Medizin-Lexikon: Einträge mit "E"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Extrasystole, atriale
    Extrasystole
    • E., atriale

    • Englischer Begriff: atrial e.

    Vorhof-E.; s.a. Abb. (h).

  • Extrasystole, blockierende
    Extrasystole
    • E., blockierende

    • Englischer Begriff: blocking e.

    sehr frühzeitige Vorhof-E., die zwar vom noch refraktären AV-System nicht übergeleitet wird, aber im EKG eine P-Q-Verlängerung bedingt.

  • Extrasystole, infranodale
    Extrasystole
    • E., infra|nodale

    • Synonyme: knotennahe E.

    • Englischer Begriff: infranodal e.

    Bündelstamm-E.

  • Extrasystole, interpolierte
    Extrasystole
    • E., inter|polierte

    • Englischer Begriff: interpolated e.

    E. zwischen 2 Normalschlägen u. ohne kompensatorische Pause.

  • Extrasystole, nodale
    Extrasystole
    • E., nodale

    • Englischer Begriff: nodal e.

    im Atrioventrikularknoten entstandene E.

  • Extrasystole, sinusale
    Extrasystole
    • E., sinusale

    • Synonyme: Sinusextrasystole

    • Englischer Begriff: sinus e.

    im Sinusknoten entstandene E. mit normalem Intervall zur nächsten Erregung (von der Sinusarrhythmie kaum zu unterscheiden).

  • Extrasystole, ventrikuläre
    Extrasystole
    • E., ven|trikuläre

    • Englischer Begriff: ventricular e.

    Kammerextrasystole (s.a. Abb.).

  • Extrasystolie
    • Extra|systolie

    • Englischer Begriff: extrasystoly

    durch Extrasystolen gekennzeichnete Herzrhythmusstörung; ist beim Fetus (7.–8. Mon.) im Rahmen der Entwicklung des vegetativen Nervensystems physiologisch.

  • extrathorakal
    • extra|thorakal

    • Englischer Begriff: extrathoracic

    außerhalb des Brustkorbs bzw. -raumes.

  • Extraton

      s.u. Herzton, dritter u. vierter.

    • extrauterin
      • extra|uterin

      • Englischer Begriff: extrauterine

      außerhalb der Gebärmutter bzw. ihrer Höhle (Cavum uteri); z.B. die e. Gravidität (Extrauteringravidität).

    • Extravasat
      • Extra|vasat

      • Englischer Begriff: extravasate

      aus einem Gefäß (Vas), i.w.S. auch aus einem Organ in das benachbarte Gewebe ausgetretene Körperflüssigkeit (Blut oder Lymphe bzw. Harn).

    • extravaskulär
      • extra|vaskulär

      • Englischer Begriff: extravascular

      außerhalb eines Blut- oder Lymphgefäßes.

    • extraventrikulär
      • extra|ven|trikulär

      • Englischer Begriff: extraventricular

      außerhalb eines Herz- (= supraventrikulär) oder Hirnventrikels; ferner an der Außenseite des Magens (Ventriculus).

    • extravertiert
      • extra|vertiert

      • Englischer Begriff: extrovert

      mit der Tendenz, seine Interessen mehr den Geschehnissen der äußeren Welt zuzuwenden (aufgeschlossen, kontaktfreudig); Ggs. introvertiert.

    • extravesikal
      • extra|vesikal

      • Englischer Begriff: extravesical

      außerhalb der Blase.

    • extrazellulär
      • extra|zellulär

      • Synonyme: -lar

      • Englischer Begriff: extracellular

      außerhalb der Zelle.

    • Extrazellularflüssigkeit
      • Extra|zellular|flüssigkeit

      • Synonyme: EZF (Abk.)

