Medizin-Lexikon: Einträge mit "H"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Höhenstrahlung
    • Höhen|strahlung

    kosmische Strahlung.

  • Höhenumstellung
    • Höhen|umstellung

    • Fach: Physiologie

    die akkommodative, reversible Sofortreaktion des Organismus auf die höhenbedingte Herabsetzung des Partialdrucks des Sauerstoffes; äußert sich durch Erhöhung von Atemminutenvolumen, Pulsfrequenz u. Blutdruck. Zu unterscheiden von der Höhenanpassung.

  • Hohlanodenröhre
    • Hohl|anoden|röhre

    Röntgenröhre mit aus dem Schutzgehäuse herausragender „Stielanode“ (hohl, mit zwei dünnen, den Kühlwasserraum umschließenden Wandschichten), aus der die Strahlen austreten.

  • Höhle
    • Englischer Begriff: cavity; space

    • Fach: Anatomie, Pathologie

    Antrum, Cavitas, Cavum, Kaverne, Sinus.

  • Höhlengrau
    • Höhlen|grau

    • Fach: Anatomie

    Substantia grisea centralis (2).

  • Hohlfaden
    • Hohl|faden

    schlauchförmiger Faden, der nach Füllung mit flüssigen Radionucliden oder Seeds zur interstitiellen Strahlentherapie in das Gewebe eingebracht wird.

  • Hohlfuß
    • Hohl|fuß

    • Synonyme: Pes excavatus

    • Englischer Begriff: pes cavus; contracted foot

    Abbildung

    durch Störung des funktionellen Gleichgewichts der Fuß- u. Unterschenkelmuskeln bedingte Fußfehlform i.S. einer Abknickung des Vorfußes (v.a. des medialen Teils) im Chopart-Gelenk gegen den Rückfuß: Fuß gedrungen, Fersenbein in Supination steilgestellt, übermäßig hohes Längsgewölbe, überhöhter Rist, Vorfuß adduziert u. proniert, evtl. mit stark vorspringendem Großzehenballen (= Ballenhohlfuß), meist auch mit Klauen-, Krallenzehen („Krallenhohlfuß“). Angeboren oder erworben, z.B. bei Spina bifida, Friedreich-Ataxie, Muskeldystrophie, nach Poliomyelitis. S.a. Hackenhohlfuß.

  • Hohlhand
    • Hohl|hand

    Palma manus.

  • Hohlhandphlegmone
    • Hohl|hand|phlegmone

    • Englischer Begriff: palmar abscess

    Phlegmone der Hand mit Eiteransammlung direkt unter der Palmaraponeurose oder – v.a. nach Sehnenscheidenphlegmone des 2.–4. Fingers – in der Tiefe; evtl. kombiniert mit V-Phlegmone. Sehr schmerzhafte Hohlhandschwellung mit Krallenstellung der Finger u. Handrückenödem.

  • Hohlknie
    • Hohl|knie

    Genu recurvatum.

  • Hohlkreuz
    • Hohl|kreuz

    Hohlrundrücken.

  • Hohlnadel
    • Hohl|nadel

  • Hohlnadel 1)
  • Hohlnadel 2)
    Hohlnadel
    • 2)

    • Englischer Begriff: hollow needle

    stanzende Biopsienadel.

  • Hohlnagel
    • Hohl|nagel

    • Fach: Dermatologie

    Koilonychie.

  • Hohlorgan
    • Hohl|organ

    Körperorgan mit natürl. Hohlraum, z.B. Herz, Blutgefäße, Gallenwege, ableitende Harnwege, Magen-Darm-Trakt, Uterus, Hirnventrikel.

  • Hohlrundrücken
    • Hohl(rund)rücken

    • Synonyme: Hohlkreuz

    • Englischer Begriff: hollow back

    Haltungsfehler oder -schaden der Wirbelsäule i.S. einer infolge vermehrter Beckenneigung nach vorn verstärkten Kyphose der BWS u. vermehrten Lordose der LWS; gleichzeitig bestehen eine Verlagerung der Schultern nach vorn-innen, eine Brustkorbabflachung u. eine kompensatorische Bauchvorwölbung; u.a. bei Fehlbildung des 5. Lendenwirbels, Sacrum acutum, bei krankhafter Dorsalverlagerung der Hüftgelenkpfannen, bei Schwäche der Gesäßmuskeln. Verursacht leichte Ermüdbarkeit, Rückenschmerzen, später Spondylarthrose.

  • Hohlsonde
    • Hohl|sonde

    Rillensonde als Führungshohlsonde.

