Medizin-Lexikon: Einträge mit "F"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Facies caudalis vertebrae
    Facies
    • F. caudalis vertebrae

    • Englischer Begriff: caudal s. of vertebra

    die untere Wirbelkörperfläche; beim Erwachsenen die verkalkte Grundplatte mit Randleiste, an der die Zwischenwirbelscheibe fixiert ist.

  • Facies cerebralis
    Facies
    • F. cerebralis

    • Englischer Begriff: cerebral s.

    die den vorderen Teil der mittleren Schädelgrube bildende konkave Fläche des großen Keilbeinflügels; enthält das Foramen ovale u. spinosum.

  • Facies cranialis vertebrae
    Facies
    • F. crania|lis verte|brae

    die obere Wirbelkörperfläche; beim Erwachsenen die verkalkte Deckplatte einschließlich Randleiste, an der die Zwischenwirbelscheibe fixiert ist.

  • Facies dorsalis
    Facies
    • F. dorsalis

    • Englischer Begriff: dorsal s. (of sacrum)

    die Rückseite, Streckerseite; z.B. als F. dors. ossis sacri die raue, konvexe Rückfläche des Kreuzbeins.

  • Facies gastrica
    Facies
    • F. gast|rica

    • 1)
      Gesicht des Magen-, insbes... (mehr)
    • 2)
      die dem Magen anliegende länglich-konkave Milzfläche vor dem Milzhilus... (mehr)
  • Facies gastrica 1)
    Facies  >  Facies gastrica
    • 1)

    Gesicht des Magen-, insbes. Ulkuskranken; eingefallene Wangen, scharfe Nasolabialfalten, fahle Hautfarbe.

  • Facies gastrica 2)
    Facies  >  Facies gastrica
    • 2)

    • Englischer Begriff: gastric s. of spleen

    die dem Magen anliegende länglich-konkave Milzfläche vor dem Milzhilus.

  • Facies hippocratica
    Facies
    • F. hip|po|cratica

    • Synonyme: F. decomposita

    • Englischer Begriff: hippocratic face

    das Gesicht des Moribunden: spitze, blasse, kühle Nase, vorstehende, blasse Kinnpartie, eingefallene Schläfen, kühle Ohren, fahlgraue Hautfarbe, kalter Schweiß auf der Stirn; mit F. abdominalis teilidentisch.

  • Facies Hutchinson
    Facies
    • F. Hutchinson

    • Englischer Begriff: Hutchinson's face

    das Gesicht bei nukleärer Ophthalmoplegie: starre, unbewegl. Augen, gesenkte Lider, gehobene Brauen, gerunzelte Stirn, schläfriger Ausdruck; evtl. auch leichter Exophthalmus.

  • Facies inferior
    Facies
    • F. inferior

    • Englischer Begriff: inferior s.

    Unterfläche eines/des Organs.

  • Facies interna
    Facies
    • F. interna

    • Englischer Begriff: internal s.

    die Innenfläche; z.B. als F. int. ossis frontalis die dem Großhirn zugekehrte konkave Fläche des Stirnbeins.

  • Facies leontina
    Facies
    • F. leon(t)ina

    • Synonyme: F. leprosa

    • Englischer Begriff: leonine face

    Gesichtsveränderung bei Lepra lepromatosa. Sie wird verursacht durch starke Knotenbildung, tiefe Furchen besonders auf der Stirn u. über der Nasenwurzel, wulstartige Anschwellung der Augenbrauengegend bei gleichzeitigem Haarausfall. Infiltration von Kutis u. Subkutis mit Ausbildung unförmiger Hauttumoren im Bereich von Augenbrauen, Wangen u. Kinn bewirken eine „löwenähnliche“ Physiognomie. S.a. Leontiasis.

  • Facies lunata
    Facies
    • F. lunata

    • 1)
      der randständige, knorpelbedeckte, halbmondförm... (mehr)
    • 2)
      Mondgesicht... (mehr)
  • Facies lunata 1)
    Facies  >  Facies lunata
    • 1)

    • Englischer Begriff: lunate s.

    der randständige, knorpelbedeckte, halbmondförm. Teil der Hüftgelenkpfanne.

