Medizin-Lexikon: Einträge mit "I"

Roche Lexikon Logo
Medizin-Lexikon durchsuchen

Wonach suchen Sie? Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff ein:

Suchergebnisse

  • Ionisation 3)
    Ionisation
    • 3)

    • Englischer Begriff: ionization

    die elektrolytische Dissoziation.

  • Ionisationskammer
    • Ionisations|kammer

    • Englischer Begriff: ionization chamber

    • Fach: Radiologie

    Strahlendetektor, in dem die Strahlenabsorption zur Bildung freier elektr. Ladung führt. Ein mit Luft oder anderem Gas gefülltes Gehäuse, in dem zwei isoliert eingebrachte Elektroden (eine davon meist das leitfähig gemachte Gehäuse) mittels Gleichspannung das die Ladungsträger trennende elektr. Feld erzeugen; s.a. Dosimeter, Geiger-Müller-Zählrohr.

  • ionisierende Strahlung
    • Englischer Begriff: ionizing radiation

    Wellen- oder Korpuskularstrahlung, die beim Durchgang durch Materie Ionisation bewirkt; s.a. Strahlung.

  • Ionisierung
    • Englischer Begriff: ionization

    Ionisation.

  • Ionisierungsenergie
    • Ionisierungs|energie

    • Englischer Begriff: ionization energy

    die notwendige Mindestenergie (in eV) zur Ionisation eines Atoms oder Moleküls, d.h. zur Abtrennung eines Elektrons aus der Elektronenhülle eines – elektrisch neutralen – Atoms (führt zur Bildung eines positiven Ions). Muss umso größer sein, je geringer der Abstand des Elektrons zum Atomkern ist.

  • Ionium
    • Ionium

    • Synonyme: Io (Abk.)

    • Englischer Begriff: ionium

    ein Thorium-Isotop mit OZ 90 u. Massenzahl 230; α-Strahler (Halbwertszeit 8 · 104 a).

  • Ionogramm
    • Iono|gramm

    • Englischer Begriff: ionogram

    Abbildung

    graphische Darstellung (klinisch evtl. nur Zahlenangabe) der Konzentration von Kat- u. Anionen einer Elektrolyt-Lösung, z.B. des Blutplasmas (s. Abb., mit Normalwerten).

  • Ionometrie
    • Iono|metrie

    • Englischer Begriff: pH measurement

    Messung der Ionenkonzentration, i.e.S. die des pH.

  • Iontophorese
    • Ionto|phorese

    • Synonyme: Dielektrolyse

    • Englischer Begriff: iontophoresis

    Einführung von Ionen (oder undissoziierten Wirkstoffen) mit Hilfe von Gleichstrom durch die Haut in den Körper, wobei die Ionen von der inaktiven Elektrode (Metallelektrode über einer mit der Arzneimittellösung getränkten Gaze-, Watte- oder Filterpapierschicht) in untere Hautschichten eindringen u. in den Blutkreislauf gelangen. Wird zum Einbringen von Medikamenten durch die intakte Haut verwendet.

  • Iopamidol
    • Iopamidol; Iopentol; Iopromid; Iosarcol; Iotalaminsäure; Iotrolan; Iotroxinsäure; Ioversol

    jodhaltige Röntgenkontrastmittel (s.u. Kontrastmittel).

  • Iowa-Typ der amyloiden Polyneuropathie
    • Iowa-Typ (der amyloiden Polyneuropathie)

    • Englischer Begriff: Iowa type

    (van-)Allen-Syndrom.

  • Ioxaglinsäure; Ioxitalaminsäure
    • Englischer Begriff: ioxaglic acid; ioxitalamate

    jodhaltige Röntgenkontrastmittel (s.u. Kontrastmittel).

  • IPC

      Abk. für Isopropylchlorid.

    • IPD
      • Synonyme: Abk. für intermittent peritoneal dialysis

      • Etymol.: engl.

      intermittierende Peritonealdialyse.

    • Ipecacuanha
      • Ipecacuanha

      • Englischer Begriff: ipecac

      Uragoga Ipecacuanha.

    • IPM
      • Fach: Neurologie

      Abk. für Impulsiv-Petit-mal.

    • IPPB
      • Synonyme: Abk. für intermittent positive pressure breathing

      • Fach: Anästhesiologie

      analog: IPPR (respiration) oder IPPV (ventilation). S.u. intermittierende Druckbeatmung.

    • IPPNW
      • Synonyme: Abk. für International Physicians for the Prevention of Nuclear War

      • Etymol.: engl.

      internationale Ärzteorganisation „für die Verhinderung eines Atomkriegs“, die 1985 für ihre Bemühungen um Entspannungspolitik und Feindbilderabbau den Friedensnobelpreis erhalten hat.

    • IPPV
      • Synonyme: Abk. für intermittent positive pressure ventilation

      • Etymol.: engl.

      Druckbeatmung, intermittierende positive.

    • Ipratropiumbromid
      • Englischer Begriff: ipratropimum (bromide)

      ein Muscarin-Rezeptoren-Antagonist; Anw. als Anticholinergikum (s.u. Parasympatholytica), Broncholytikum u. Antiarrhythmikum.

    • Iprazochrom
      • Englischer Begriff: iprazochrome

      ein Migräneprophylaktikum; Anw. auch bei diabetischer Retinopathie im Frühstadium.

    • IPSID
      • Synonyme: Abk. für immunoproliferative small intestinal disease

      • Etymol.: engl.

      immunoproliferative Erkrankung des Dünndarms. Umfasst α-Ketten-Erkrankung u. mediterranes Lymphom.