      • Englischer Begriff: extracellular fluid; ECF (Abk.)

      die Gesamtheit der außerhalb der Körperzellen im Extrazellularraum befindlichen Körperflüssigkeit. Das Volumen ergibt sich aus den Untereinheiten Blutplasma, interstitielle Flüssigkeit und Lymphe, Flüssigkeit des transzellulären Raumes u. der extrazellulären Räume des festen Bindegewebes, der Knorpel u. Knochen. S.a. Wasser-Elektrolyt-Haushalt.

    • Extrazellularraum
      • Extra|zellular|raum

      • Synonyme: EZR (Abk.); extrazelluläres Kompartiment

      • Englischer Begriff: extracellular space

      • Fach: Physiologie

      die Gesamtheit der die Extrazellularflüssigkeit enthaltenden Körperbereiche. S.a. Inulinraum.

    • Extremitas
      • Ex|tremitas

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: extremity

      das äußerste Ende eines Organs. S.a. Akren, Extremität.

    • Extremität
      • Extremität

      • Englischer Begriff: extremity; limb

      obere bzw. untere Gliedmaße (s.a. Membrum, Extremitas).

    • Extremitätenableitung
      • Extremitäten|ableitung

      • 1) E., bipolare   Abbildung
        EKG-Ableitung mittels jeweils zweier differenter großflächiger Elektroden... (mehr)
      • 2) E., unipolare
        von Wilson (1931) vorgeschlagene E. (VR, VL, VF) mit einer differenten... (mehr)
    • Extremitätenableitung, bipolare 1)
      Extremitätenableitung
      • 1) E., bi|polare

      • Synonyme: Standardableitung n. Einthoven

      Abbildung

      EKG-Ableitung mittels jeweils zweier differenter großflächiger Elektroden, die am re. u. li. Arm u. am li. Bein angelegt sind. Gestattet Bestimmung der Momentanvektoren. Als Abltg. I vom li. Arm u. re. Arm, als II vom li. Bein u. re. Arm, als III vom li. Bein u. li. Arm (Abb. a).

    • Extremitätenableitung, unipolare 2)
      Extremitätenableitung
      • 2) E., uni|polare

      • Englischer Begriff: limb-lead (bipolar; unipolar)

      von Wilson (1931) vorgeschlagene E. (VR, VL, VF) mit einer differenten u. einer indifferenten Elektrode. Modifiziert als Goldberger-Ableitung (Abb. b bzw. c).

    • Extremitätengürtel
      • Extremitäten|gürtel

      • Fach: Anatomie

      Gliedmaßengürtel, Cingulum membri (superioris u. inferioris).

    • Extremitätenlähmung, periodische
      • Extremitäten|lähmung, periodische

      • Englischer Begriff: periodic paralysis of limbs (Laverié type; Westphal type)

      Westphal-Syndrom (1).

    • extrinsic
      • Etymol.: engl.

      von außen her wirkend; z.B. Extrinsic-Faktor (= Vitamin B12).

    • extrinsic incubation
      • extrinsic incubation

      • Etymol.: engl.

      • Fach: Virologie

      bei ARBO-Viren die Phase der primären Vermehrung im Arthropoden.

    • extrinsic reaction
      • extrinsic reaction

      • Etymol.: engl.

      in der Umgebung eines Hohlorgans (v.a. Darm) ablaufende Strahlenreaktion in Form der Strahlenfibrose u. Narbenschrumpfung, die sekundär zu dessen Lichtungseinengung führt.

    • Extrinsic-Asthma
      • Extrinsic-Asthma

      • Etymol.: engl.

      exogen-allergische Form des Asthma bronchiale, Beginn meist vor dem 30. Lj., oder chemisch-irritative Form durch reizende Dämpfe, Gase, Stäube.

    • Extrinsic-Faktor
      • Extrinsic-Faktor

      • Englischer Begriff: extrinsic factor; cyanocobalamin

      Vitamin B12.

