Medizin-Lexikon: Einträge mit "H"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Hepatojejunostomie
    • Hepato|jejuno|stomie

    s.u. Hepatocholangioenterostomie.

  • hepatolentikuläre Degeneration
    • hepato|lentikuläre Degeneration

    • Englischer Begriff: hepatolenticular degeneration

    Wilson-Krankheit.

  • hepatolienale Periode
    • hepato|lienale Periode

    die Periode der embryonalen Blutbildung.

  • Hepatolienographie
    • Hepato|lieno|graphie

    • Fach: Röntgenologie

    Splenoportographie.

  • Hepatolith
    • Hepato|lith

    • Englischer Begriff: hepatolith

    Leberstein; ein in einem in der Leber gelegenen Gallengang entstandener bzw. gelegener Gallenstein.

  • Hepatolithektomie
    • Hepato|lith|ektomie

    • Englischer Begriff: hepatolithectomy

    operative Entfernung eines Hepatolithen bzw. eines entsprechenden Steinnestes der Leber.

  • Hepatologie
    • Hepato|logie

    • Englischer Begriff: hepatology

    Spezialgebiet der Inneren Medizin, dessen Bereich die Physiologie u. Patho(physio)logie der Leber u. der Gallenwege u. die Diagnostik u. Behandlung der Krankheiten dieser Organe umfasst.

  • Hepatoma
    • Hepatom(a)

    • Englischer Begriff: hepatoma

    ein echtes Neoplasma der Leberzellen; gutartig als Leberzelladenom, bösartig als Leberzellkarzinom.

  • Hepatomegalie
    • Hepato|megalie

    • Englischer Begriff: hepatomegaly; hepatomegalia

    die durch Palpation u. Perkussion sowie mit bildgebenden Verfahren feststellbare Vergrößerung (evtl. nur Schwellung) der Leber, v.a. bei Rechtsherzinsuffizienz, Hepatitis, Krankheiten mit Ablagerung von Stoffwechselprodukten in den Leberzellen (z.B. bei Fettleber) oder in den Kupffer-Sternzellen (bei Hämosiderose, Thesaurismosen), Systemerkrankungen (Leukämie, maligne Lymphome, Lymphogranulomatose), Tumoren, Parasitenbefall.

  • Hepaton

      (Rössle) die parenchymatös-mesenchymale Leber-Funktionseinheit, gebildet von Leberepithelien, Galleröhrchen, Sinusoiden u. Sternzellen; s.a. Leberläppchen (1).

    • Hepatonephritis
      • Hepato|nephritis

      die gleichzeitige Erkrankung der Leber u. Nieren durch leber- u. nierenwirksame Giftstoffe, z.B. Chloroform, Tetrachlorkohlenstoff oder im Körper gebildete Substanzen, z.B. bei Eklampsie. Akut als hepatorenales Syndrom.

    • Hepatopathia
      • Hepato|pathia

      Lebererkrankung, Hepatose.

      • H. gravidarum
        Lebererkrankung bei Frühgestose (Hyperemesis gravidarum), v.a... (mehr)
    • Hepatopathia gravidarum
      Hepatopathia
      • H. gravidarum

      Lebererkrankung bei Frühgestose (Hyperemesis gravidarum), v.a. aber im letzten Schwangerschaftsdrittel, wahrscheinlich als toxische cholestatische Hepatose, die zu sehr leichtem, nach der Entbindung spontan abklingendem „Icterus e graviditate“ führt, einhergehend mit Juckreiz, geringem Phosphatasen-Anstieg, Hypoprothrombinämie.

    • Hepatopexie
      • Hepato|pexie

      • Englischer Begriff: hepatopexy

      die möglichst „anatomiegerechte“ operative Fixierung der Leber bei Fehllage, z.B. bei Hepatoptose.

    • Hepatophlebitis
      • Hepato|phlebitis

      Entzündung der Lebervenen, z.B. im Leberhilus (Pylephlebitis; s.a. Budd-Chiari-Syndrom) oder als eigenständige Erkrankung (z.B. bei obliterierender Endophlebitis hepatica).

    • Hepatoptose
      • Hepato|ptose

      • Englischer Begriff: hepatoptosis

      Tiefstand der Leber bei allgemeiner Eingeweidesenkung (Enteroptose); oft kombiniert mit Chilaiditi-Syndrom.

    • hepatopulmonales Syndrom
      • hepato|pulmonales Syndrom

      • Synonyme: HPS (Abk.)

      • Englischer Begriff: hepatopulmonary syndrome

      Störung des pulmonalen Gasaustauschs mit arterieller Hypoxämie u. intrapulmonaler Gefäßdilatation als Folge einer fortgeschrittenen akuten oder chronischen Lebererkrankung. Hohe Mortalität; einzig wirksame Ther. ist die Lebertransplantation.

