Medizin-Lexikon: Einträge mit "D"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • d

      Kurzzeichen für anat dorsal (rücken-, streckerseitig), chem dextrogyr (= rechtsdrehend), Desoxy... (bei Nucleotiden u. KH), physik Dichte (density), dies (= Tag), dezi-, serol Rh-negativ (Allel zu D), pharm da, detur, divide.

    • D

        Kurzzeichen bzw. Präfix für chem Deuterium, dextrogyr (rechtsdrehend), biochem Diphospho..., Flavin-Adenin-Dinucleotid, Desoxy..., Dalton u. für Asparaginsäure, physik Dichte, Diffusionskoeffizient, pharm Dosis, Dezimalpotenz, Da, Detur, Divide, anat Ductus, Dorsal- = Brustteilsegment des Rückenmarks (D1–D12; z.T. auch für die mit Th1–Th12 bezeichneten Brustwirbel), kard dorsaler, d.h. rückenseit. Ableitungspunkt des Nehb-Dreiecks, serol Antigen D des Rhesussystems, ophth Dioptrie (auch dpt). – Ferner römisches Zahlenzeichen 500.

      • D-Arzt

          Abk. für Durchgangsarzt.

        • D-Chromosom
            • 1)
              (Wilson 1905) kleines, akzessorisches Chromosom als Fragment nach Bruch... (mehr)
            • 2)
              die Chromosomen 13–15 als D-Gruppe der Denver-Klassifikation... (mehr)
          • D-Chromosom 1)
            D-Chromosom
            • 1)

            (Wilson 1905) kleines, akzessorisches Chromosom als Fragment nach Bruch eines B-Chromosoms.

          • D-Chromosom 2)
            D-Chromosom
            • 2)

            die Chromosomen 13–15 als D-Gruppe der Denver-Klassifikation.

          • D-Faktor
            • Englischer Begriff: Rhesus factor D

            das Antigen D des Rhesus-Systems.

          • D-H-S-Diagnostik
            • Fach: Mykologie

            s.u. Rieth.

          • D-Hormone

              aus „Prohormonen“ (Cholecalciferol, Ergocalciferol) durch Hydroxylierung gebildete aktive Formen des Vitamin D; i.e.S. Calcitriol (1,25-Dihydroxycholecalciferol).

            • D-Rezeptoren
            • D-Sonde

                Abk. für Duodenalsonde.

              • D-Streptokokken
                • Englischer Begriff: group D streptococci

                die Streptokokken der Gruppe D der Lancefield-Klassifikation; umfasst die Enterokokken.

              • D-Zellen

                  „Deltazellen“.

                  • 1)
                    im Inselorgan der Bauchspeicheldrüse Zellen mit fein granuliertem Zytoplasma... (mehr)
                  • 2)
                    im Hypophysenvorderlappen schwach Aldehydfuchsin-positive Zellen mit spärlichen... (mehr)
                  • 3)
                    die Somatostatin bildenden APUD-Zellen des Verdauungstraktes... (mehr)
                • D-Zellen 1)
                  D-Zellen
                  • 1)

                  • Englischer Begriff: delta cells of pancreas; D cells

                  im Inselorgan der Bauchspeicheldrüse Zellen mit fein granuliertem Zytoplasma, Gastrin bildend (wie auch ähnliche Zellen des Magens).

                • D-Zellen 2)
                  D-Zellen
                  • 2)

                  • Englischer Begriff: delta cells of anterior lobe of hypophysis

                  im Hypophysenvorderlappen schwach Aldehydfuchsin-positive Zellen mit spärlichen, schwach basophilen Plasmagranulationen; bilden das follikelstimulierende Hormon (FSH) und das luteinisierende Hormon (LH).

                • D-Zellen 3)
                  D-Zellen
                  • 3)

                  • Englischer Begriff: somatostatin-producing D cells

                  die Somatostatin bildenden APUD-Zellen des Verdauungstraktes.

                • D.c.f.
                  • Fach: Pharmazie

                  Abk. für Detur cum formula.

                • D.S.
                  • Synonyme: Abk. für mark and give (prescription)

                  lateinische Rezepturanweisung da, signa! („gib [dem Patienten u.] kennzeichne [die Arznei]“).

                • d.s.n.

                    Abk. für detur suo nomine.

                  • d.t.d.
                    • Fach: Pharmazie

                    Abk. für dentur tales doses.

                  • D1-Trisomie-Syndrom
                    • D1-Tri|somie-Syndrom

                    • Englischer Begriff: Patau's syndrome

                    Trisomie 13.

                  • Da
                    • Synonyme: D. (Abk.); d. (Abk.)

                    lateinische Rezepturanweisung „gib!“; z.B. Da tales doses, d. t. d. („gib solche Dosen = Mengen!“).

                  • Da-Costa-Syndrom
                    • Da-Costa-Syndrom

                    • Englischer Begriff: DaCosta's syndrome; neurocirculatory asthenia

                    • Biogr.: Jacob Mendes Da C., 1833–1900, Internist, Philadelphia

                    eine meist spontan (psychogen) u. – im Gegensatz zur Angina pectoris – belastungsunabhängig auftretende Symptomatik seitens des Herzens u. der Atmung. Eine „neurozirkulatorische Asthenie“ mit Beklemmung oder Stichen in der Herzgegend, Tachykardie, Extrasystolie, Müdigkeit, Schwindelgefühl sowie „Lufthunger“ mit Seufzeratmung u. paroxysmaler Hyperventilation (evtl. gefolgt von Tetanie). Die Prognose ist gut.