    • Extrinsic-System
      • Extrinsic-System

      • Englischer Begriff: extrinsic system

      die bei Gewebsverletzung zur Aktivierung der Blutgerinnung (dort Schema) führenden Substanzen: Gewebsthromboplastin aktiviert Faktor VII, wodurch über Faktor X unter Mitwirkung von Faktor V, Calciumionen u. Phospholipiden (als Prothrombinase) aus Prothrombin Thrombin entsteht; s.a. Intrinsic-System.

    • Extron
      • Fach: Genetik

      Exon.

    • Extrophia
      • Extrophia

      • Synonyme: Extrophie

      • Fach: Pathologie

      Ekstrophie.

    • Extrophia vesicae
    • Extrusion
      • Ex|trusion

      • 1)
        Expulsion: das „Heraustreten“ der Zähne aus dem Kiefer; physiologisch... (mehr)
      • 2)
        „Sekretausschleusung“ aus der Drüsenzelle; s.a... (mehr)
    • Extrusion 1)
      Extrusion
      • 1)

      Expulsion: das „Heraustreten“ der Zähne aus dem Kiefer; physiologisch bei der Zahnung (Dentition); gestört z.B. bei Fehlen des Antagonisten, Parodontopathie.

    • Extrusion 2)
      Extrusion
      • 2)

      • Englischer Begriff: extrusion

      „Sekretausschleusung“ aus der Drüsenzelle; s.a. Exozytose.

    • Extubation
      • Ex|tubation

      • Synonyme: Extubieren

      • Englischer Begriff: extubation

      • Fach: Anästhesiologie

      das Wiederentfernen eines Tubus (Endotracheal-/Endobronchialtubus) oder einer Tracheotomiekanüle.

    • Extumeszenz
      • Ex|tumeszenz

      Schwellung, Geschwulst.

    • exuberans
      • ex|uberans

      übermäßig hervortretend, wuchernd.

    • exulcerans
      • ex|ulcerans

      geschwürbildend; Exulzeration.

    • Exulceratio
      • Ex|ulceratio

      • Synonyme: -ulzeration

      • Englischer Begriff: ulceration

      Geschwürbildung (Ulcus). I.e.S. der geschwürige Zerfall, z.B. eines Tumors, i.w.S. das Auftreten eines nur oberflächlichen Gewebsdefektes (Erosion, Dieulafoy...).

    • Exvagination
      • Ex|vagination

      • Englischer Begriff: disinvagination

      • Fach: Chirurgie

      die Behebung einer Invagination; ferner – beim Durchzugverfahren – das vorübergehende Ausstülpen des Enddarms vor den After.

    • exzentrisches Sehen
      • ex|zentrisches Sehen

      peripheres Sehen.

    • Exzentrizität
      • Ex|zentrizität

      • Fach: Ophthalmologie

      der Abstand (in °) eines bestimmten Gesichtsfeldpunktes vom Fixationspunkt.

    • Exzesslactat
      • Exzess|lactat

      • Englischer Begriff: excess lactate

      bei Lactatazidose das im Verhältnis zum Pyruvat besonders stark vermehrte Lactat.

    • Exzidieren
      • Ex|zidieren

      • Synonyme: -zision

      • Englischer Begriff: excision

      • Fach: Chirurgie

      das „Herausschneiden“.

      • 1)
        die Entfernung eines Gewebe- oder Organteils („Exzisat“) mit einem... (mehr)
      • 2)
        als zellulärer Reparaturmechanismus, z.B... (mehr)
    • Exzidieren 1)
      Exzidieren
      • 1)

      die Entfernung eines Gewebe- oder Organteils („Exzisat“) mit einem scharfen Instrument (Skalpell, Schneideelektrode). S.a. Probeexzision.

    • Exzidieren 2)
      Exzidieren
      • 2)

      als zellulärer Reparaturmechanismus, z.B. das Herausschneiden von strahlengeschädigten Basen aus dem DNS-Molekül durch Enzyme.

    163 64 65