    • hepatorenales Syndrom
      • hepato|renales Syndrom

      • Englischer Begriff: hepatorenal syndrome

      funktionelle Nierenfunktionsstörung mit Oligurie bis Anurie, Azotämie u. Natriumarmut des Harns als Folge einer dekompensierten Leberzirrhose mit Aszites. Tritt bei intensiver Anw. von Diuretika, im Leberkoma u. nach schwerer Blutung aus Ösophagusvarizen auf. Hohe Mortalität. S.a. Hepatonephritis.

    • Hepatose
      • Hepatose

      • Englischer Begriff: hepatosis

      toxische Schädigung des Leberparenchyms mit degenerativen Veränderungen. Ursachen: Mangel- bzw. Fehlernährung, Stoffwechselstörungen (z.B. Speicherkrankheiten) oder toxische Substanzen (Alkohol, Medikamente etc). Vorkommen u.a. als Fettleber, bei Thesaurismosen u. als chole|statische H. (Kalk; v.a. nach Verabfolgung von Arzneimitteln, die eine Gallestauung, Cholestase, auslösen, z.B. Phenothiazinderivate, Methyltestosteron; evtl. erfolgt Übergang in biliäre Leberzirrhose).

    • Hepatosplenographie
      • Hepato|spleno|graphie

      • Englischer Begriff: hepatosplenography

      Splenoportographie.

    • Hepatosplenomegalie
      • Hepato|spleno|megalie

      • Englischer Begriff: hepatosplenomegaly

      gleichzeitige Vergrößerung der Leber u. Milz; bei chron. Lebererkrankungen mit portaler Hypertonie, Thesaurismosen, bei extramedullärer Blutbildung, malignen Erkrankungen des lymphatischen Systems. S.a. Hepatomegalie.

    • hepatotestikuläres Syndrom
      • hepato|testikuläres Syndrom

      • Englischer Begriff: hepatotesticular syndrome

      hormonelle Ausfälle der Keimdrüsen des Mannes u. deren Folgezustände bei Leberzirrhose (evtl. vor deren Manifestation). Klinik: Erlöschen von Libido u. Potenz, Feminisierung u. herabgesetzte Androgenspiegel im Blut (durch vermehrte Umwandlung von Testosteron in Östrogene, die über ein neg. Feedback die Gonadotropinausschüttung hemmen) mit der Folge eines hypogonadotropen Hypogonadismus.

    • Hepatotomie
      • Hepato|tomie

      • Englischer Begriff: hepatotomy

      Leberschnitt; operative Leberdurchtrennung, z.B. bei Hemihepatektomie, u. zwar mittels Schneideelektrode oder als stumpfe Gewebstrennung mittels Skalpellstiel bzw. als „Fingerdissektion“ = Digitoklasie.

    • Hepatotoxämie
      • Hepato|tox|ämie

      • Englischer Begriff: hepatotoxemia

      Vergiftung durch giftige Stoffwechselprodukte (v.a. durch ammoniakalische Metaboliten) bei Leberversagen; klinisch als Leberkoma.

    • hepatotoxische Substanzen
      • hepato|toxische Substanzen

      • Englischer Begriff: hepatotoxic agents (or substances)

      Lebergifte.

    • hepatotrop
      • hepato|trop

      auf die Leber gerichtet, Lebergewebe bevorzugend; z.B. h. Substanzen (Methionin, Cholin, Cystein), h. Viren (z.B. Gelbfieber-, Hepatitis-Viren).

    • hepatozellulär
      • hepato|zellulär

      • Synonyme: -cellularis

      die Leberzelle betreffend.

    • hepatozerebrale Degeneration
      hepatozerebrale Erkrankung
      • h. Degeneration

      • Synonyme: hepatolentikuläre Degeneration

      die Wilson-Krankheit u. deren Sonderformen, die durch Ablagerung karminpositiver Körnchen in die Astroglia gekennzeichnet sind: 1) Typ Inose (mit Aminoazidurie, Status spongiosus), 2) pseudoulegyrischer Typ (Oda; Shiraki; mit Aminoazidurie, extrapyramidalen Hyperkinesen, vorübergehenden Bewusstseinsstörungen) und 3) ischämischer Typ (Ando; Shiraki; mit Zellnekrosen); bei allen Formen evtl. eine Myelinose der Brücke. S.a. hepatozerebrales Syndrom.

    • hepatozerebrale Erkrankung
      • hepato|zerebrale Erkrankung

      • Englischer Begriff: hepatocerebral disease

      Sammelbegriff für Erkrankungen mit Schwerpunktgeschehen in Gehirn (an Gliazellen) u. Leber.

      • h. Degeneration
        die Wilson-Krankheit u. deren Sonderformen, die durch Ablagerung karminpositiver... (mehr)
      • h. Syndrom   Abbildung
        ammoniakalische Enzephalopathie bei akuter Leberinsuffizienz, v.a... (mehr)
    • hepatozerebrales Syndrom
      hepatozerebrale Erkrankung
      • h. Syndrom

      • Englischer Begriff: hepatocerebral syndrome; hyperammonemic encephalopathy

      Abbildung

      ammoniakalische Enzephalopathie bei akuter Leberinsuffizienz, v.a. bei portokavalem Shunt. Klinik: Bewusstseinsstörung (bis Koma), Delir-Zeichen, Spastik u. Krampfanfälle, „Flügelschlagen“, Reflexsteigerungen (s.a. Abb.). – I.w.S. auch das Reye-Syndrom.

