem expiratorischen Atemfluss u. progredientem Verlauf im Vordergrund steht. Zunehmende Prävalenz. Ätiol.: Zugrunde liegen eine chronische Bronchitis oder ein Lungenemphysem. Abgegrenzt werden muss das Asthma bronchiale. Klinik: Dyspnoe, Husten oder Auswurf in unterschiedlicher Ausprägung. Diagn.: Die Einteilung kann nach dem Schwergrad der Atemwegsobstruktion erfolgen (leicht-, mittel-, schwergradig); als Parameter lässt sich das forcierte expiratorische Einsekundenvolumen (FEV1) heranziehen. Ther.: Ziel der langfristigen Behandlung ist, die Progredienz aufzuhalten bzw. zu verlangsamen. Wichtig sind subjektive u. objektive Verbesserung der Symptomatik, Erhalt der Lungenfunktion u. Vermeiden von Exazerbationen. Wichtigste Maßnahme ist die inhalative und/oder orale medik. Ther. (Bronchodilatatoren, Kortikosteroide); außerdem Infektionsprophylaxe (Impfungen z.B. gegen Pneumokokken, Influenzavirus), Sauerstofflangzeittherapie; nichtinvasive (Heim-)Beatmungstherapie, Lungentransplantation, Lungenvolumenreduktionschirurgie (bei Emphysem). Progn.: Lebenserwartung u. -qualität sind reduziert, werden aber durch suffiziente Therapiemaßnahmen verbessert.

  • cold-insoluble globulin
    • cold-insoluble globulin

    • Etymol.: engl.

    Fibronectin.

  • Cold-Pressure-Test
    • Cold-Pressure-Test

    • Synonyme: Cold-Pressor-T.; CP-T. (Abk.)

    • Etymol.: engl. = Kälte-Druck

    klinische Prüfung der Kreislaufregulation durch Blutdruckkontrollen während u. nach Eintauchen einer Hand in Eiswasser (1 Min.). Normal erfolgt Druckanstieg um 10–25 mmHg (diastolisch geringer) mit Rückkehr zum Basiswert nach 2–3 Min. Erhöhte Werte werden gefunden v.a. bei Phäochromozytom, aber auch bei Bluthochdruck aus anderen Ursachen (häufig schon im prähyperton. Stadium einer Hypertonie). Anw.: auch als Belastungstest der Herzfunktion in Verbindung mit EKG, Herzbinnenraumszintigraphie etc.

  • Cold-Punch-Methode
    • Cold-Punch-Methode

    • Etymol.: engl. = kalte Stanze

    (Hough H. Young, 1909) transurethrale Prostataresektion durch Stanzung. Die postoperative Gewebsreaktion ist geringer als nach Elektroresektion.

  • Cole-Operation
    • Cole-Operation

    • Englischer Begriff: Cole procedure

    Y-förmige End-zu-Seit-Anastomose zwischen Ductus hepaticus u. Jejunum (Hepatikojejunostomie) über einem T-Drän u. mit Bildung einer Schleimhautfalte zur Refluxprophylaxe.

  • Cole-Rezessus
    • Cole-Rezessus

    • Englischer Begriff: Cole's recess

    • Biogr.: Lewis Gr. C., 1874–1954, Röntgenologe, New York

    bei Kontrastdarstellung des Magens der im Füllungsbild unterhalb der Basis des Bulbus duodeni sichtbare, vom Pylorusmuskel ausgesparte Raum. Bei pylorusnahem Geschwür evtl. verformt (C.-Zeichen).

  • Cole-Tubus
    • Cole-Tubus

    • Englischer Begriff: Cole's endotracheal tube

    • Fach: Anästhesiologie

    ein Endotrachealtubus für Säuglinge u. Kleinstkinder.

  • Colecalciferol
  • Coles-Körperchen
    • Coles-Körperchen

    • Englischer Begriff: Coles' inclusion body

    Einschlusskörperchen bei Chlamydia-psittaci-Infektion.

  • Colestipol
    • Englischer Begriff: colestipol

    Anionenaustauscherharz (Polymer aus Tetraethylenpentamin und Epichlorhydrin); Anw. als Lipidsenker.

  • Colestyramin
    • Englischer Begriff: cholestyramine

    Anionenaustauscherharz (Polymer aus Tyren u. Divinylbenzol); Anw. als Lipidsenker bei erblicher Hypercholesterinämie u. anderen primären Fettstoffwechselstörungen mit Erhöhung der LDL-Fraktion (s.a. Hypercholesterinämie).

