Medizin-Lexikon: Einträge mit "C"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Conicotomia
    • Conico|tomia

    • Fach: Laryngologie

    Koniotomie.

  • Conidium
    • Co|ni|di|um

    • Fach: Mykologie

    Konidie (Konidien [= Conidia]).

  • Coniinum
    • Coniin(um)

    • Synonyme: Cicutinum; Koniin

    • Englischer Begriff: coni(c)ine; cicutine

    Abbildung

    Alkaloid der Früchte (1,5–2%) von Conium maculatum u. im Kraut des Gartenschierlings (Aethusa cynapium); sehr giftig (DL 0,5–1 g). Entfaltet nach rascher Resorption durch Haut u. Schleimhaut eine Nicotin- u. Curare-ähnliche Giftwirkung („Coniismus“): Speichelfluss, Sehstörungen, Schwäche in den Beinen, Empfindungsstörungen (Parästhesien, aufsteigende Empfindungslähmung), aufsteigende motorische Lähmung mit Schluck- u. Sprachstörungen, Dyspnoe u. Zyanose, u. zwar bei erhaltenem Bewusstsein; schließlich Tod durch Atemlähmung.

  • Coniocortex
    • Co|nio|cortex

    • Etymol.: griech./latein. = Staubrinde

    granuläre Schicht der Großhirnrinde als Typ bestimmter Rindenareale.

  • Coniotomia
    • Conio|tomia

    • Fach: Laryngologie

    Koniotomie.

  • Conium maculatum
    • Conium maculatum

    • Englischer Begriff: poison hemlock

    • Fach: Botanik

    der „gefleckte Schierling“ [Umbelliferae]; Kraut u. Früchte enthalten verschiedene Alkaloide, z.B. Coniin.

  • Conjugata
    • Con|ju|ga|ta

    • Etymol.: latein. coniugare = zum Paar vereinigen

    • Englischer Begriff: conjugate; diameter

    „gerader Beckendurchmesser“; die lichte Weite des Beckeneingangs in der Sagittalebene wie auch andere Beckenmaße (dort Abb.) von geburtshilflicher Bedeutung; s.a. Diameter.

  • Conjugata anatomica
    Conjugata
    • C. anatomica

    • Synonyme: C. vera (anatomica)

    • Englischer Begriff: d. conjugata

    Becken-C. vom oberen Symphysenrand zum Promontorium; normal 11,5 cm.

  • Conjugata diagonalis
    Conjugata
    • C. diagonalis

    • Synonyme: C. inclinata

    • Englischer Begriff: diagonal c.

    C. vom unteren Symphysenrand zum Promontorium, normal 12,5–13 cm.

  • Conjugata externa
    Conjugata
    • C. ex|terna

    • Englischer Begriff: external c.

    C. vom Dornfortsatz L5 zum Symphysenoberrand, mit dem Beckenzirkel gemessen; Werte < 19 cm sind verdächtig auf ein anatomisch verengtes Becken.

  • Conjugata vera
    Conjugata
    • C. vera

    • Englischer Begriff: true c.

    C. anatomica. – Als C. v. ob|ste|trica die C. vom Promontorium zur Hinterfläche der Symphyse; normal 11 cm; ist entscheidend für das Eintreten des kindl. Kopfes in das kleine Becken.

  • Conjunctiva
    • Con|junctiva

    • Synonyme: Konjunktiva

    • Englischer Begriff: conjunctiva

    Tunica conjunctiva (Bindehaut des Auges, der Lider); s.a. Bindehaut...