  • Facies lunata 2)
    Facies  >  Facies lunata
    • 2)

    • Englischer Begriff: moon face

    Mondgesicht.

  • Facies medialis
    Facies
    • F. medialis

    • Englischer Begriff: medial s.

    zur Körpermitte gerichtete (Organ-)Fläche.

  • Facies mitralis
    Facies
    • F. mitra|lis

    • Englischer Begriff: mitral facies

    das Gesicht bei Mitralstenose (u. anderen Herzkrankheiten mit kleinem Herzminutenvolumen); mit typischer Ausschöpfungszyanose der Wangen u. Lippen.

  • Facies myopathica
    Facies
    • F. myo|pa|thica

    • Englischer Begriff: myopathic facies

    „Sphinxgesicht“; schlaffer, müder Gesichtsausdruck bei Muskeldystrophie u. Dystrophia myotonica.

  • Facies pelvina ossis sacri
    Facies
    • F. pelvina ossis sa|cri

    • Englischer Begriff: pelvic s. of sacrum

    die vordere, dem Innern des kleinen Beckens zugekehrte, stark längs- u. schwach querkonkave Fläche des Kreuzbeines; mit Lineae transversae u. Foramina sacralia pelvina.

  • Facies posterior
    Facies
    • F. pos|terior

    • Englischer Begriff: posterior s.

    die hintere Fläche, Seite; s.a. Facies dorsalis; z.B. als F. post. corneae die gegen die vordere Augenkammer gerichtete, von flachem Endothel bedeckte konkave Hornhautfläche.

  • Facies sacropelvina ossis ilii
    Facies
    • F. sa|cro|pelvina ossis ilii

    • Englischer Begriff: sacropelvic s. of ilium

    die dem Kreuzbein zugekehrte Hüftbeinfläche.

  • Facies scarlatinosa
    Facies
    • F. scar|latinosa

    • Englischer Begriff: face of scarlatina

    das Gesicht bei Scharlach; gleichmäßige Rötung der Wangen mit scharf abgesetztem blassem Kinn-Mund-Dreieck („zirkumorale Blässe“).

  • Facies scrofulosa
    Facies
    • F. scrofulosa

    • Englischer Begriff: scrofulous face

    • Fach: Pädiatrie

    das Gesicht bei Skrofulose.

  • Facies temporalis
    Facies
    • F. temporalis

    • Englischer Begriff: temporal s.

    die Schläfenseite der entspr. Schädelknochen.

  • Facies tetanica
    Facies
    • F. tetanica

    • Englischer Begriff: tetanic face

    das Gesicht bei Tetanus.

  • Facies visceralis
    Facies
    • F. vis|ceralis

    • Englischer Begriff: visceral s. (of liver; of spleen)

    die den übrigen Baucheingeweiden zugewandte Fläche von Bauchorganen; z.B. an der Leber u. Milz mit deren Hilum.

  • Facilitation
    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: facilitation

    Förderung, Erleichterung. Physiol Bahnung.

  • facio...
    • facio...

    Wortteil „Gesicht“.

  • factitious syndrome
    • Etymol.: engl.

    Münchausen-Syndrom.

  • factitius
    • fac|titius

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: factitious; artificial

    künstlich erzeugt (artifiziell).

  • FAD
    • Englischer Begriff: FAD (flavin adenine dinucleotide)

    Abk. für Flavin-adenin-dinucleotid. – Als FADH2 dessen im Zwischenstoffwechsel = intermediär reduzierte Form.

  • Fädchenkeratitis
    • Fädchen|keratitis

    • Englischer Begriff: filamentary keratitis

    • Fach: Ophthalmologie

    eine Kerat(oconjunctiv)itis sicca mit fädigen Gebilden („Keratitis filiformis“) aus vermehrt abschilferndem, durch den Lidschlag zu Fäden geformtem Hornhautepithel.

  • Faden
    • Englischer Begriff: thread; suture

    Nahtfaden, Naht.

  • Fadendrainage
    • Faden|drainage

    • Englischer Begriff: capillary drainage; thread drainage

    äußere oder innere Dauerdrainage mittels eingelegter chirurg. Seidenfäden, wirksam als Kapillardrainage (auch mit nichtkapillärem Material als „Leitstruktur“); früher zur Lymphdrainage bei Elephantiasis.