  • Hohlvene
    • Hohl|vene

    Vena cava; s.a. Kava...

  • Hohlwarze
    • Hohl|warze

    • Englischer Begriff: retracted nipple

    • Fach: Gynäkologie

    eingezogene, in der Tiefe freiliegende oder aber völlig verdeckte weibliche Brustwarze = Papilla (mammae) circumvallata aperta oder obtecta. Stillschwierigkeiten möglich (Abhilfe durch Saughütchen, Abpumpen).

  • Hohlweg-Effekt
    • Hohlweg-Effekt

    • Englischer Begriff: Hohlweg effect

    • Biogr.: Walter H., geb. 1902, Endokrinologe, Berlin, Graz

    bei Nagetieren durch Östrogenstoß provozierbare Freisetzung von luteinisierendem Hormon, die auf Rückkopplung (Rebound-Effekt) beruht, über das Hypophysenzwischenhirnsystem ausgelöst und von Ovulation u. Gelbkörperbildung gefolgt wird.

  • Hohlzahnkraut
  • Hohmann
    • Hohmann

    • Biogr.: Georg H., 1880–1970, Orthopäde, München

    • H.-Einlage
      Detorsionseinlage... (mehr)
    • H.-Korsett
      die Wirbelsäule im Lenden-Kreuzbein-Bereich stützendes Mieder (Überbrückungsmieder)... (mehr)
    • H.-Operation
      ... (mehr)
    • 1)
      bogenförmige Einkerbung der Ursprünge der Handstrecker (Extensoren) am... (mehr)
    • 2)
      extraartikuläre Korrektur eines Hallux valgus durch Keil- oder Trapezosteotomie... (mehr)
    • 3)
      bei Hammerzehe Entfernung des Grundgliedköpfchens, Anfrischung des Mittelgliedes... (mehr)
  • Hohmann-Einlage
  • Hohmann-Korsett
    Hohmann
    • H.-Korsett

    die Wirbelsäule im Lenden-Kreuzbein-Bereich stützendes Mieder (Überbrückungsmieder), bestehend aus Becken u. oberen Brustkorb von hinten umgreifenden Leichtmetallspangen u. verstärkt durch Federstahlschienen entlang der WS; z.B. bei Bandscheibenschaden, Spondylarthrose.

  • Hohmann-Operation
    Hohmann
    • H.-Operation

    • Englischer Begriff: Hohmann's operation

    • 1)
      bogenförmige Einkerbung der Ursprünge der Handstrecker (Extensoren) am... (mehr)
    • 2)
      extraartikuläre Korrektur eines Hallux valgus durch Keil- oder Trapezosteotomie... (mehr)
    • 3)
      bei Hammerzehe Entfernung des Grundgliedköpfchens, Anfrischung des Mittelgliedes... (mehr)
  • Hohmann-Operation 1)
    Hohmann  >  Hohmann-Operation
    • 1)

    bogenförmige Einkerbung der Ursprünge der Handstrecker (Extensoren) am radialen Epicondylus humeri zur Periostentspannung bei chronischer Epikondylitis.

  • Hohmann-Operation 2)
    Hohmann  >  Hohmann-Operation
    • 2)

    extraartikuläre Korrektur eines Hallux valgus durch Keil- oder Trapezosteotomie des 1. Mittelfußknochens im vorderen Drittel, Mittelfußköpfchenreposition (mit Kapselraffung), Transplantation des Ansatzes des M. abductor hallucis auf die Innenseite der Grundgliedbasis.

  • Hohmann-Operation 3)
    Hohmann  >  Hohmann-Operation
    • 3)

    bei Hammerzehe Entfernung des Grundgliedköpfchens, Anfrischung des Mittelgliedes u. Verkürzung der längs gespaltenen Strecksehne durch überkreuzende Raffnaht.

  • Hohn-Eiernährböden
    • Hohn-Eiernährböden

    vier glycerin- u. hühnereihaltige Medien für die Kultivierung von Tuberkulose-Bakterien (H.-Kultur).

  • Hoigné-Syndrom
    • Hoigné-Syndrom

    • Synonyme: H.-Reaktion

    • Englischer Begriff: Hoigné syndrome

    • Biogr.: Rolf H., geb. 1923, Internist, Bern

    unmittelbar nach intramuskulärer Injektion von Depot-Penicillin einsetzende Symptomatik (als embolisch-toxisches Geschehen durch unbeabsichtigte i.v. Injektion? Eindringen von Kristallen in vorgeschädigte Venen?): wenige Minuten anhaltende Bewusstseinstrübung mit akustischen und optischen Sensationen (z.B. Ohrgeräusche bzw. Schleier-, Figurensehen), Verwirrtheit, motorische Unruhe, Todesangst; ohne Kreislauferscheinungen.