  • Conjunctivitis
    • Con|junc|tivitis

    • Synonyme: Konjunktivitis

    • Englischer Begriff: conjunctivitis

    • Fach: Ophthalmologie

    Entzündung der Bindehaut (Tunica conjunctiva), oft unter Beteiligung der Lidränder (Blepharoconjunctivitis) oder der Hornhaut (Keratoconjunctivitis). Einteilung u. Klinik: als akute C. mit vermehrter seröser bis eitriger Absonderung, Rötung (Hyperämie), evtl. auch Ödem (Chemosis) sowie mit Juckreiz, Brennen, Fremdkörpergefühl; Schmerzen nur bei Komplikationen (Hordeolum, Lidabszess, Hornhautgeschwür). Als chronische C. mit nur mäßiger Hyperämie u. Bindehautrötung sowie zähem Schleim in den Lidwinkeln, evtl. auch mit Bindehautverdickung (Hyperplasie) oder als C. follicularis. Ätiol.: tritt symptomatisch bei grippalem Infekt (als C. catarrhalis), Masern, Varizellen etc. auf, ferner häufiger als Reaktion auf lokale physikalische (Fremdkörper, Strahlung) u. chem. Reize, als primäres Infektionsgeschehen (z.B. durch Haemophilus aegypticus, Corynebacterium diphtheriae, Pneumo-, Strepto-, Staphylo-, Gonokokken, Moraxellen, Chlamydien, Viren) sowie bei Refraktionsanomalien, mangelhaftem Tränenfluss (Xerose), Allergie, Hautleiden, fehlendem oder unvollständigem Lidschlag (z.B. bei Fazialisparese). S.a. Argentumkatarrh, Blennorrhö, Fiessinger-Rendu-Syndrom.

  • Conjunctivitis actinica
    Conjunctivitis
    • C. actinica

    • Synonyme: Ophthalmia act.

    • Englischer Begriff: actinic c.

    C. durch Einwirkung energiereicher Strahlung.

  • Conjunctivitis allergica
    Conjunctivitis
    • C. allergica

    • Synonyme: allergische Konjunktivitis

    • Englischer Begriff: allergic c.

    allergische Entzündung der Augenbindehaut mit den Symptomen Rötung, Tränenfluss, Juckreiz oder Brennen der Bindehaut. Häufig ein Teilsymptom der allergischen Rhinoconjunctivitis.

  • Conjunctivitis catarrhalis
    Conjunctivitis
    • C. catar|rhalis

    • Englischer Begriff: catarrhal c.

    C. mit Rötung der Bindehaut u. nichteitriger Sekretabsonderung.

  • Conjunctivitis diphtherica
    Conjunctivitis
    • C. diph|therica

    • Englischer Begriff: diphtheric c.

    C. als – seltene – pseudomembranöse Augendiphtherie.

  • Conjunctivitis epidemica
    Conjunctivitis
    • C. epidemica

    • Englischer Begriff: epidemic keratoconjunctivitis

    Keratoconjunctivitis epidemica.

  • Conjunctivitis follicularis
    Conjunctivitis
    • C. follicularis

    • Englischer Begriff: follicular c.

    chronische C. mit Lymphfollikelschwellung.

  • Conjunctivitis gonorrhoica
  • Conjunctivitis granulosa
  • Conjunctivitis meibomiana Elschnig
    Conjunctivitis
    • C. mei|bomiana (Elschnig)

    chronische C. mit Rötung der Lidränder u. starker Füllung der Meibom-Drüsen.

  • Conjunctivitis necroticans infectiosa Pascheff
    Conjunctivitis
    • C. ne|croticans infec|tiosa (Pascheff)

    • Englischer Begriff: Pascheff's c.; necrotic infectious c.

    einseitige, eitrig-nekrotisierende C. mit erhabenen weißen Fleckchen im Bereich der Lider u. Umschlagfalten.

  • Conjunctivitis nivalis
    Conjunctivitis
    • C. nivalis

    • Englischer Begriff: snow c.

    die „Schneeblindheit“ als akute Form der C. photoelectrica durch UV-Licht; meist als Keratoconjunctivitis.

  • Conjunctivitis nodosa
  • Conjunctivitis phlyctaenulosa
    Conjunctivitis
    • C. phlyc|taenulosa

    C. scrofulosa.

  • Conjunctivitis photoelectrica
    Conjunctivitis
    • C. (photo)electrica

    • Englischer Begriff: arc-flash c.

    C. durch kurzwellige Strahlen, z.B. bei elektrischem Schweißen oder als C. nivalis; starke Rötung (Hyperämie) oder Chemosis mit Tränenfluss, Lidkrampf, oft auch kleinste, oberflächl. Defekte des Hornhautepithels.