  • Fadenfänger
    • Faden|fänger

    • Fach: Chirurgie

    • 1)
      häkelnadelartiges Instrument zum Entfernen sich abstoßenden Nahtmaterials... (mehr)
    • 2)
      recht- oder spitzwinklige Fangsonde zum Vorziehen des Fadens aus einem... (mehr)
  • Fadenfänger 1)
    Fadenfänger
    • 1)

    häkelnadelartiges Instrument zum Entfernen sich abstoßenden Nahtmaterials aus einer Fadenfistel.

  • Fadenfänger 2)
    Fadenfänger
    • 2)

    • Englischer Begriff: suture hook

    recht- oder spitzwinklige Fangsonde zum Vorziehen des Fadens aus einem Ligaturträger.

  • Fadenfistel
    • Faden|fistel

    von – nicht inertem, nicht einheilendem – Nahtmaterial ausgehende äußere oder innere Fremdkörperfistel, entstanden nach Durchbruch eines Seroms bzw. eines um den Faden gebildeten, sich zu einem sterilen oder unsterilen Abszess entwickelnden Granuloms (Fadengranulom). Heilung nur nach Fadenresorption bzw. -ausstoßung („Fadeneiterung“) oder nach operativer Fistelrevision.

  • Fadengranulom
    • Faden|gra|nulom

    • Englischer Begriff: suture granuloma

    s.u. Fadenfistel.

  • Fadenmyzel
    • Faden|myzel

    aus fadenförmigen Elementen gebildetes Pilzgeflecht der Fadenpilze = echtes Myzel (im Ggs. zum Spross-, Pseudomyzel).

  • Fadenpilze
    • Faden|pilze

    • Englischer Begriff: Hyphomycetes; filamentous fungi

    Hyphomyzeten; imperfekte Pilze (Fungi) der Ordnung Hyphomycetales (= Moniliales), die ihre asexuellen Sporen frei am Myzel bilden; s.a. Tinea.

  • Fadenwürmer
    • Faden|würmer

    • Englischer Begriff: threadworms; nematodes

    Nematodes.

  • faecalis
    • Synonyme: fäkal

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: fecal; stercoral

    Stuhl (Fäzes) betreffend, kotig.

  • Faeces
    • Faeces

    • Englischer Begriff: feces

    Fäzes.

  • faeculentus
    • Synonyme: fäkulent

    • Etymol.: latein.

    • Englischer Begriff: feculent

    kot(art)ig.

  • Faex
    • Englischer Begriff: (therapeutic) yeast

    zu Heilzwecken verwendete Hefe; als F. medicinalis („medizinische Hefe“) speziell präparierte Bierhefe (Saccharomyces cerevisiae), ein hellbraunes Pulver, reich an Eiweiß u. Vitaminen (B1, B2, B6, Nicotinsäureamid, Pantothen-, Folsäure). Dient nach 2-std. Erhitzung auf 100 °C (F. siccata) als Pillenmasse.

  • Fagopyrismus
    • Fago|pyrismus

    • Synonyme: Buchweizenkrankheit; -ausschlag

    • Englischer Begriff: fagopyrism

    • Fach: Toxikologie

    Urtikaria mit Übelkeit, Erbrechen, Durchfällen, Krämpfen infolge Photosensibilisierung der Haut durch Naphthodianthron-Derivate (insbes. Fagopyrin) der stärkehaltigen Samen u. der Blüten des Buchweizens (Fagopyrum esculentum).

  • Fagopyrum esculentum
    • Synonyme: Buchweizen

    Abbildung

    Heilpflanze mit nachgewiesener Wirkung bei chronisch venöser Insuffizienz Stadium I–II, Mikrozirkulationsstörung; Anw. auch zur Prophylaxe der Arteriosklerose.

  • Fahnenlappen
    • Fahnen|lappen

    • Fach: Chirurgie

    Cross-Finger-Plastik.

  • Fahr
    • Fahr

    • Biogr.: Theodor F., 1877–1945, Pathologe, Hamburg

1 2 344