  • Colfoscerilpalmitat
    • Englischer Begriff: colfosceril palmitate

    Surfactant (s.u. Surfactant-Faktor); Anw. bei Früh- u. Neugeborenen mit Atemnotsyndrom.

  • Coli-bakterium
    • Co|li(-Bakterium)

    • Synonyme: Coli-Bazillus

    • Englischer Begriff: colibacillus

    Kurzbez. (Klinikjargon) für Escherichia coli. S.a. Coli...

  • Coli-Dyspepsie
    • Coli-Dyspepsie

    • Synonyme: -Enteritis; Escherichiose

    • Englischer Begriff: Escherichia coli enteritis

    epidemische, sehr ansteckende („hochkontagiöse“), akute Darmentzündung (Enteritis). Bei Säuglingen u. Kleinkindern, v.a. bei Früh- u. Neugeborenen evtl. als Säuglingsintoxikation. Hervorgerufen durch enteropathogene Stämme von Escherichia coli (= EPEC oder sog. Dyspepsiecoli, v.a. O111, O125, O26, O55, O25, O41, O42), ferner durch EHEC (= enterohämorrhagische Escherichia coli). Wird in zunehmendem Maße auch bei Erwachsenen beobachtet.

  • Coli-Gruppe
    • Coli-Gruppe

    • Englischer Begriff: coli group

    die Escherichia coli u. die Alkaleszenz-Dispar-Gruppe; die wichtigsten Darmbakterien des Menschen.

  • Coli-Nährböden
    • Coli-Nährböden

    Lactose-haltige Nährböden zur Kultivierung von Escherichia coli; z.B. Endo-, Drigalski-Agar.

  • Coli-Phagen
    • Coli-Phagen

    • Englischer Begriff: coliphage

    Bakteriophagen von Escherichia coli; s.a. T-Phagen.

  • Coli-Sepsis
    • Coli-Sepsis

    • Synonyme: Koli-Bazillose

    • Englischer Begriff: colibacillosis

    Sepsis durch Escherichia coli, v.a. im Gefolge einer Cholezystitis, Cholangitis, Pyelitis, Pylephlebitis.

  • Coli-Titer
    • Synonyme: -Zahl

    Bez. für die kleinste Wassermenge (in ml), in der noch Escherichia coli nachweisbar ist. Grenzwert für Trinkwasser: 100 ml.

  • Colica
    • Co|li|ca

    • Synonyme: Kolik

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: colic

    Verkrampfungsschmerz innerer Organe; z.B. als C. gastrica, biliaris, intestinalis, pancreatica, renalis, testicularis die Magen- (s.a. Gastrospasmus), Gallen-, Darm-, Pankreas-, Nieren- oder Hodenkolik.

  • Colica Mucosa
    Colica
    • C. mucosa

    • Synonyme: C. muco|membranacea; Colitis mucosa; Colitis pseudomembranosa

    • Englischer Begriff: mucous colitis

    funktionelle Dickdarmstörung mit kolikartigen Schmerzanfällen u. Darmentleerungen in Form von Schleim u. Membranen. Meist bei jüngeren Frauen im Rahmen vegetativ-nervöser Störungen. S.a. Colon irritabile.

  • Colica salivaria
    Colica
    • C. salivaria

    krampfartige Mundbodenschmerzen bei Steinverschluss einer Speicheldrüse.

  • Colica saturnina
    Colica
    • C. saturnina

    • Englischer Begriff: lead c.

    Bleikolik.

  • Colica spermatica
    Colica
    • C. sper|matica

    • Englischer Begriff: spermatic c.

    Kolik der Samenwege bei Samenblase(n)entzündung.

  • Colica uterina
    Colica
    • C. uterina

    • Englischer Begriff: uterine c.

    Gebärmutterkolik als Menstrualkolik oder bei Polyposis.

  • Colicine
    • Co|li|ci|ne

    • Synonyme: Kolizine

    • Englischer Begriff: colicins

    stammspezifische, bakterizide Substanzen (Proteine) der Bakterien der Coli-Gruppe; eine Untergruppe der Bakteriocine. Sie sind die Ursache für den Enterobakterien-Antagonismus im Darmtrakt u. dienen als Kriterium für die Coli- u. Enterobakterien-Typisierung.

