Medizin-Lexikon: Einträge mit "G"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Genblockierung
    • Gen|blockierung

    • Englischer Begriff: block of gene(s)

    im Rahmen der physiologischen Regulation der Genaktivität der der Genaktivierung entgegengesetzte Vorgang (s.u. Repression [1]); auch Bez. für toxisch bedingte Gen-Inaktivierung. S.a. Enzymblock.

  • Genchirurgie
    • Gen|chirurgie

    • Fach: Genetik

    Gentechnologie.

  • Gendefekt
    • Gen|defekt

    • Englischer Begriff: gene defect; genetic defect

    durch Mutation verändertes Gen, das eine Fehlfunktion oder einen Enzymdefekt bzw. ein „monogenes“ Krankheitsbild bedingt.

  • Gendrift
    • Gen|drift

    • Englischer Begriff: genetic drift

    genetische Drift.

  • Genduplikation
    • Gen|duplikation

    • Englischer Begriff: gene duplication

    die dauerhafte Verdoppelung (bis Vervielfachung) einzelner Gene oder Gengruppen (mit anschließender getrennter Entwicklung) als wesentlicher Mechanismus der Evolution. S.a. Chromosomenduplikation.

  • Gene
    • Gene

    • Englischer Begriff: genes

    s.u. Gen.

  • gene, kombinante
    Gen
    • Gene, kombinante

    Allelenpaar, das in heterozygoter Kombination (Heterozygotie) nicht einen dominanten oder intermediären, sondern die Phänotypen beider Allele unabhängig voneinander entwickelt; z.B. die Allele der Blutgruppen A u. B, M u. N.

  • gene, kryptische
    Gen
    • Gene, kryptische

    • Synonyme: stille G.

    • Englischer Begriff: silent g.

    nur unter bestimmten Bedingungen zur Expression gelangende, z.B. durch inserierte Fremd-DNS blockierte Gene bzw. promotorlose Gene (aktivierbar erst nach Deblockierung oder Koppelung an Promotor).

  • Generalisation
  • generalisatus, generalisiert
    • generalisatus, generalisiert

    verallgemeinert, allgemein ausgebreitet (s.a. Generalisierung).

  • Generalisierung
    • Synonyme: Generalisation

    • 1)
      Ausbreitung einer Krankheit (z.B... (mehr)
    • 2)
      in der Pawlow-Lehre das Auftreten einer bedingten Reaktion in einer der... (mehr)
    • 3)
      Verallgemeinerung, in der Lerntheorie die Übertragung eines Übungserfolges... (mehr)
  • Generalisierung 1)
    Generalisierung
    • 1)

    • Fach: Pathologie

    Ausbreitung einer Krankheit (z.B. Ekzem, Tbk) oder eines Anfallsgeschehens auf den ganzen Körper oder auf ein Organsystem; s.a. Streuung (2), Früh-, Spätgeneralisation, Bakteriämie, Virämie, Sepsis.

  • Generalisierung 2)
    Generalisierung
    • 2)

    • Fach: Physiologie

    in der Pawlow-Lehre das Auftreten einer bedingten Reaktion in einer der Erstreaktion ähnlichen Situation.

  • Generalisierung 3)
    Generalisierung
    • 3)

    • Englischer Begriff: generalization

    Verallgemeinerung, in der Lerntheorie die Übertragung eines Übungserfolges auf ähnliche situative Zusammenhänge.

  • Generallamelle
    • General|lamelle

    • Synonyme: Grundlamelle

    • Englischer Begriff: ground (or concentric) lamella

    die in den lamellären Knochen das Havers-Lamellensystem u. die Schaltlamellen gegen das Periost bzw. gegen die Markhöhle abgrenzende zylindrische Knochenlamelle (äußere bzw. innere G.).

  • Generatio
    • Generatio

  • Generatio 1)
    Generatio
    • 1)

    • Englischer Begriff: reproduction

    (latein.) Zeugung, Fortpflanzung.

  • Generatio 2)
    Generatio
    • 2)

    • Englischer Begriff: generation

    Generation.

  • Generationspsychose
    • Generations|psychose

    • Synonyme: Gestationspsychose

    • Englischer Begriff: gestational psychosis; postpartum psychosis

    im Zusammenhang mit der Schwangerschaft bzw. dem Wochenbett auftretende Psychose.

  • Generationswechsel
    • Generations|wechsel

    • Englischer Begriff: alternate generation

    • Fach: Biologie

    der Wechsel einer Art als Wechsel zwischen einer Generation von Individuen mit zweigeschlechtlicher u. einer (oder mehreren) mit parthenogenetischer oder vegetativer Fortpflanzung (s.a. Fungi perfecti u. imperfecti). Häufig an Wirtswechsel gebunden (z.B. bei Trypanosomen, Cestoda).

  • Generationszeit
    • Generations|zeit

    • 1)
      der sich von Mitose zu Mitose erstreckende Lebenszyklus einer Einzelzelle... (mehr)
    • 2)
      Thromboplastingenerationszeit, Quick-Wert... (mehr)
  • Generationszeit 1)
    Generationszeit
    • 1)

    • Fach: Biologie

    der sich von Mitose zu Mitose erstreckende Lebenszyklus einer Einzelzelle; s.a. Zellzyklus.