  • Conjunctivitis scrofulosa
    Conjunctivitis
    • C. scrofulosa

    • Synonyme: C. lymphatica s. phlyctaenulosa

    • Englischer Begriff: phlyctenular c.; scrofularous c.

    die tuberkuloallerg. Skrofulose der Augen bei Jugendlichen; mit Phlyktänen in der Bindehaut des Augapfels (oft mit Hornhautbeteiligung); meist weitere Skrofulose-Symptome.

  • Conjunctivitis sicca
    Conjunctivitis
    • C. sicca

    chronische C. mit nur spärlichem, zähem, fadenförm. Sekret u. – häufig – mit Störung der Tränenbildung, kombiniert mit atrophischer Rhinitis; oft als Symptom des Sjögren-Syndroms.

  • Conjunctivitis simplex
    Conjunctivitis
    • C. sim|plex

    einfache Konjunktivitis ohne Komplikationen.

  • Conjunctivitis trachomatosa
    Conjunctivitis
    • C. tra|chomatosa

    Trachom.

  • Conjunctivitis tuberculosa
    Conjunctivitis
    • C. tuberculosa

    • Englischer Begriff: tuberculous c.

    Bindehauttuberkulose; primär als Geschwür (torpides Ulkus) oder sekundär-metastatisch in Form subkonjunktivaler, grau-gelblicher, episkleraler Knötchen.

  • Conjunctivitis vernalis
    Conjunctivitis
    • C. vernalis

    • Englischer Begriff: vernal c.

    Frühjahrskonjunktivitis.

  • Conn
    • Conn

    • Biogr.: Jerome W. C., 1907–1981, Endokrinologe, Michigan

  • Conn-Louis-Syndrom
    Conn
    • C.(-Louis)-Syndrom

    • Englischer Begriff: Conn's syndrome

    (1954) Aldosteronismus, primärer.

  • Conn-Syndrom, exogenes
  • connatalis
    • con|natalis

    • Synonyme: konnatal

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: connatal

    angeboren, d.h. intrauterin oder während der Geburt erworben (z.B. bei Infektion der Mutter oder eine Schädigung während der Geburt). S.a. congenitalis.

  • Connectivitis
    • Con|nec|tivitis

    • Fach: Pathologie

    entzündliches Geschehen des Bindegewebes, i.e.S. in der Skelettmuskulatur.

  • Connexus
    • Connexus

    • Englischer Begriff: connexus

    Conexus.

  • conotruncal face syndrome
    • Etymol.: engl.

    s.u. CATCH22.

  • Conrad-Test
  • Conradi-Hünermann-Raap-Syndrom
    • Conradi-Hünermann(-Raap)-Syndrom

    • Englischer Begriff: Conradi's disease

    • Biogr.: Erich C., Carl H., Kinderärzte, Köln

    Chondrodysplasia punctata (X-chromosomal-dominanter Typ).

  • Conspergens
    • Con|spergens

    • Etymol.: latein.

    • Fach: Pharmazie

    Mittel zum Bestreuen.

  • Constantini-Zeichen
    • Constantini-Zeichen

    • Fach: Radiologie

    posttraumatische Bewegungsarmut des Herzens als Symptom des Hämatoperikards.

  • Constipatio alvi
    • Con|stipatio alvi

    Obstipation.

  • Constituens
    • Con|sti|tu|ens

    • Fach: Pharmazie

    Konstituens.

  • Constrictio pericardii
    • Con|stric|tio pericardii

    • Synonyme: C. cordis

    • Englischer Begriff: constrictive pericarditis

    • Fach: Kardiologie

    schwielig-schrumpfende, einschnürende („konstriktive“) Perikarditis mit teilweiser bis weitgehender Verwachsung des Epi- u. Perikards, evtl. auch mit Verkalkung („Panzerherz“); meist als Endzustand eines tuberkulösen oder eitrigen Prozesses.

  • Constrictor
    • Con|strictor

    • Fach: Anatomie

    Kurzform für Musculus constrictor.

  • Consumptio
    • Con|sumptio

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: consumption

    Aufzehrung, patho Auszehrung. S.a. Konsumption.

  • contagiosus
    • con|tagiosus

    • Synonyme: kontagiös

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: contagious

    ansteckend, übertragbar.

14966