  • colicus
    • co|li|cus

    • Etymol.: latein.

    • 1)
      zum Dickdarm (Colon) gehörend; z.B... (mehr)
    • 2)
      kolikartig; s.a... (mehr)
  • colicus 1)
    colicus
    • 1)

    • Englischer Begriff: colonic, colic

    zum Dickdarm (Colon) gehörend; z.B. Arteria colica.

  • colicus 2)
    colicus
    • 2)

    • Englischer Begriff: colicky

    kolikartig; s.a. Colica.

  • Colipyurie
    • Coli|py|urie

    • Englischer Begriff: colipyuria

    s.u. Coliurie.

  • Colistin
    • Colistin

    • Synonyme: Polimycin; Polymyxin E

    • Englischer Begriff: colistin

    Peptid-Antibiotikum (zyklisches bas. Polypeptid) aus Bacillus colistinus u. polymyxa. Wirkung: bakterizid gegen gramnegative Bakterien wie Pseudomonas aeruginosa. Anw.: zur Inhalationstherapie als Colistinmethatsulfonat, oral als Colistinsulfat (wenig resorbierbar u. daher v.a. im Darm wirksam). NW: Bei Inhalation sind neuro- u. nephrotoxische Reaktionen nicht auszuschließen.

  • Colitis
    • Co|li|tis

    • Synonyme: Kolitis

    • Englischer Begriff: colitis

    akute oder chron. Schleimhautentzündung des Dickdarms, oft in ganzer Ausdehnung u. unter Beteiligung auch tieferer Wandschichten, evtl. als ischämische Segmentkolitis. Ätiol.: v.a. bei Bakterienruhr sowie – als C. infectiosa – bei Enterokolitis (v.a. durch Salmonellen, Staphylokokken, Viren, Colibazillen [evtl. im Zusammenhang mit Dysbakterie]) sowie als C. tuberculosa; ferner als C. parasitaria (v.a. durch Entamoeba histolytica [Amöbenruhr], Balantidium coli, Lamblien, Trichomonaden, Chilomastix) u. bei Vergiftungen, z.B. bei Schwermetallvergiftungen, Abführmittelabusus, Urämie (Ausscheidungskolitis). Klinik: Fieber, krampfartige Darmschmerzen (C. spastica), Stuhldrang (Tenesmen), Durchfälle, in schweren Fällen ferner Flüssigkeitsverluste (Exsikkose), Kachexie.

  • Colitis catarrhalis
    Colitis
    • C. catar|rhalis

    • Englischer Begriff: catarrhal c.

    subakute oder akute Kolitis mit schleimig-seröser Absonderung; meist als Enterokolitis.

  • Colitis cystica
    Colitis
    • C. cys|tica

    • Englischer Begriff: cystic c.

    Kolitis mit Bildung schleimhaltiger Zysten in der Darmschleimhaut oder deren Submukosa.

  • Colitis diverticulosa
    Colitis
    • C. diverticulosa

    • Englischer Begriff: diverticular c.

    Kolitis bei Divertikulose des Kolons; meist rezidivierend infolge chronischer Stuhlverhaltung in den Divertikeln.

  • Colitis granulomatosa regionalis
    Colitis
    • C. (granulomatosa) regionalis

    • Englischer Begriff: regional c.

    unspezifische, auf einen Abschnitt (meist Colon ascendens) beschränkte akute oder chronische Kolitis; mit Ödem, Schleimhaut- u. Submukosainfiltraten; meist zusammen mit der granulomatösen Enteritis regionalis (terminalis); Ätiologie ungeklärt. Von der C. ulcerosa klinisch oft nicht zu unterscheiden.

  • Colitis gravis
  • Colitis infectiosa
    Colitis
    • C. infec|tiosa

    • Englischer Begriff: infectious c.

    s.u. Colitis.

  • Colitis mucosa
  • Colitis parasitaria
    Colitis
    • C. parasitaria

    • Englischer Begriff: parasitic c.

    s.u. Colitis.

  • Colitis pseudomembranacea
    Colitis
    • C. pseudo|mem|branacea

    • 1)
      Enterokolitis, pseudomembranöse... (mehr)
    • 2)
      Colica mucosa... (mehr)
  • Colitis pseudomembranacea 1)
  • Colitis pseudomembranacea 2)
14466