    • ipsilateral
      • ipsi|lateral

      • Englischer Begriff: ipsilateral

      auf derselben Seite; Ggs. kontralateral.

    • Ipsiversivkrise
      • Ipsi|versiv|krise

      • Englischer Begriff: ipsilateral adversive seizure

      nicht generalisierter epileptischer Anfall mit Drehbewegungen zur Seite der gestörten Hemisphäre; s.a. versive Epilepsie.

    • IPSP
      • Englischer Begriff: IPSP

      Abk. für inhibitorisches postsynaptisches Potential.

    • iPV
      • Synonyme: Abk. für inaktivierte Polio-Vakzine

      Salk-Impfstoff für die Poliomyelitis-Schutzimpfung.

    • IQ
      • Englischer Begriff: IQ

      Abk. für Intelligenzquotient.

    • Ir
      • IR

          Abk. für Infrarot (Ultrarot).

        • Ir 1)
          Ir
          • 1)

          • Fach: Chemie

          Symbol für Iridium.

        • Ir 2)
        • Ir-Gene
          • Englischer Begriff: Ir (= immune response) genes

          s.u. Immunreaktion (2); s.a. HLA-System.

        • Irbesartan
          • Englischer Begriff: irbesartan

          ein Angiotensin-Rezeptor-Antagonist; Anw. als Antihypertonikum.

        • IRI
          • Englischer Begriff: IRI

          Abk. für immunreaktives Insulin.

        • Iridektomie
          • Irid|ektomie

          • Synonyme: Korektomie

          • Englischer Begriff: iridectomy

          • Fach: Ophthalmologie

          Teilresektion der Regenbogenhaut (Iris). Therapie der Wahl beim klassischen Glaukomanfall, aber auch als Teil anderer operativer Verfahren zur Prophylaxe eines postoperativ drohenden Pupillarblocks (Irisblock) oder zur Verbesserung des Sehvermögens als optische I. (Koremorphose). In der Regel als periphere I. (Exzision eines basalen Irisanteils) unter Erhalt der Pupille durchgeführt. Totale I. (v. Graefe, sog. Glaukom-I.) umfasst die Exzision eines ganzen Segments mit Bildung einer schlüssellochähnl. Pupille.

        • Iridektropium
          • Irid|ek|tropium

          • Englischer Begriff: iridectropium

          • Fach: Ophthalmologie

          Ektropium iridis.

        • Iridenkleisis
          • Irid|en|kleisis

          • Synonyme: -klisis; Korenklisis; Iriseinklemmung

          • Englischer Begriff: iridencleisis

          als Glaukomoperation eine totale Iridektomie mit abschließendem Einlegen eines oder beider Irisschenkel in die Sklerawunde (sichert ständigen Abfluss von Kammerwasser unter die Konjunktiva).

        • Iridentropium
          • Irid|en|tropium

          • Englischer Begriff: iridentropium

          • Fach: Ophthalmologie

          Entropium uveae.

        • Iridium
          • Iridium

          • Synonyme: Ir (Abk.)

          • Englischer Begriff: iridium

          ein zumeist 3- und 4-wertiges Platinmetall-Element; OZ 77, Atomgewicht 192,2. – 20 Isotope (182Ir–198Ir), sämtlich außer 191Ir u. 193Ir radioaktiv; 192Ir (β- u. γ-Strahler, Halbwertszeit 74 Tage) wird für interstitielle Strahlentherapie u. als Telecurie-Quelle angewendet.

        • Irido...

            Wortteil „Regenbogenhaut“ (= Iris).

          • Iridochorioiditis
            • Irido|chorio|iditis

            • Englischer Begriff: iridochoroiditis

            • Fach: Ophthalmologie

            gleichzeitige Entzündung von Regenbogen- u. Aderhaut (s.u. Uveitis).

          • Iridochorioiditis sympathica
            Iridochorioiditis
            • I. sym|pathica

            • Englischer Begriff: sympathetic uveitis

            sympathische Ophthalmie.

          • iridodentales Syndrom Weyers
            • irido|dentales Syndrom (Weyers)

            seltene erbliche Anomalie mit Loch- u. Schlitzbildung der Regenbogenhaut, Entrundung der Pupille, Zahnbildungsstörungen u. abweichender Geschlechtsentwicklung.

          • Iridodesis
            • Iri(do)desis

            • Englischer Begriff: iridesis

            operative Befestigung einer Irisfalte an der Kornea zur Bildung einer künstl. Pupille (durch Iridotomie im Faltenbereich).

          • Iridodiagnose
            • Irido|diagnose

            • Englischer Begriff: iridodiagnosis

            Augendiagnose.

          • Iridodialysis
            • Irido|dia|lysis

            • Englischer Begriff: iridodialysis

            Ablösung der Regenbogenhaut vom Ziliarkörper (durch Verletzung oder Operation). Klinik: kalottenförmige Lücke an der Irisbasis, Entrundung der Pupille, evtl. monokulare Diplopie.

          • Iridodiastase
            • Irido|dia|stase

            • 1)
              angeborenes Iriskolobom am ziliaren Rand (ohne Verbindung zur Pupille)... (mehr)
            • 2)
              Irismulde... (mehr)
          • Iridodiastase 1)
            Iridodiastase
            • 1)

            • Englischer Begriff: iridodiastasis

            angeborenes Iriskolobom am ziliaren Rand (ohne Verbindung zur Pupille).

          • Iridodiastase 2)
          • Iridodonesis
            • Irido|donesis

            • Englischer Begriff: iridodonesis

            Irisschlottern.

          13441