  • holandrisch
    • hol|andrisch

    • Englischer Begriff: holandric

    die Vererbung durch völlig an das Y-Chromosom gekoppelte Gene betreffend (Vererbung ausschließlich vom Vater auf Söhne). S.a. hologyn.

  • Holarthritis
    • Hol|arthritis

    • Englischer Begriff: holarthritis

    Polyarthritis mit simultanem Befall (fast) aller Gelenke.

  • Holiday-Heart-Syndrom
    • Holiday-Heart(-Syndrom)

    • Etymol.: engl.

    an Wochenenden, Fest- u. Feiertagen gehäuft vorkommende Herzrhythmus- u./oder Erregungsleitungsstörungen nach Alkoholgenuss.

  • holistische Medizin
  • Hollander-Hypoglykämietest
    • Hollander-Hypo|glyk|ämie|test

    • Englischer Begriff: Hollander's test

    • Fach: Chirurgie

    intravenöse Insulin-Gabe zur Beurteilung der Effektivität einer selektiven Vagotomie auf die Säureproduktion des Magens. Nur eine völlige Anazidität des Magensaftes bei gleichzeitigem Blutzuckerabfall beweist die komplette Vagusdurchtrennung.

  • Holle-Operation
    • Holle-Operation

    • Biogr.: Fritz H., geb. 1914, Chirurg, München

    Magenresektion i.S. einer subdiaphragmalen bzw. epidiaphragmalen Fundektomie. Erstere mit Wiederherstellung des (H.-Heinrich) His-Winkels u. ergänzt durch Pyloroplastik, Letztere ohne Rekonstruktion, jedoch mit schlauchförmiger Vernähung des Restmagens.

  • Hollenbach-Operation
    • Hollenbach-Operation

    eine zweizeitige Kontinenzresektion des Mastdarms im Durchzugverfahren.

  • Höllenstein
    • Höllen|stein

    • Englischer Begriff: silver nitrate

    Silbernitrat in Form gegossener Stifte.

  • Holmes-Stewart-Phänomen
    • Holmes(-Stewart)-Phänomen

    • Englischer Begriff: rebound phenomenon; Stewart-Holmes sign

    Rückstoßphänomen.

  • Holmes-Syndrom
    • Holmes-Syndrom

    • Englischer Begriff: Holmes' syndrome

    eine familiäre, autosomal-dominant erbliche, primär-progressive systematisierte Kleinhirn(rinden)degeneration.

  • Holmgren-Test
    • Holmgren-Test

    • Englischer Begriff: Holmgren's test

    • Biogr.: Alarik Fritjof H., 1831–1897, Physiologe, Uppsala

    • Fach: Ophthalmologie

    Farbensinn-Prüfung mit Wollfäden verschiedener Farbe u. Tönung (H.-Wollproben).

  • Holmium
    • Holmium

    • Synonyme: Ho (Abk.)

    • Englischer Begriff: holmium

    • Fach: Chemie

    seltenes 3-wertiges Element der Lanthaniden-Gruppe.

  • holo...

      Wortteil „ganz“, „völlig“, „unversehrt“. S.a. Voll..., Pan...

    • holodiastolisch
      • holo|diastolisch

      • Englischer Begriff: holodiastolic

      • Fach: Kardiologie

      über die ganze Diastole bestehend (z.B. ein Herzgeräusch = Holodiastolikum).

    • Holoenzym
      • Holo|enzym

      • Synonyme: -ferment

      • Englischer Begriff: holoenzyme

      das komplette, aus Coenzym u. Apoenzym bestehende Enzym.

    • hologyn
      • holo|gyn

      • Englischer Begriff: hologynic

      sich erblich nur in der weiblichen Linie manifestierend; s.a. holandrisch.

    • holokrin
      • holo|krin

      • Englischer Begriff: holocrine

      eine Sekretion betreffend, bei der die Zellen der Drüse während der Sekretbildung zugrunde gehen, mit dem Sekret abgestoßen u. durch nachrückende Zellen ersetzt werden.

    • Holoprosenzephalie
      • Holo|pros|enzephalie

      Arrhinenzephalie.

    • Holoprotein
      • Holo|protein

      das nur aus Aminosäuren aufgebaute „echte“ Eiweiß.

    15380