  • Generationszeit 2)
    Generationszeit
    • 2)

    • Englischer Begriff: generation time

    • Fach: Hämatologie

    Thromboplastingenerationszeit, Quick-Wert.

  • generativ
    • generativ

    • Englischer Begriff: generative

    die Fortpflanzung betreffend; fertil.

    • g. Follikel
      der einzige in einem Genitalzyklus zum Follikelsprung reifende Eifollikel... (mehr)
  • generative Follikel
    generativ
    • g. Follikel

    • Englischer Begriff: g. follicle

    der einzige in einem Genitalzyklus zum Follikelsprung reifende Eifollikel.

  • Generator
    • Generator

    • Englischer Begriff: generator

    • Fach: Physik

    Vorrichtung zur Erzeugung elektrischen Stromes; als elektrostatischer oder kapazitiver G. zur Erzeugung hoher Gleichspannungen bei kleinen Strömen (z.B. Influenzmaschine), als induktiver G. zur Erzeugung hoher Gleich-, Wechsel- u. Drehströme bei niedrigen Spannungen. Als Mechanismen für die Trennung elektrischer Ladungen sind wirksam Induktion, elektrochemische, thermo- u. photoelektrische Effekte, Reibungskräfte.

  • generic name
    • Etymol.: engl.

    der zur Wirkstoffdeklaration von Arzneistoffen international empfohlene Freiname.

  • Generica
    • Synonyme: Generika

    Fertigarzneimittel, die nicht unter einem eingetragenen Warenzeichen, sondern unter ihrem generic name (international empfohlener Freiname) im Handel sind.

  • Genese
    • Genese

    • Synonyme: Genesis

    • Englischer Begriff: genesis

    Entstehung, Entwicklung.

  • Genesung
    • Englischer Begriff: recovery

    Rekonvaleszenz.

  • genetic engineering
    • Etymol.: engl.

    Gentechnologie.

  • Genetik
    • Genetik

    • Synonyme: Erblehre; Vererbungslehre

    • Englischer Begriff: genetics

    Wissenschaft von den Übertragungsmechanismen erblicher Merkmale sowie von deren Bedeutung für Gesundheit u. Krankheit. Die Medizinische G. befasst sich mit klinischer Diagnostik u. Differentialdiagnostik genetisch bedingter Erkrankungen unter Berücksichtigung labordiagnostischer Möglichkeiten sowie der Risikoermittlung u. genetischen Beratung der Pat. u. deren Familien. Ärzte können nach entsprechender Weiterbildung diese Zusatzbezeichnung erwerben. S.a. Humangenetik.

  • genetisch
    • genetisch

    • Englischer Begriff: genetic

    • Fach: Biologie

    die Entstehung oder Entwicklung betreffend; entwicklungsgeschichtlich (Genetik), erblich bedingt; z.B. genet. Information (s.u. Eiweißbiosynthese, Gen, Genom), genet. Code (s.a. Codon), genet. Beratung, genet. Block, genet. Manipulation (Gentechnologie), genet. Krankheiten (s.u. Chromosomenaberration [dort Tab.]), genet. Strahlenschaden (s.u. Genmutation); s.a. Gen...

  • genetische Beratung
    • Englischer Begriff: genetic counseling

    die mit der Schwangeren oder Schwangerschaftswilligen bzw. deren Partner erfolgende individuelle Erörterung des Risikos, ein Kind mit einer genetisch bedingten Krankheit zur Welt zu bringen. Hilfsmethoden: genaue Familienanamnese, u.U. biochemische, zytologische, anthropologische Untersuchung, Anamnese möglicher teratogener Einflüsse, u.U. pränatale Diagnostik. Konsequenzen: a) keine; b) Konzeptionsverhütung; c) u.U. Schwangerschaftsabbruch; d) frühzeitig einsetzende pädiatrische Diagnostik u. Therapie beeinflussbarer Erbkrankheiten.

  • genetischer Block

      Blockade von Stoffwechselprozessen, die infolge Mangels oder Defekts z.B. eines Enzyms in ihrem Fortgang blockiert werden, z.B. Phenylketonurie.

    • genetischer Fingerabdruck
      • genetischer Finger|abdruck

      • Englischer Begriff: genetic fingerprint

      individualspezifisches Muster, das nach Gel-Elektrophorese von – mit Restriktionsendonucleasen zerlegter – DNS entsteht (s.a. DNS-Profil); Ausgangsmaterial sind kernhaltige Zellen aus Blut, Sperma, Haarwurzelzellen, Geweben.

    • Genexpression
      • Gen|expression

      • Englischer Begriff: gene expression

      Ausbildung der in einem Gen festgelegten Eigenschaft, die aus dem genet. Code herausgelesen, umgeschrieben (Transkription) u. übersetzt (Translation) wird.