                  • DA-Virus
                    • Englischer Begriff: parainfluenza virus

                    Parainfluenza-Virus Typ 5.

                  • Daae
                    • Daae

                    • Biogr.: Anders D., 1838–1910, norweg. Arzt

                  • Daae-Farbtafel
                    Daae
                    • D.-Farbtafel

                    • Englischer Begriff: Daae's color test table

                    • Fach: Ophthalmologie

                    pseudoisochromatische Reihe horizontal angeordneter Wollfäden für die Farbsehprüfung. Die 70 Fäden sind zum Teil in verwechselbaren Farben gehalten. (Heraussuchen der gleichfarbigen Fäden).

                  • Daae-Finsen-Krankheit
                    Daae
                    • D.(-Finsen)-Krankheit

                    • Englischer Begriff: D.-Finsen disease

                    Bornholmer Krankheit.

                  • DAB
                    • DAB 1)
                      DAB
                      • 1)

                      Abk. für Deutsches Arzneibuch.

                    • DAB 2)
                    • DAB 3)
                      DAB
                      • 3)

                      • Fach: Kardiologie

                      Abk. für Ductus arteriosus Botalli.

                    • Dacarbazin
                      • Dacarbazin

                      • Synonyme: 5-(3,3- Dimethyl-1-triazeno)imidazol-4-carboxamid; DTIC (Abk.)

                      • Englischer Begriff: dacarbazine

                      Zytostatikum (wahrscheinlich mit alkylierender Wirkung; s.a. Alkylanzien); NW: u.a. Knochenmarktoxizität, Nausea, Erbrechen, Lebertoxizität.

                    • Dach
                      • Englischer Begriff: roof

                      • Fach: Anatomie

                      Tegmen, Tegmentum, Tectum.

                    • Dachziegelverband
                      • Dach|ziegel|verband

                      • 1)
                        dachziegelartig übereinander geklebte Heftpflasterstreifen zur Hemmung... (mehr)
                      • 2)
                        Baynton-Verband; dachziegelartig angeordneter Zinkleimverband am Unterschenkel... (mehr)
                    • Dachziegelverband 1)
                      Dachziegelverband
                      • 1)

                      • Englischer Begriff: imbricated bandage

                      • Fach: Chirurgie

                      dachziegelartig übereinander geklebte Heftpflasterstreifen zur Hemmung der Atemexkursionen u. zur Stabilisierung einer Brustkorbhälfte bei Rippenbrüchen.

                    • Dachziegelverband 2)
                      Dachziegelverband
                      • 2)

                      Baynton-Verband; dachziegelartig angeordneter Zinkleimverband am Unterschenkel bei Ulcus cruris.

                    • Daclizumab
                      • Englischer Begriff: daclizumab

                      Immunsuppressivum; rekombinanter IgG1-Antikörper gegen die α-Untereinheit des Interleukin-2-Rezeptors aktivierter T-Zellen; Anw. zur Prophyl. der Transplantatabstoßung nach Nierentransplantation.

                    • dAcosta
                      • d'Acosta

                      s.u. Acosta.

                    • Dacron®
                      • Dacron®

                      eine biologisch gut verträgliche sterilisierbare Polyesterfaser (Polyäthylenglykol-terephthalat). Dient v.a. als chirurgisches Nahtmaterial u. zur Herstellung von Gefäßprothesen (s.a. preclotting).

                    • dacry...
                      • da|cry...

                      Wortteil „Tränen“; Dakry...

                    • Dactinomycin
                      • Synonyme: DACT (Abk.); Actinomycin D; ACTD (Abk.)

                      • Englischer Begriff: dactinomycin

                      zytostatisch wirksames Antibiotikum (hemmt die RNS-Polymerase); NW: u.a. Knochenmarktoxizität (Myelosuppression), Nausea, Erbrechen, Stomatitis, Strahlensensibilisierung („Recall-Phänomen“).

                    • dactylo...
                      • dac|tyl(o)...

                      Wortteil „Finger“ bzw. „Zehe“, Daktyl...

                    • DAF-Symptomatik
                      • Synonyme: -Syndrom

                      • Englischer Begriff: DAF syndrome

                      wahrscheinlich autosomal-rezessiv erblich. Im Kindes- oder Jugendalter mit Blickparese u. Ataxie beginnende „juvenile dystone Lipidose“. patho Schaumzellen in Niere, Leber u. Knochenmark.

                    • DAGNÄ

                        Abk. für Deutsche Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Ärzte in der Versorgung HIV-Infizierter e.V.

                      • DAH
                      • Dahlia
                        • Dahlia

                        • Englischer Begriff: dahlia; Hofman's violet

                        Bezeichnung verschiedener histol. Farbstoffe.

                      • Dahlin
                        • Dahlin

                        • Englischer Begriff: dahlin; inulin

                        • Fach: Biochemie

                        Inulin.

                      • Daknomanie
                        • Da|kno|manie

                        • Englischer Begriff: dacnomania

                        • Fach: Psychologie

                        krankhafte Neigung, zu beißen oder zu töten.

                      • Dakryagoga
                        • Da|kry|agoga

                        • Englischer Begriff: dacryagogue

                        tränentreibende Substanzen; z.B. die Tränengase.

                      • Dakryoadenektomie
                        • Da|kry(o)|aden|ek|tomie

                        • Englischer Begriff: dacryadenectomy

                        operative Entfernung der Tränendrüse.

                      1 2 359