    • Hepatozystoduodenostomie
      • Hepato|zysto|duodeno|stomie

      • Englischer Begriff: hepatocystoduodenostomy

      Hepatocholangioenterostomie unter Einschaltung der Gallenblase.

    • Hepp-Couinaud-Operation
      • Hepp-Couinaud-Operation

      als zentrale (= hilusnahe) Gallengangsplastik eine Hepatikojejunostomie zwischen linkem Ductus hepaticus u. einer durch Roux-Anastomose bereitgestellten Jejunumschlinge.

    • Hepp-Korsett
      • Hepp-Korsett

      Reklination bewirkendes Korsett mit am Brustkorb angreifender Pelotte; zur Kyphosekorrektur.

    • Heptachlor
      • Hepta|chlor

      • Englischer Begriff: heptachlor

      ein stark giftiges, dem DDT ähnliches Insektizid (Kontaktgift).

    • Heptaen-Antibiotika
      • Heptaen-Antibiotika

      • Englischer Begriff: heptaen antibiotics

      pilztötende (= fungizide) Antibiotika mit 7 konjugierten Doppelbindungen im Molekül. Wirkst.: z.B. Amphotericin B.

    • Heptaminol
      • Englischer Begriff: heptaminol

      indirektes Sympathomimetikum; Vasodilatator; Anw. in Antihypotonika u. Venentherapeutika.

    • Heptan
      • Heptan

      • Englischer Begriff: heptane

      C7H16; ein Kohlenwasserstoff (Alkan; mit 9 Isomeren) in Erdöl, Benzin; wirkt hautreizend, narkotisch.

    • Heptose
      • Hep|tose

      • Englischer Begriff: heptose

      Monosaccharid mit 7 Kohlenstoffatomen.

    • HER
      • Synonyme: Abk. für human epidermal growth factor receptor

      Membranrezeptoren (HER1 bis HER4) für den epidermal growth factor.

    • Herba
      • Herba

      • Etymol.: latein. = Pflanze

      • Englischer Begriff: herb; whole plants

      getrocknete Kräuter-, Halbsträucherteile (Blätter, Stängel, Blüten, Triebspitzen, z.T. auch Wurzelstücke) als Drogen (Arznei-, Heil-, Gewürzkräuter).

    • Herbizid
      • Herbi|zid

      • Englischer Begriff: herbicide

      Pflanzen-, i.e.S. Unkrautvernichtungsmittel; z.B. Paraquat oder 2,4,5-Trichlorphenoxyessigsäure (bei deren Herstellung Dioxine entstehen können); schwere Vergiftungen sind möglich; Anw. auch als Kampfstoff zur Entlaubung großflächiger Waldgebiete (Vietnamkrieg).

    • Herbst
      • Herbst

      • Biogr.: 1) Ernst Friedr. G. H., 1803–1893, Internist, Göttingen; 2) Martin H., geb. 1917, Chirurg, Leipzig

    • Herbst-Effekt
      Herbst
      • H.-Effekt

      • Biogr.: Ernst Friedr. G. H.

      Persorption.

    • Herbst-Kanüle
      Herbst
      • H.-Kanüle

      • Englischer Begriff: Herbst catheter

      • Biogr.: Martin H.

      elastischer Herzkatheter mit Metallspitze, geeignet für direkte Punktion. Seine hohle Innenkanüle dient zur Blutentnahme für Analysezwecke während des Herzkatheterismus.

    • Herbstenzephalitis, Russische
      • Herbst|enzephalitis, Russische

      • Englischer Begriff: Russian autumnal encephalitis

      mit der Encephalitis japonica identische Virusenzephalitis in Südrussland.

    • Herbstfieber
      • Herbst|fieber

      • Englischer Begriff: autumn fever

      • 1)
        Malaria tropica... (mehr)
      • 2)
        akute Leptospirose mit Rötung der Schienbeinvorderfläche (= prätibiales... (mehr)
    • Herbstfieber 1)
    • Herbstfieber, Japanisches 2)
      Herbstfieber
      • 2)

      • Synonyme: Japanisches H.

      • Englischer Begriff: pretibial f.

      akute Leptospirose mit Rötung der Schienbeinvorderfläche (= prätibiales erythematöses Exanthem) durch Infektion mit Leptospira autumnalis. Örtlich als Bushy-Creek-, Fort-Bragg-Fieber etc. bezeichnet.

    • Herbstkrätze
      • Herbst|krätze

      Trombidiose.

    • Herbstzeitlose
      • Herbst|zeit|lose

      Colchicum autumnale.

    13280