    • Genfer Ärzte-Gelöbnis
      • Genfer (Ärzte-)Gelöbnis

      • Englischer Begriff: Geneva doctor's oath

      vom Weltärztebund 1948 in Genf beschlossene Neufassung der ärztlichen Berufspflichten (in Anlehnung an den Hippokratischen Eid; in der Fassung vom Oktober 2017): "Als Mitglied der ärztlichen Profession gelobe ich feierlich, mein Leben in den Dienst der Menschlichkeit zu stellen. Die Gesundheit u. das Wohlergehen meiner Patientin oder meines Patienten werden mein oberstes Anliegen sein. Ich werde die Autonomie u. die Würde meiner Patientin oder meines Patienten respektieren. Ich werde den höchsten Respekt vor menschlichem Leben wahren. Ich werde nicht zulassen, dass Erwägungen von Alter, Krankheit oder Behinderung, Glaube, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, politischer Zugehörigkeit, Rasse, sexueller Orientierung, sozialer Stellung oder jeglicher anderer Faktoren zwischen meine Pflichten u. meine Patientin oder meinen Patienten treten. Ich werde die mir anvertrauten Geheimnisse auch über den Tod der Patientin oder des Patienten hinaus wahren. Ich werde meinen Beruf nach bestem Wissen u. Gewissen, mit Würde und im Einklang mit guter medizinischer Praxis ausüben. Ich werde die Ehre u. die edlen Traditionen des ärztlichen Berufes fördern. Ich werde meinen Lehrerinnen u. Lehrern, meinen Kolleginnen und Kollegen und meinen Schülerinnen u. Schülern die ihnen gebührende Achtung und Dankbarkeit erweisen. Ich werde mein medizinisches Wissen zum Wohle der Patientin oder des Patienten u. zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung teilen. Ich werde auf meine eigene Gesundheit, mein Wohlergehen u. meine Fähigkeiten achten, um eine Behandlung auf höchstem Niveau leisten zu können. Ich werde, selbst unter Bedrohung, mein medizinisches Wissen nicht zur Verletzung von Menschenrechten u. bürgerlichen Freiheiten anwenden. Ich gelobe dies feierlich, aus freien Stücken u. bei meiner Ehre."

    • Genfer Konvention
      • Englischer Begriff: Geneva convention

      das durch die Bemühungen von Henri Dunant (1864) in Genf geschlossene internat. Übereinkommen zur Verbesserung des Schicksals der Verwundeten u. Kranken bei den im Feld stehenden Heeren; 1949 erweitert auf Angehörige der Marine u. auf Kriegsgefangene sowie durch Beschlüsse zum Schutz der Zivilbevölkerung in Kriegszeiten u. zum Schutz des Sanitätsdienstes mit dem Ziel der ungehinderten Erfüllung seiner humanitären Aufgabe. Schutzzeichen: „Rotes Kreuz“, „Roter Halbmond“, „Roter Löwe“, „Roter Davidstern“ etc.

    • Genfluss
      • Gen|fluss

      • Synonyme: Genwanderung; Migration

      • Englischer Begriff: gene flow; migration

      die Änderung der Genfrequenzen bzw. das Auftreten neuer Allele in einer Bevölkerung durch Vermischung mit Angehörigen anderer Bevölkerungen.

    • Genfrequenz
      • Gen|frequenz

      • Synonyme: Genhäufigkeit

      • Englischer Begriff: gene frequency

      die Häufigkeit einzelner alleler Gene in einer Bevölkerung (s.a. Population); wird ermittelt durch Untersuchung einer repräsentativen Stichprobe.

    • Genickstarre
      • Genick|starre

      • Englischer Begriff: nuchal rigidity; stiffness of neck

      • Fach: Pathologie

      Meningismus, Meningitis.

    • geniculatus
      • geniculatus

      • Etymol.: latein.

      • Englischer Begriff: geniculate(d)

      mit Knoten versehen, knoten-, knieförmig. S.a. Genikulatum...

    • Geniculum
      • Geniculum

      • Etymol.: latein.

      kleines Knie.

    • Geniculum nervi facialis
      Geniculum
      • G. nervi facialis

      • Fach: Anatomie

      das im G. canalis facialis (Knickung des Fazialiskanals im Felsenbein) befindliche „äußere Fazialisknie“ (Knie des Nervus facialis).

    • Genikulatumneuralgie
      • Genikulatum|neuralgie

      • Englischer Begriff: geniculate neuralgy

      Neuralgia geniculata.

    • Genin
      • Genin

      • Englischer Begriff: genin

      • Fach: Biochemie

      Aglykon.

    • Genio...
      • Ge|nio...

      Wortteil „Kinn“, i.w.S. „Unterkiefer“.

    • Geniocheiloschisis
      • Genio|cheilo|schi|sis

      • Englischer Begriff: geniocheiloschisis

      • Fach: Pathologie

      angeborene Unterkiefer-Lippen-Spalte.

    • Genioglossus
      • Genio|glossus

      • Fach: Anatomie

      Musculus genioglossus.

    12057